ist trotz grauzone eine strafe möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rein theoretisch könnte ein Gericht zu dem Schluss kommen, dass § 44a UrhG keine ausreichende Verteidiung ist.

Halte ich aber für unwahrscheinlich, da auch der Generalanwalt vom EuGH in die Richtung tendiert, das Streaming so lange nicht strafbar ist, so lange das Signal nicht weiterverbreitet wird, ergo du nur konsumierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht. Man kann nur bestrafen, was verboten ist. Und das Schauen von Streams, auch illegalen, ist bislang nicht wirklich verboten. Es gibt kein eindeutiges Gesetz dazu, das das Gucken verbietet. Ergo ist es erlaubt.

Es gibt Juristen, die betrachten ds Zwischenspeichern des Streams im Cache als Download, diese Meinung wird aber überwiegend nicht geteilt, das der Cache 1. nach dem Schließenen des Brwosers geleert wird, und 2. das zwischengespeicherte Material in einem Sonderformat gespeichert wird, das nicht einfach mit einem Video-Player auslesbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung