Frage von chrissssss1, 71

Ist sterben wollen und keine Lust zu Leben das Dasselbe?

Ist es dasselbe im Sinne von sich umbrigen wollen?

Antwort
von Illusionsbild, 20

Lustlosigkeit gibt es immer wieder mal im Verlaufe des Lebend. Diese ist abhängig von Einstellung, Gesundheit, Hormonen, Geschehnissen etc.und verlangen manchmal nach einer Veränderung oder einfach nur Zeit. Der Todeswunsch besteht nicht.

Todessehnsucht bei jungen Menschen hingegen ist deutlich tiefwiegender und sehr gefährlich. Hier sollte dringend Hilfe mit einbezogen und gehandelt werden. Ein Lebenswandel ist unabdingbar. Todessehnsucht endet manchmal leider und traurigerweise im Suizid.

Im Alter kann sich ebenfalls eine Todessehnsucht zeigen, hier müssen dringend die Beweggründe klar sein. Alte Menschen sind oft einsam und brauchen viel Liebe, Lebensqualität und Wertschätzung... genau wie junge Menschen auch.

Alle Formen verlangen nach einer positiven Veränderung im Leben. Hilfe suchen ist dringend geraten... in allen Fällen

Antwort
von Centario, 24

Nein, ist es nicht ganz.

Sterben wollen ist entgültig in der Richtung das Leben zu verlassen wollen

und

keine Lust zum Leben heißt noch nicht das der Tod vorgezogen wird sondern mehr das ein Auslöser für mehr Lust zum Leben fehlt.


Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 31

Hallo Chrissssss1,

brauchst Du Hilfe oder ist das nur eine Frage aus Interesse?

Kommentar von chrissssss1 ,

Nur aus Interesse, ich hab einen Kollegen der immer sagt er hätte keine Lust mehr aufs Leben. Jedoch bin ich nicht gerade kompetent wenn es sich um die Gedanken und Gefühle anderer handelt, deshalb bin ich mir nicht sicher was er damit meint.

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für Deinen Kommentar. Da bin ich ja, was Dich angeht, beruhigt :-)

Wenn jemand so etwas sagt, finde ich das schon besorgniserrgend, denn keine Lust auf das Leben mehr zu haben, hört sich schon ziemlich down und resigniert kann und kann schlimmstenfalls auch dazu führen, dass Gedanken ans Sterbenwollen immer intensiver werden und in einem Selbstmordversuch enden. Das wäre schlimm. Aber es liegt nicht in Deiner Verantwortung.

Was Du aber tun könntest, diesem Kollegen mal den Tipp zu geben, sich doch Hilfe zu holen, um das Leben wieder lebenswert zu finden. Brauchst ihm ja nicht gleich mit Psychotherapie zu kommen ;-) Aber diese Links wären schon vielleicht machbar, mußt Du natürlich selbst einschätzen, wie weit Du gehen kannst.

Emotions Anonymous | Selbsthilfegruppen für emotionale und seelische Gesundheit

Arzt Fragen zur Gesundheit und Psychologie Onlineberatung

LG

Antwort
von MarinaLyn, 25

Hey, 
ich würde das so unterscheiden:

Sterben wollen:
Wenn man zum Beispiel Krebs hat und Schmerzen, da will man sterben, weil man es vielleicht nicht mehr aushält.

Keine Lust zu leben:
Wenn man sehr traurig ist, Depressionen hat, kein Sinn im Leben sieht, möchte man nicht mehr leben.

LG :) 

Kommentar von Schuesselchen ,

Ich gebe Dir vollkommen Recht. LG, 🐺

Antwort
von Illusionsbild, 15

Schenke deinem Kollegen doch das zauberhafte Buch 'aufwachen dein Leben wartet =) und sag ihm, dass du für ihn da bist, dann fühlt er sich nicht allein gelassen

Kommentar von chrissssss1 ,

Klar, danke

Antwort
von Peetzii, 31

je nachdem wie man es sieht...

sterben wollen sind Suizidgedanken oder dir ist dein Leben so dermaßen egal das du einfach nicht mehr willst

keine lust haben kann auf eine Arbeit oder Person gezogen sein

Antwort
von dbleoo, 32

beim sterben wollen hat man wenigstens ein Ziel ;)

Kommentar von Luca20004R ,

😂

Kommentar von chrissssss1 ,

Hast schon irgendwie Recht :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten