Frage von ichbingay21, 299

Ist Spanien ein armes oder reiches Land?

Wir müssen ein Referat halten und sind uns nicht sicher... im Internet steht es mal so und mal so. Danke für eure Antworten :-)

Antwort
von mambero, 203

Das kommt drauf an, woran man das nun festlegt.

Hier mal beide Extreme:

Die Arbeitslosigkeit ist (derzeit) höher. Die Sozialhilfen in keinster Weise mit der deutschen zu vergleichen. Von daher gibt es einen Anteil von Bürgern, die arm sind.

Allerdings gibt es auch viele Millionäre und der reichste Mann der Welt ist Amancio Ortega, Spanier, Chef der Inditex-Kette (Zara & Co.), welche das größte Textilunternehmen der Welt ist.

Hier der Durchschnitt:

Der Durchschnittsverdienst ist niedriger, ja. Vor allem brutto. Die Lebenshaltungskosten aber auch. Die Steuern meist auch. Dazu kommt, dass Spanier (wie Latinos traditionell) auf Wohneigentum setzen, also größtenteil ein eigenes Häuschen oder eine eigene Wohnung haben.

Trotz Arbeitslosigkeit und niedrigerem Durchschnittsverdienst ist das Durchschnittsvermögen (Barvermögen + sonstige Vermögenswerte - Schulden) dadurch eines Spaniers deutlich höher als das eines Deutschen.

Auch ist der familiäre Zusammenhalt ein völlig anderer und man hilft sich in ganz anderer Weise. Ebenso die Solidarität der Spanier (weltweit höchste Organspenderquote; sehr solidarisch mit den Ärmeren; viele Projekte).

Hier die Bürger:

Nimmt man die Zufriedenheit der Einwohner oder auch das der Kinder her, nimmt Spanien einen der vordersten Plätze weltweit ein. Klar gibt es eine hohe Arbeitslosigkeit (die vor der Krise unter der deutschen lag), aber die Leute sind auch mit weniger zufrieden. Spaniens Kinder zählen zu den glücklichsten der Welt und die Lebenserwartung z.B. der spanischen Frauen ist an Nr. 2 (nach Japan) weltweit.

Antwort
von JBEZorg, 135

Auf jeden Fall ein von massiven wirtschaftlichen Problemen gebeuteltes Land. Bei 46% Jugendarbeitslosigkeit(und das bei den wie üblich frisierten Zahlen) bei EU-Schnitt von 19,7%. Staatsverschuldung von 101% vom BIP usw, ist Spanien definitvnicht gut aufgestellt.

Kommentar von mambero ,

Jugendarbeit ist in Spanien verpöhnt. Sie werden dort keine Jugendlichen arbeiten sehen. Selbst nicht in wirtschaftsstarken Zeiten.

Kommentar von JBEZorg ,

Das hat damit nichts zu tun

Antwort
von silver1983md, 124

Spanien ist ehr ein Armes Land. Zum vergleich: Deutschland hat eine Fläche von 357168 Quadratkilometer und ein bruttoinlandsprodukt von 3.7 Billionen US Dollar Spanien hat eine Fläche von 504645 Quadratkilometer Und nur ein bruttoinlandsprodukt von 1.4 Billionen US Dollar Im Vergleich zu Deutschland ist Spanien ein Armes Land, allerdings steht Spanien in der BIP Liste der europäischen Union auf Rang 5 und ist somit nicht als armes Land einzustufen.

Kommentar von mambero ,

Spanien ist ein dünn besiedeltes Land, welches eine Einwohnerdichte von 92 Personen pro km2 hat, Deutschland 230. Hier auf die Fläche zu rechnen ist Quatsch.

Spanien mag ärmer als Deutschland sein, dennoch kaufte ACS das bedeutende deutsche Bauunternehmen Hochtief auf, dennoch übernahm die spanische Telefónica mit ihrer Marke O2 deutliche Marktanteile. Dennoch git es unter den Top 10 der Forbes-Liste mehr Spanier als Deutsche.

Kommentar von SebRmR ,

Wenn man schon das Bruttoinlandsprodukt in Relation zu einer andern Größe setzen will, dann doch zu den Einwohner (BIP/Einwohner) und nicht zur Fläche.

Antwort
von bananarama2000, 110

Die Wirtschaft ist gut aber nur weil sie ihre eigenen Leute und Länder ausbeuten. Die Menschen sind nicht reich, sondern nur die ganzen riesen Farmer.

Kommentar von bananarama2000 ,

tut mir leid ich hab Müll geschrieben. Die Wirtschaft ist total kaputt. sorry

Antwort
von wfwbinder, 151

Das BIP pro Kopf ist in Spanien ca. 25 % unter dem von Deutschland. Trotzdem gehört Spanien schon zu den Ländern der EU, die im Mittelfeld liegen.

Antwort
von BlauerSitzsack, 123

Hallo ichbingay21

Nein, Spanien ist kein besonders reiches Land.

Danke für die interessante Frage ichbingay21

Kommentar von ichbingay21 ,

kannst du das auch begründen oder erklären?

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Ich hab auch im Internet geschaut, es wird allerdings nicht andauernd die Meinung geändert, sondern gesagt es ist augeglichener, heißt es gibt Arme und Reiche. Halb halb.

Antwort
von MrKnowIt4ll, 163

Die Bevölkerung in Spanien ist definitiv größtenteils alles andere als reich...

Antwort
von HazalOez, 107

Der Süden Spaniens ist arm. Menschen leiden unter Wasserknappheit

Kommentar von mambero ,

Wer leidet unter Wasserknappheit? Steppenlandschaften?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community