Frage von thisgirl0, 162

Ist übertriebene Empathie normal?

Also immer wenn ich(16/w) sehe wie homosexuelle Menschen oder Frauen und allgemein Menschen für ihre Rechte kämpfen oder zB Menschen die sich für Tiere einsetzen, wo eine Seite das Leid und die andere Seite auch irgendwie die "Liebe" zeigt, werde ich voll mit Emotionen und das bringt mich fast immer zum weinen  .... vor allem bei homosexuellen Menschen passiert das zu oft, einfach weil ich das alles so unglaublich mitfühle ..... findet ihr das normal oder übertreibe ich?

Antwort
von 3runex, 85

Meine Schwester weint beim 17. mal Titanicschauen. Wenn sowas einem nahe liegt und man sich selbst auch dafür einsetzt, dann kann man auch ruhig dafür Tränen zeigen. Es gibt auch Dinge bei denen ich bestimmt weinen würde und andere nur uninteressiert wegschauen würden.

Kommentar von thisgirl0 ,

Naja Titanic und das wahre Leben und Ungerechtigkeit und Rassismus ist nicht wirklich dasselbe.

btw weine ich bei solchen Filmen auch aber die Gefühle die man spürt sind unterschiedlich und wie gesagt nicht dasselbe.

Kommentar von 3runex ,

Stimmt. Wollte nur ausdrücken, dass jeder einen anderen "Breaking Point" hat, wenn es ums weinen geht. Hätte dich echt für "stärker" gehalten - hätte nicht gedacht, dass du bei solchen Filmen weinen musst. :O

Kommentar von thisgirl0 ,

Jeder hat eine schwache Seite haha ^^

Antwort
von IIVXX, 7

Ja ich verstehe dich... Wenn ich sehe wie kleine Kinder vergiftet werden ect macht mich das sehr traurig. Aber wenn ich dann Weine ist es nachts in meinen Gedanken wenn ich mir das ausmale... Aber das körperliche schaden macht mich nicht so traurig im Gegenteil eher wenn man Kinder anlügt und sagt z.b: Isst dies und das, damit ihr groß und stark werdet, und im Endeffekt ist das ziemlich schädlich. Sowas macht mein Herz kaputt

Antwort
von barbarinaholba, 30

Was wäre die Welt ohne sensible Menschen . ?!

Die Welt braucht Menschen wie dich.......

Ohne das Böse würden wir das Gute nicht erkennen........

Antwort
von Trogon, 74

Aus meiner Sicht übertreibst du, ich hab das gegenteilige Problem. Gleicht sich alles aus. :-)

Kommentar von thisgirl0 ,

Also empfindest du überhaupt keine Empathie und das alles interessiert dich nicht oder wie?

Kommentar von Trogon ,

Doch schon, aber es berührt mich jetzt nicht so besonders. Meisten kann man ja nix ändern. Berührt mich primär wenn es im Bekanntenkreis ist. Da kann man ja was machen.....

Kommentar von thisgirl0 ,

Hm.. ich finde, du gehst zu hoffnungslos an die Sache ran. Seit dem ich selbst dafür etwas tue und HINSCHAUE, und mich mit Menschen die Ungerechtigkeit und Rassismus erfahren mussten unterhalte etc., sehe ich dass man definitiv etwas dagegen unternehmen kann.

Alles fängt in dir an und hört auch dort auf. Deine Meinung und deine Taten sind nicht unwichtig und können viel bewirken.

  

Kommentar von Trogon ,

Naja, mit 56 kannst mich nicht mehr ändern..... Und ehrlich ich will mich auch zu nix zwingen. Bin was homosexuelle betrifft total offen, dürfen heiraten etc.

Würde aber nicht am Bahnhof stehen und Flüchtlinge begrüßen, sorry.

Kommentar von thisgirl0 ,

Das ist ja auch nicht das was ich gemeint habe lol, wollte damit nur sagen dass solche Sätze wie "was soll ich schon ändern können" falsch sind .... aber naja, jedem das seine :)

Kommentar von Trogon ,

Gibt aber viele Sachen wo man realistisch gesehen nix ändern kann. Hab selber genug Probleme im Moment......

Vllt kannst Du mir ja da helfen :-)

Antwort
von MrNoReason, 70

ich finde es v.a. selten.
es ist schön, dass du soviel empfindest.

Kommentar von lovelysweetie ,

#gaypride <3

Kommentar von MrNoReason ,

? ok. niveau = 0 aber das weißt du bestimmt schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community