Ist Suizid eine Lösung der (psychischen) Probleme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Suizid löst deine Probleme aber doch gar nicht. Er würde sie nur beenden. Also nein, deine Aussage stimmt nicht.
Da du dich deinen Problemen nicht stellst,kannst du sie auch nicht auf"lösen". Du rennst eher vor ihnen Weg. Deshalb Selbstmörder auch als u.a "Feige" betitelt werden. Und bekannterweise auch als "Egoisten". Ich persönlich hab kein Problem mit den beiden Begriffen. Aber egal..
Also mit Suizid löst du rein gar nichts. Eine "Lösung der psyschichen Probleme" ist eine Therapie, Selbsthilfegruppe,allgemein dein persönliches Beitragen um deine Probleme zu LÖSEN.
Die Frage ist dann wohl : Die psyschichen Probleme lösen oder beenden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist es niemals.
Alle Probleme können gelöst werden, auch wenn man oft daran nicht glaubt.
Außerdem hinterlässt man nach dem Tod Menschen, die einen geliebt haben und dann Tod traurig sind. Sich vielleicht die Schule geben ect.
Selbstmord ist NIE eine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrNiceDude
01.09.2016, 18:48

Und wenn man keine Menschen hat, die einen lieben?

1

Suizid ist die Lösung von allem.

Aber möchtest du vielleicht nicht alles auf einmal lösen und die Beständigkeit einiger Dinge genießen. Denn Formen haben etwas schönes und so muss man nicht komplett im formlosen verschwinden. 

Zum anderen sind oft Schritte wie die völlige Auflösung ein wenig überstürzt.  Wenn du gewisse Aspekte ändern möchtest ist es okay, aber dann muss nicht alles mit was du dich assoziierst mitmachen. 

So ist der Körper nicht gleich der Verstand, und so macht es oft mehr Sinn den Verstand unabhängig vom Körper aufzulösen. Um sich so neu zu (er)finden in seinem denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn das Leben viele Hindernisse hat, die es zu überwinden gilt, ist es ein Geschenk Gottes. Das Leben ist einmalig und es ist KEINE Lösung, diesen Herausvorderung aus dem Weg zu gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass kommt darauf an welche Einstellung man zum Tod - und "dem Leben danach" hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich löst Dir der Tod alle Probleme aber vielleicht auch bloss für den Moment...

Denn niemand weiss was nach dem Tod ist...was wenn Du wieder auf die Welt kommst, weil Du die Themen, die Dir im jetzigen Leben gestellt wurden nicht gelöst hast, sondern einfach abgeschlichen bist ? 

Das wäre dann ein schöner Kakao...

Ich denke es ist abgedroschen zu sagen, dass nach dem Regen auch wieder die Sonne scheint.....oder tue Dir was Gutes...

Aber es wäre eine Idee darüber nach zu denken, was Dich denn in ein solches Loch zieht, das wäre dann der Ansatzpunkt daran etwas zu verändern, nötigenfalls mit Hilfe muss nicht immer der Psychiater sein, oft tut eine Selbsthilfegruppe jemandem gerade so gut.

Also habe den Mut Dich Deinem Leben zu stellen und erinnere Dich immer wieder daran, dass wir alle öfters stolperig unterwegs sind, Du bist also in guter Gesellschaft, denn das ist menschlich

Viel Glück Dir auf der Suche nach Deinem persönlichen Glück, was eine sehr spannende Reise werden kann...denn das Gute kommt selten von Aussen, sondern von Innen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelinasDemons
01.09.2016, 20:36

Es heißt aber : Der Tod/Suizid löst keine Probleme,er beendet sie nur. Es zu beenden oder das Problem wirklich zu lösen ist schon ein Unterschied.

0

Seltsame Frage. Die Person fragt sich das nicht so rational.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung