Frage von drinkmealice101, 70

Ist Tee tatsächlich giftig?

Vor einigen Tagen kam ein Bericht im Fernsehen, der gezeigt hat, dass viele Teesorten zusammen mit giftigem Unkraut wachsen und deshalb einige mitunter auch gefährliche Schadstoffe enthalten. Tee soll sogar teilweise krebserregend wirken. Aber stimmt das wirklich? Kann man Tee noch ohne Bedenken trinken?

Antwort
von Erklaerbaer17, 24

War vor ein paar Wochen nicht das Geschrei groß das Wurst Krebserregend ist?

Sicher gibt es Teeplantagen die sehr stark mit Pflanzenschutzmittel behandelt werden. Die Regel sieht aber so aus das die bis zur Ernte teile abgebaut werden. Weitere Teile werden dann wieder rum bei der Weiterbehandlung abgebaut (Trocknen Fermentierung etc.)  

Gute Teeanbieter machen auch immer wieder Stichproben auf Rückstände. Sicher gibt es in Ausnahmen Tees die mit hohen Rückständen in den Handel kommen. So wie mit anderen pflanzlichen Produkten auch. 

Problematischer sehe ich das aber mit Tees die mit allerlei Geschmacksverstärker in den Handel kommen. Das hat in meinen Augen auch nicht mehr wirklich nicht mehr mit Tee zu tun sondern mehr mit Instanz Getränken.

Will man guten Tee muss man schon ein wenig mehr ausgeben. Und sich die Mühe machen einen richtigen Teeladen besuchen, die auch einen  meist gut Beraten können.

Was ich damit sagen will. Ein bewusstes Verbraucher verhalten ist gut und sollte jeder haben. Nur sollte man sich nicht von allerlei Berichte verrückt machen lassen.

Wenn wir gesund sterben wollen hätten wir das gleich nach unser Geburt machen müssen, dann hätte es vielleicht geklappt. Aber wer weis welche Giftstoffe wir schon im Mutterleib abbekommen haben :D 

Antwort
von larry2010, 25

klar können bei der ernte auch stücke von anderen pflanzen in die teeblätter geraten. was meinst du, warum diese gesiebt und kontrolliert werden.

nur kann man, so gut man kontrolliert, auch mal blätter übersehen.

wenn man dann natürlich einen sack tee gekauft hat, wo natürlich alles aus der gleichen ernte stammt und täglich trinkt., ist die gefahr grösser, als wenn man ein päckchen mit 20 beuteln kauft und wenn das leer ist, dann eine andere sorte nimmt.

momentan ist aber auch alels krebs erregend, wobei ich das problem habe, das man bei d en studien sich ja immer nur auf eine ursache konzentriert, z.b. gegrilltes, dann tee oder waren es nicht auch energiedrinks oder farbstoffe.

an sich müsste man aufschreiben,was die eltern und grosseltern gegesen udn wie sie gelebt haben und dann ohne all die vermutlich krebserregenden dineg von geburt an leben.

die studien, die es aktuell gibt, sind nicht besonders aufschlussreich

Antwort
von Pangaea, 46

Zeig mir mal das Unkraut, das so hoch wächst wie ein Teestrauch.

Kommentar von Bitterkraut ,

in den Berichten ging es um Kräutertees.

Kommentar von Pangaea ,

Ach so. Wenn ich Tee lese, denke ich natürlich an Tee.

Antwort
von Bitterkraut, 31

Dabei ging es um Kräutertees, nicht um echten Tee.

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Tee-Pfefferminz-Kraeuter-Gift,kraeutertee...

Antwort
von voayager, 13

Tee ist nicht gleich Tee, es kommt also allemal darauf an, welcher denn eigentlich gemeint ist. Dann wäre zudem noch zu klären, woher er kommt und wo genau er verarbeitet wurde. Nehmen wir mal an, es handelt sich um Schwarzen Tee. Dann läßt sich z.Z. sagen, dass er im Großen und Ganzen ziemlich sicher ist. Dabei gilt allerdings zu bedenken, dass meist keine Langzeitstudien existieren, man daher eher von gegenwärtigen Beispielen aus zugehen hat. Über anderweitige Tees ist bei Bedarf gesondert zu befinden.

Antwort
von Papassohnnemann, 15

Meine verstorbene Oma hat dazu immer gesagt.
Junge weist du wie oft butter in meinem leben schon ungesund war.
Meine Anmerkung: Es gab mal eine Zeit da wurde Müttern vom stillen abgeraten.

Antwort
von Vic24, 35

Hm keine Ahnung habe ich noch nie gehört aber guck mal hier:
https://www.verbraucherzentrale.de/pyrrolizidinalkaloide-in-kraeutertees-und-tee...

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Biologie, Körper, Medizin, 3

In manchem Tee können Leberschädigende Pflanzengifte drin sein.

Antwort
von finalanswer, 38

es gibt natürlich auch schwarze schafe in der teeherstellung...aber in deutschland wird jedes lebensmittel so stark geprüft...man könnte davon ausgehen das man tee ohne bedenken trinken kann...schwarzer tee wiederum enthält koffein was wiederum in großen mengen und täglich nicht gerade gesund ist...aber krebserregend sind viele dinge... in den meisten zahnpasten sind krebserregende stoffe ...in kaugummis...in plastikflaschen...sogar grillen kann krebserregend sein

Kommentar von Bitterkraut ,

Es ging nicht um schwarzen Tee. Und nein, die Kräutertees weren nicht alle staatlich geprüft, bevor sie in den Handel kommen.

Kommentar von finalanswer ,

und das weißt du weil du im teegewerbe tätig bist? und ja es ging nicht um schwarzen tee aber der fragende fand meine antwort in ordnung

Kommentar von Bitterkraut ,

Es gibt zwar für die meisten Gifte Grenzwerte, aber natürlich wird nicht alles, was in den Handel kommt staatlich geprüft. Kannst ja mal recherchieren, wenn du es nicht glaubst.

Antwort
von Robo267, 36

Ich habe das am Donnerstag auch bei RTL gesehen aber das stimmt nicht ich habe dann meine Bio Lehrerin gefragt und die meinte das wäre Unsinn.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und woher will sie das wissen? Hellseherisch? Rings um die Kräuter werden Pestizide gespritzt.

Kommentar von larry2010 ,

davon abgesehen, das man nciht jedes blatt oder stengel einzel pflügt.

das wird maschinell gemacht, bzw. greift man ein büschel udn schneidet es ab. da werden auch ndere pflanzen drunter sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community