Ist studieren oder eine Ausbildung zu machen chillger?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

soziale arbeit vs. Erzieherausbildung war gemeint sorry

Ich stecke zurzeit in einer ähnlichen Situation wie du. Ich kann mich auch noch nicht entscheiden ob ich eine Ausbildungs als Erzieher machen möchte oder Soziale Arbeit studieren möchte.

Grundsätzlich hat man mit einem Studium in Soziale Arbeit mehr möglichkeiten, da man später damit in mehr Einrichtungen arbeiten kann als mit der Erzieherausbildung. Auch der verdienst ist hier besser, wobei man als Sozialarbeiter/in auch nicht unendlich viel verdient. Aber der Beruf sollte einem ja spaß machen und den Fähigkeiten entsprechen.

Ich tendiere eher zum Studium da ich gute Noten habe (1,9 Durchschnitt stand jetzt). Allerdings weiß ich natürlich nicht ob es nach den Prüfungen immer noch so aussieht und ich bin mir noch unsicher ob mit der finanzierung alles so klappt wie ich es mir vorstelle. Ich habe auch etwas sorgen ob ich es schaffe.

Für eine Erzieherausbildung bin ich bereits angenommen und ich werde mich auch für ein Studium in Soziale Arbeit bewerben.

An der Schule wo ich angenommen wurde gibt es auch die Möglichkeit beides in Kombination zumachen,allerdings geht dies über eine Partnerschule in Holland wo dass eigentliche Studium stattfindet.

Man erhällt hier in den ersten zwei Jahren der Erzieherausbildung Niederländisch unterricht um danach an dieser Partnerschule in den Nierderlanden zuende studieren zu können.

Ich habe mir dies anfangs sehr schwer vorgestellt bin aber nun am überlegen dies zumachen, da ich so vor dem Studium noch 2 Jahre Geld verdienen kann und zusätzlich auch eine Ausbildung in der Tasche habe.

Anspruchsvoller ist eigentlich dass studium, aber auch bei der Erzieherausbildung muss man sich reinhängen, wenn man später in diesem Beruf arbeiten möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 16:36

Ja für die Erzieherausbildung wurde ich auch schon angenommen. Und für's Studium hab ich mich auch schon beworben, habe aber nur einen Durchschnitt von 3,0. Ich habe auch sehr lang mit der Entscheidung zu kämpfen gehabt, ob ich meiner Leidenschaft oder dem Geld nach gehe und hab mich letztendlich durch mein FSJ für die Leidenschaft entschieden. Ich denke, dass ist auch die richtige Entscheidung. Ein Job, in dem du nur dich selbst quälst, kann weder für deine Psyche noch für deine Arbeitsqualität gut sein. Ich neige auch eher zum Studium, da ich mehr Möglichkeiten und Chancen nach der Absolvierung habe. Wo ist die Schule denn, an der du dich beworben hast?

0
Kommentar von lololo101
22.03.2016, 22:02

Hahahah ich mache ein FSJ und werde danach in meinem Betrieb anfangen als Erzieherin zu arbeiten, wenn ich studiere. Außerdem mache ich mich so gut, dass mich eine Lehrerin gefragt hat, ob ich mit ihr als Aufsichtsperson mit ihrer Klasse gemeinsam auf Klassenfahrt fahren möchte. Ein Praktikum ist nicht erforderlich kleines, ich hab diese Gaben schon. Geh und zieh dir deine eigenen Ohren lang.

0

Kommt wahrscheinlich ganz auf das Studium oder die Ausbildung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:15

z.b. Erzieher Ausbildung vs. Erzieherausbildung

0
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:21

soziale arbeit vs. Erzieherausbildung war gemeint sorry

0

Du machst deine Zukunft davon abhängig, was jetzt chilliger ist? Studiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:26

hab ich nicht behauptet haha

0
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:27

vielleicht liebe ich ja Stress und Druck & wollte damit das "chillige" ausschließen

0

Wenn Du es vernünftig machst, bedeutet beides einen A..Popo voll Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hauptsache ist doch Du hast was GUTES in der Hand für später oder?

Ich würde die Ausbildung machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studium, wenn du es nicht so ernst nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:15

was meinst du mit "wenn du es nicht so ernst nimmst"?

0
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:19

Soziale Arbeit

0
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:25

Danke :)

1
Kommentar von lololo101
20.03.2016, 12:28

das hab ich nicht ganz verstanden? kannst du das genauer erläutern?

0

Ein richtiges Studium ist nicht "chillig".

Wenn man sich natürlich für einen Schmalspurstudiengang ohne wissenschaftlichen Anspruch entscheidet... 3:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holodeck
20.03.2016, 20:28

"Chillig". Ich dachte, ich les' nicht richtig ;-))  

3
Kommentar von lololo101
22.03.2016, 22:04

Dein Sarkasmus gefällt mir.

0

Ich finde Studium besser. Wenn die Fachrichtung einem liegt, wird es keine schwierigkeit. Während du bei einer Ausbildung noch zur Berufsschule musst und ich schon viele Beschwerden darüber gehört habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ausbildung, lernstoff von 1 semester auf 3 jahre verteilt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts davon ist chilliger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?