Frage von TheRiderGaming, 26

ist spannung oder stärke wichtig zum erhitzen einer drahtspule?

Etwas backstory zu einem massiv fehlgeschlagenen Projekt wäre hier angebracht: Vor ein paar wochen habe ich versucht ein batteriepack mit einem 5V Charging Board, einer in reihe schaltenden Batteriehalterung und 4x 18650 Zellen zu bauen. Die zellen hatten dabei angeblich 5400mA, natürlich schwachsinn. geladen waren die zellen auf 4V (sollten eig. nur 3,7V sein, chinaware halt). Im laufe des bastelns ist es passiert dass der + und - der halterung einen kurzschluss erzeugt haben, wodurch die drähte der halterung anfingen zu glühen und ein stück meiner arbeitsfläche weg gebrannt haben (Batterien wurden direkt entsorgt). Da es sich um reihenschaltung handelte, müsste der strom bei rund 16V gelegen haben.

Das neue projekt ist ein elektro-feuerzeug, mit einer kupferdrahtspule (wahrscheinlich aus einem PC Netzteil) als zünder, das von 3 dieser zellen betrieben werden soll, oder weniger. je nach dem. Aber was genau ist für die erzeugung der hitze an der spule wichtig? Hoher widerstandswert der spule? Hohe spannung? Oder eher die stromstärke?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MG05O, 13

Spannung ist proportional zum Strom. Steigt die Spannung, steigt der Strom.
I = U / R  Der Strom fließt durch die Spule und erhitzt, je nach höhe des Stromes diese.

R... Widerstand in [Ω] 
U... Spannung in [V] 
I... Strom in [A]

Tipp:
Eigne dir das nötige Grundwissen an, bevor du etwas anfängst zu bauen.

Eine Gute Seite ist z.B.
http://elektroniktutor.de/ oder

PS. 4 Volt bei Li-Ion Akkus ist völlig normal, wenn sich noch halbwegs voll aufgeladen sind. 

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Elektronik, 4

die stromstärke ist der entscheidende faktor. allerdings fließt ohne spannung kein strom. d.h. damit genügend strom fließt, muss auch die entsprechend große spannung anliegen.

lg, Anna

Antwort
von Midgarden, 10

Beides ist wichtig, denn eine niedrige Spannung kann genau so wenig die nötige Energie liefern wie eine hohe Spannung mit geringer Leistung (mA) - die Wattzahl muß stimmen, die die Stromquelle liefern kann (A*V = Watt) 

Kommentar von TheRiderGaming ,

sorry, bin noch "anfänger" was elektrotechnik angeht und hab grad mal ein paar grundlagen drauf. was ist A in deiner formel? V kenne ich als U, also U = x Volt. Aber was ist A? 

Kommentar von IbinAdep ,

Unglaublich. Seit wann wird Leistung in mA angegeben?

Bitte erstmal Grundlagen aneignen, dann antworten.

Danke

Antwort
von IbinAdep, 9

16V (Volt) Strom?

Eigne dir erstmal das Grundwissen an.

z.B.:

http://grund-wissen.de/physik/elektrizitaet-und-magnetismus/stromstaerke-spannun...

Wenn du es verstanden hast, dann erklärt sich deine Frage von selbst.

Antwort
von surfenohneende, 3

Du brauchst mehr Ampere (statt Volt)

Kommentar von deruser1973 ,

Das sind aber schon sehr viele Ampere... ;-)

Kommentar von surfenohneende ,

Das sind aber schon sehr viele Ampere... ;-)



Ja , 1000 Ampere ^^ ( 3V @ 3KW laut schwarzer Filzstift-Markierung)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community