Frage von Katzenbaby04, 81

Ist tattoo stechen lassen schmerzhaft?

Hallo, ich werde nächstes Jahr 18 und möchte mir ein Tattoo stechen lassen ich weiß schon was er ist und es soll entweder ums Handgelenk Rum gehen oder einmal komplett um den oberarm dabei bin ich mir nicht sicher. Jetzt zu meiner Frage: Ist es am Handgelenk und am oberarm sehr schmerzhaft? Jeder hat ein anderes Empfinden aber mich würde es interessieren wie ihr es empfunden habt.

Antwort
von Reika96, 49

Ich habe mir auch ein Tattoo mit 18 Jahren auf dem Unterarm stechen lassen, es beginnt bei der Pulsschlagader und zieht sich bis ganz hoch.

Der Inker meinte, dass Unterarm eine schmerzhafte Sache ist und deutete auf seinen eigenen Arm. Ich dachte mit "okay, naja, darum geht es ja nicht".

Am Anfang spürte ich fast überhaupt keinen Schmerz. Das Stechen der Nadel habe ich mir WESENTLICH schmerzvoller vorgestellt. Ich spürte lediglich ein kleines Pieksen und verstand nicht, wieso das so doll blutete.

Das Tattoo auf meinem Unterarm besteht aus sehr vielen verschiedenen Rot-, Gelb- und Orangetönen, die übereinander gestochen wurden.

Nach circa 2 Stunden als quasi auf einer puren Wunde herum gestochen wurde, fing es an, richtig zu schmerzen. Nach einer kurzen Pause musste ich dann noch eine Stunde wirklich die Zähne zusammen beisen :D 

Natürlich hat jeder ein anderes Empfinden und es kommt auf das Tattoo an. Ist es einfarbig und klein, muss man sich gar keinen Kopf machen und auch bei größeren bunten ist es locker auszuhalten.

Antwort
von Murdocai, 43

Da jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat, gibt es natürlich keine pauschale Antwort. Was ich aber aus Erfahrung weiß: die Arme sind an den meisten Stellen nicht so schmerzempfindlich wie der Rest des Körpers. Handgelenk schmerzt es eigentlich nur im Bereich der Pulsader und seitlich, wo die Haut dünner wird. Oberarm schmerzt nur stärker zur Innenseite hin, also Richtung Achseln, da die Haut hier auch dünner wird. 

Man sagt zwar immer stechen dazu, aber das ganze fühlt sich eher so an als würde die Nadel mehr "schnell kratzen" statt stechen ^^ aber der Schmerz ist es aufjeden Fall wert, wenn das Tattoo gut wird.

Antwort
von Esesinea, 33

Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden. Ich wurde in 2 Sitzungen a 5 Stunden am Rücken tätowiert. Ja, es tut verdammt weh, aber nicht an jeder Stelle gleich stark. Wenn du es wirklich willst, wirst du das aushalten. Ich bin eigentlich auch ein Schisser und mir ist eigentlich schon Blutabnehmen zu viel und ich habs auch überlebt.

Antwort
von StrohutRekrut, 41

Ja aber nartürlich ist das schmerzhaft.

Und jeder der behauptet es ist nur "unangenehm" der ist entweder James Bond oder ein Schwätzer.

NoHate

MfG Strohhut (;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten