Ist spicken ein risiko?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja,das ist ein Risiko,aber ein Risiko soll ja auch sehenswerte Vorteile haben,und soll vor allem kalkulierbar sein.

Spicken signalisiert,das Du mit Deiner Schwäche eben nicht vernünftig umgehen kannst.Du täuschst....Dich selbst,und wenn Du erwischt wirst,die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch,denn ein Lehrer kann Dich aus jedem Blickwinkel der Klasse beobachten,während Du Dich schon verdächtig machst,wenn Du nervös bist,rumnestelst,auf die Hand,den Spickzettel stierst,und eine sechs kassierst.Das Problem dabei ist,das Du dann immer unter Beobachtung stehst und selbst dann unter Verdacht stehst ,nicht die Wahrheit zu sage,selbst wenn dies zutrifft.

Ein wiederum attraktiveres Risiko / Chance - Verhältnis wäre es beispielsweise ein paar hundert Euro in eine Aktie zu investieren.Hier haben diejenigen die Besten Chancen die total abgestürzt sind,die Unternehmen haben die Sanierung durchlaufen,der Chart einen Boden gebildet,und es kann dann nur nach oben gehen.^^ Du sagst das gibt es nicht? Doch das gibt es.Hierzu muß man lange beobachten,analysieren und dann erst kaufen.Ein solcher Wert,ich möchte nicht theoretisieren,ist aktuell die National Bank of Greece. Beste Grüße

lebe wild und gefährlich- beim Spicken fängt es an.

Natürlich ist es ein Risiko...

Aber Spicken ist einfach... wenn es nur ein Test ist schreibe dir einzelne wörter auf dein handgelenk (klein)(wirklich nur einzelne wörter)...

Spicken zeigt aber auf eine weise das du nicht erhlich bist... Lerne lieber mehr als zu spicken, damit kommst du viel weiter!

natürlich ist es ein Risiko erwischt zu werden andrseits betrügst man nur selber.

Ist das selbe wie "Ehrlich währt am längsten" damit zu begründen, dass man beim ehrlich Arbeiten länger braucht als beim Abschreiben...

Das größte Risiko besteht darin, dumm zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?