Frage von Marienkaeferle, 32

Ist sowas Schicksal/ was haltet ihr von der Situation?

Hallo! 👋

Ich hatte einen Mann kennengelernt (ist schon etwas her) und er hatte sich mir gegenüber (wir waren fast zusammen) blöd verhalten. Nach einer Weile hatte ich diese Situation hinter mir gelassen. Hatte zu ihm auch garkeinen Bezug mehr. Wie aus dem Nix hatte er sich dann nach mehreren Monaten wieder gemeldet und sich für sein Verhalten entschuldigt. Dabei nannte er auch ein paar Dinge oder Veränderungen die er vornehmen musste/wollte und dafür wollte er mit bestimmten Personen wieder im Reinen sein (oder so ähnlich). Als ich dann so Dinge angesprochen habe wie "Warum erst jetzt?", "Sorry bin grad überrumpelt!" fühlte er sich gleich zurückgewiesen oder auch beleidigt. Am Ende habe ich es dann mehr oder weniger so stehen lassen aber richtigen Kontakt haben wir nicht wieder aufgebaut. Jetzt ist wieder viel Zeit (fast zwei Jahre) vergangen und ich habe in letzter Zeit oft zufälligen Kontakt mit ihm obwohl das davor kaum der Fall war und damals eigentlich auch nichts dagegen gesprochen hätte...Die Begegnungen sind total eigenartig: wir Grüßen uns nicht aber irgendwie ist da etwas wie wenn es funkt aber beide Menschen zu ängstlich, vorsichtig, feige was auch immer sind um miteinander zu reden. Ich habe auch den Eindruck ihm ist es unangenehm mich zu sehen so nach dem Motto "hoffentlich verbock ichs nicht wieder". Das klingt jetzt total bescheuert aber ich habe das Gefühl dass uns irgendwas verbindet. Ich hatte nach ihm auch andere Männer kennengelernt die ich toll fand und die für mich rein subjektiv auch hübscher waren als er aber er ist der einzige Mann von dem ich (auch nachdem was mal war) nicht loskommen kann und nach so langer Zeit (selbst bei meinem Ex mit dem ich lange zusammen war passierte mir sowas nicht) wirklichen Kontakt noch was "empfinde". Mir fällt es auch schwer dann zu anderen Männern falls es sich ergibt engeren Kontakt aufzubauen weil mein Herz mir dann sagt "nein nur der ist der passende". So sehr ich auch versuche dass er mir egal ist hindert mich irgendwas dran.

Kann sein dass das alles Hirngespinnste sind aber habt ihr schonmal was ähnliches erlebt und ist das irgendwie Schicksal oder wie "ein unsichtbares Zeichen" dass sich zwei Menschen immer wieder begegnen bis dann doch der Herz über den Kopf siegt?!

Freue mich über Meinungen!

Antwort
von Nashota, 22

Meiner Erfahrung nach ist es so: Wären zwei Menschen wie er und du füreinander geschaffen, würdet ihr es euch nicht gegenseitig so schwer machen.

Dann würdet ihr euch schon lange ausgesprochen und mal richtig miteinander unterhalten haben.

Man sagt oft und gern, dass es manchmal zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht passt. Aber um mal mit Jack Sparrow zu sprechen: "Wenn du auf den passenden Moment gewartet hast - das war er."

Und bei euch offensichtlich schon öfter. Nur dass ihr Beide nicht aufeinander zugeht, sondern immer wieder nur aneinander vorbei.

Mit sehnsüchtig hinterherschauen wird aber nichts..........

Antwort
von conelke, 32

Das ist möglich...manchmal nimmt das Schicksal komische Wege. Um der Sache auf den Grund zu gehen, solltet Ihr vielleicht doch noch mal Kontakt aufnehmen. Es ist viel Zeit vergangen und einem Neuanfang, um sich mal richtig kennenzulernen steht nichts im Wege. wäre vielleicht auch ganz gut dies zu tun, einfach um den Kopf frei zu bekommen und festzustellen, was das genau zwischen Euch ist.


Antwort
von Peppi26, 18

Nein du warst einfach mal verliebt und in deinem Kopf ist immer noch die Vorstellung was könnte sein wenn.....! Aber bisher passierte nichts! Würde gar keinen Kontakt mehr halten und wenn da angeblich was wäre hätte doch sicher einer von euch mal einen Schritt mehr gemacht!

Antwort
von thecookiebook, 12

Ich persönlichglaube nicht ans schicksal, aber wenn du spürst das da zwischen euch etwas ist solltest du es zu schätzen lernen bevor es zu spät ist und das "Schicksal" nicht mehr auf deiner Seite ist. 

Um direkt auf deine Frage zu beantworten, ja. Als ich in der 8. Klasse war hat mir mein bester Freund seine Liebe gestanden. Ich war damals aber sehr kindisch und habe nie wirklich geantwortet. Ich glaube, mir war damals nicht einaml kalr was "Liebe" wirklich bedeutete. Als er dann weg war vermisste ich ihn schrecklich und etwa ein halbes Jahr später merkte ich dass ich ihn liebte. Mir wurde klar wie verletzt er damals gewesen sein muss und hatte schuldgefühle. Und dann plötzlich war er wieder da. Genau in dem Moment in dem ich dass für ihn empfand was er für mich damals. Es hatte sich aber viel verändert, wir hatten etwa ein Jahr kein Kontakt und fühlten uns sehr distanziert. Keine von uns näherte sich dem anderen. Wir gingen jetzt auch andere Schulen aber wir sahen uns alle zwei Tage im Bus. Zusätzlich begegneten wir uns andauernd in der. Im Einkaufszentrum,im Kino, auf der Straße, überall. Trotzdem sagten wir nur solche Sachen wie Hallo, wie gehts dir zueinander. Er hat mittlerweile eine Freundin und es schmerzt mich sehr ihn zu sehen, aber ausweichen kann ich ihn aus irgendeinem Grund nicht

Antwort
von bachforelle49, 4

da bleibt dir nur übrig, deine reellen und realen Möglichkeiten abzuklären, ob es Sinn hat, dieser Begegnung nachzuhängen. Denn auch wenn eine innere Stimme dir sagt, das " da " was sein könnte, so spricht der Alltag schon mal eine andere Sprache..

derlei Dinge, die unter Begegnungen fallen, sind normal, und wenn nun jeder besseren Begegnung eine besondere Bedeutung beigemessen würde, würdest du innerlich nie frei sein oder werden..

Natürlich könntest du hinterfragen, warum dieses Hirngespinst dir keine Ruhe läßt und der Andere sich nicht intensiver und deutlicher meldet, aber manchmal jagt man auch einem Phantom hinterher...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community