Frage von mkexus, 16

Ist Tripper vollständig heilbar trotz Folgeerkrankungen?

Guten Tag, Vor zwei Monaten hatte ich mit meiner ex Freundin GV und das Kondome riss. 2 Wochen später hatte ich schmerzen beim wasser lassen und gelben Ausfluss. Dies ging 1-2 wochen so und ich bin nicht zum Urologen gegangen da ich dachten ich bekomm das schon selbst in den Griff. Eine weitere woche später bekam in rote Augen(entzündung). Wieder eine woche späteren hatte ich für eine woche sehr schmerzen an meinem linken fußgelenk, welche aber abheilten. Und nun wieder eine woche drauf war es mein rechtes knie, dies heilte aber nicht ab und es wurde immer dicker bis ich es kaum bewegen kommte. Dann bin ich endlich mal zum arzt gegangen, welcher mein gelenk auch punktiert hat um den druck zu nehmen. Er veschrieb mir tabketten gegen die entzündung und gegen schmerzen. Er nahm auch blut ab, die ergebnisse habe ich noch nicht. Er vermutete das es von der Harnröhrenentzündung käme, deshalb hatte ich heute ein termin beim urologen, welcher anhand des urins sehr viele bakterien feststellte und noch abstiche gemacht hat (ergebnisse noch nicht vorhanden). Er hat mir zwei Antibiotika verschrieben und sagte es ist sehr wahrscheinlich tripper... Auf meine frage ob es wieder komplett verschwinden wird meinte er nur "wir hoffen mal das es komplett verschwindet". Meine Frage ist ob jemand gleiche Erfahrungen gemacht hat, ob es wirklich sein kann das es nicht mehr weg geht usw.. ich mache mir wirklich sehr Sorgen!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von stonitsch, 16

Hi mkexuso,der Tripper kann sich bei Mann und Frau multilokal manifestieren.Manchesmal heilen die Beschwerden innert von Tagen und Wochen ohne Behandlung ab.Dies nur bei Männer.Frauen sind eher Überträgerinnen bei weiterem Sexualverkehr.Ausserdem gibt es Komplikationen bis zu einer Bauchfellentzündung.Spermien von Go-Männer heften sich bei Partnerinnen an den Leberrand und können zu Eierstocksentzündungen bis zur Bauchfellentzündung führen.Bei Kindern von Go-pos.Frauen vor allem weibliche Neugeborene bekommen eine Vulvovaginitis.Ebenso kann es bei Neugeborenen zu Go-Augenentzündungen kommen.Wie gesagt Männer sind besser dran.Bei Frauen werden Komplikationen manchmal übersehen und  Ausscheiderinnen von Neisserien.Therapeutisch werden bestimmte Antibiotika eingesetzt.Bei Frauen sind oft  durch Chlamydien zusätzlich belastet,Chronifizierung nicht ausschliessbar.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community