Ist Übertrainieren wirklich so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du von Kraftsport redest.

da meistens betont, dass man die Zeiten (ca. 30-90 min.) strikt einhalten sollte, weil sonst der Trainingseffekt auf Dauer leidet

Wenn du 2-4 Stunden trainierst, dann hoppelst du nur sinnlos rum. Nimm schwere Gewichte oder wenn du Freikörper trainierst mach die Übungen langsamer und intensiver.

Ab max 1,5 Stunden (bei jedem anders) schüttet der Körper Cortisol aus:

Stresshormon Cortisol – ein Feind des Sportlers?

Genau dieser Proteinabbau ist der Grund, aus dem Cortisol oft als Feind des Sportlers betitelt wird. Radikal ausgedrückt „zerstört“ Cortisol die Muskelmasse indem es Glucose und Aminosäuren aus den Muskeln löst. Es mindert den Aufbau von Protein, bremst die Aufnahme von Aminosäuren in die Muskulatur und wirkt somit dem Wachstum der Muskeln entgegen. Ist der Cortisolspiegel über einen längeren Zeitraum erhöht, führt der chronische Stress zu Übergewicht und Gereiztheit bis hin zu Aggressivität.

Google: Cortisol Training - erste Seite.

Fazit: Dein 4 Stunden Zumba komprimierst du auf 50-70 Minuten intensives Krafttraining. Dann 1-2 Tage Pause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird dir schlichtweg nichts bringen eine stunde reicht völlig aus dass du mit einem training komplett fertig bist und nichts mehr machen kannst. Alles dannach ist einfach unnötig kann sigar kontraproduktiv sein 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

There is no such thing as over training. Everbody has the mentality that one could do too much!
- Rich Piana

Naja, soviel dazu, ich denke nach einer bis maximal 1 1/2 stunden training sollte man wenn man ordentlich trainiert sowieso am ende sein^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kessy02
12.07.2016, 12:07

Danke, der Spruch ist echt klasse !

0

Ich verstehe nicht ganz, wie du das machst. 2 Stunden kann sein, 3-4 Stunden sind schon extrem.

Bei effektivem Krafttraining hast du doch nach ca. 6-7 Übungen, je nach Pla und Trainingsstand auch mal mehr, deine Muskeln entsprechend ausgereizt, so dass kein sinnvolles Training mehr möglich ist. Das entspricht dann den ~90 min. Die Zeit ist auch nicht ganz so wichtig. Die hängt nämlich auch von den Sätzen und den Pausenzeiten ab. Und im Körper gibt's keine Stoppuhr, die bei Trainingsbeginn gedrückt wird. Die Sache mit der Cortisolfreisetzung ist also nir bedingt richtig. Es variiert je nach genauem Training.

Nach Übertraining hört sich das nicht an. Übertraining ist, wenn du schon wieder trainierst, obwohl deine Muskeln sich noch nicht regeneriert haben. Das merkst du aber - auch körperlich. 

Ob du jetzt doch Übertraining machst, oder auch irgendwas anderes, weiß ich nicht. Dazu weiß ich zuwenig über dein Training. 

Was sind denn deine Ziele? Wie sieht denn dein Trainingsplan aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kessy02
14.07.2016, 07:42

Einen wirklich konkreten Trainingsplan habe ich im Moment noch nicht. Meine Hauptziele sind eigentlich das Übliche:

mehr Muskelmasse (vor allem im Rumpfbereich) und evtl. etwas weniger Fett

Ich weiß, abnehmen und Muskelmasse zunehmen, das beißt sich. Kannst du mir einen Tipp für die Reihenfolge geben (-> zuerst Fett abbauen, dann Muskeln aufbauen oder umgekehrt)

0

hey also übertrainieren ist eigentlich nicht gut , es kann zu schweren verletzungen kommen hast du vlt. facebook dann würde ich dir das dort erläutern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung