Frage von svekkitu, 116

Ist so wenig rauchen schon schädlich?

Ich rauche exakt jede woche eine Schachtel Zigaretten. Im vergleich zu andern ist das ja seeeeeehr wenig. Ist das schon schädlich und süchtig machend oder steckt das der Körper schon weg ?

Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wolfram0815, 36

Natürlich erheblich weniger schädlich, als jeden Tag eine Schachtel zu rauchen! Wahrscheinlich wirst bei dieser Dosis nie Probleme bekommen!

Trinkst du eine Flasche Wein pro Woche, wirst auch nie Probleme kriegen. Bei einer Falsche pro Tag sieht es natürlich wieder anders aus. Alkohol ist allerdings Gesellschaftlich akzeptiert.

Nur die Dosis macht das Gift!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 12

Hallo!  

Natürlich hängt das Risiko von der Menge ab aber schon die Erste Zigarette kann süchtig machen und ist damit potentiell tödlich. 

Das Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Es werden auch Endorphine = Glückshormone erzeugt wie viele sie z. B. auch vom  Sport her kennen. Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift.  Die Sucht kann mit der ersten Schachtel beginnen und einige wenige werden auch nie süchtig.

Alles Gute und bitte lass es.sein.

Antwort
von MemberUnknow, 28

Es hat natürlich Folgeschäden wenn es dauerhaft beibehalten wird.

Du darfst bei so einer Rechnung nicht vergessen, dass du sicherlich sonst dich entsprechend auch nicht engelsgleich verhalten wirst.

In Summe potenziert sich die Giftmenge zusätzlich noch.

Am Ende kannst du auch fragen, ist ein wenig Zyankali schädlich?

So gesehen kommt es da wohl auch auf die Dosis an, wie schädlich es ist, aber schädlich bleibt es dennoch.

Die Menschen bilden sich immer nur ein das ein wenig nix ausmacht, aber da irren sie sich.

Ich lese oft solchen Unfug wie alles ist Gift, auf die Dosis kommt es an.

Natürlich stimmt das rein von der Logik her, jedoch wird diese Aussage nur missbraucht, um seine Süchte und Schwächen zu rechtfertigen und sich selbst zu beruhigen, das schon alles gut sein wird, was natürlich nicht der Fall ist.

Den Preis bezahlt man, oder erhält man nämlich nicht spürbar. Es verhält sich selten so, wie beim Einkaufen. Da bekommt man die Rechnung sofort vor den Latz geknallt. Bei der Gesundheit ist es ein gaaaaaanz langsamer Prozess, der nicht wirklich merklich vorherrscht.

Es geht schleichend über Jahre bergab, so dass die meisten Menschen gar nicht wirklich verstehen, dass sie sich zu ihren Krankheiten und Gebrechen und dem sogenannten Alter ganz einfach selbst, über die letzten 15-30 Jahre, gebracht haben und zwar durch das was sie sich da alles so reinstopfen in ihre Mündchen.

Ob nun Zigarettenrauch, oder irgendwelche flüssigen Gifte wie Alkohol, Zuckerwasser in allen Varianten, oder die tägliche Dosis Gift durch erhitzte Fehlkost...

So bekommt man auch eine Gutschrift von seinem Körper, verhält man sich besser oder sogar normal. Man kann das bei Menschen durchaus sehen. Die einen sind mit 40 noch ganz gut drauf, die anderen mit 35 halbe Wracks und fühlen sich wie 65 und... In seltenen Fällen hast du Menschen die sehen mit 45 noch aus wie Ende 20. Das sind keine Zufälle. Schaut man da bis in die Kindheisttage zurück, ergeben sich deutliche Fakten warum das so ist.

Um es kurz zu machen, die Giftmengen summiert, sind bei der einen Gruppe weit kleiner als bei der anderen.

Wenn der Mensch von Geburt an und die Mutter vorher schon sich ganz natürlich verhälten würden, würde ein 50 Jähriger so fit sein wie ein heutiger 18 Jähriger und der 50jährige aussehen wie Mitte 20.

Wir sind selbst schuld an unseren Leiden, Krankheiten und zeitigen alt werden.

Wenn du also glaubst 1x in der Woche eine ganze Schachtel zu rauchen, ja selbst im Monat oder im Jahr, wir das Folgen haben. Nicht heute und nicht nächste Woche, aber in 20 Jahren wird das anders aussehen. Nur kannst du dann 20 Jahre Fehlverhalten eben nicht einfach mal so wieder zurechtrücken, das geht nur heute.

Viele Menschen sagen gerne so etwas wie, hätte ich damals mal, ohne zu begreifen das der heutige Tag genau so ein damals darstellt.

Heute ist damals mal. Heute jetzt ist wieder der Tag, wieder die Chance es besser zu machen, damit man in 20 Jahren nicht wieder dasitzt im Altersheim gebrochen, mit hätte ich mal...

Wenn man es heute nicht packt, wenn man das erstmal begriffen hat, dann würde man es zurück in der Zeit auch wieder nicht schaffen. Es sind nur Luftschlösser und man selbst ist eben ein Träumer mehr nicht.

Ich gebe dir den Rat, lasse es bleiben und verhalte dich generell gut zu deinem Körper deiner Lebensgrundlage. Ernähre dich eher von roher Pflanzenkost aus guten quellen, trinke reines Wasser ohne Säuren und künstlichen Zusätzen, bewege dich in der Sonne und sauberer Luft, schlafe zeitiger nicht so lange in der Nacht wach bleiben und vermeide viele Gifte wo es nur geht.

Es ist leicht die Zukunft zu opfern für den heutigen Genuß und Spaß, aber wenn die Zukunft da ist, willst du den Preis auch nicht bezahlen, aber wirst es dann jeden Tag tun dürfen..und denke dann daran, das das selbstverschuldet ist.

Du kannst aber in 20 Jahren nach wie vor völlig gesund sein und dich fühlen wie ein kerngesunder Mensch mit 20 Jahren.

Grüße

Antwort
von Hardware02, 26

Ob du süchtig bist, wirst du feststellen, wenn du einmal versuchst, auf diese eine Schachtel ein paar Wochen lang zu verzichten. 

Schädlich ist es natürlich auch, wenig zu rauchen - eben weniger schädlich.

Antwort
von DaniGGa3, 44

Ich vermute, dass sich das auf deine Ausdauer auswirkt. Versuche es doch mit einer Schachtel pro Monat.

Kommentar von svekkitu ,

Ich müsste den Konsum auf das 4 fache verringern und das geht nicht.

Kommentar von DaniGGa3 ,

Es geht nicht? Bist du (schon) süchtig?

Kommentar von svekkitu ,

Nein natürlich nicht aber ichbrauch das halt irgendwie weil es hilft abzuschalten

Kommentar von DaniGGa3 ,

@svekkitu das bildest du dir nur ein! Ich flehe dich an, schau dir bitte dieses Video an & sag mir deine Meinung: https://youtu.be/_9N1hardyNA

Kommentar von svekkitu ,

Ich kenne das Video hab kuchen auch abonniert, jedoch finde ich hat er mit dem geld übertrieben. So teuer ist das garnicht. Die mutter müsste ca 5 schachteln täglich rauchen.

Kommentar von DaniGGa3 ,

hahhaha geil :D der ist so lustig xD Hm okay...aber sonst hat dich sein Video nicht zum Nachdenken angeregt?

Antwort
von cMbta, 58

Natürlich ist das schädlich. Du machst es schon regelmäßig, kann schon leichte Sucht sein. Und vergleich dich nicht mit Leuten die mehr rauchen sondern mit denen dies nicht tun.

Antwort
von Andr3e, 53

Langzeitschäden können bei einer Schachtel in einer Woche natürlich auch auftreten. Also für Lungenkrebs in 20 Jahren reicht sowas auch theoretisch.

Antwort
von XxDerHelferXD, 53

Rauchen ist immer schädlich

Antwort
von invadedbyyou, 26

Allein Passiv-rauchen ist schädlich. Nur ein Zug ist schädlich.
Deine Frage ist hoffentlich damit beantwortet.

Kommentar von svekkitu ,

Nein weil die dosis das Gift macht ! Beim grillen atmest du auch rauch ein und kriegst nicht gleich Krebs. Schädlich ist zwar der erste Zug, ich will jedoch wissen ab wann es meine Gesundheit aktiv schädigt.

Kommentar von Andr3e ,

Ja, die Dosis. Das ist bei dir eine Schachtel in der Woche, das reicht für Schäden. 

Kommentar von invadedbyyou ,

Das was du machst, reicht aus.
Ausserdem ist Rauch vom Grillen kein Vergleich zu Zigarettenrauch, den du bewusst inhalierst, und das (oft) mehrmals täglich.

Die Menge macht hier gar nichts. Klar, ein jahrelanger Raucher hat mehr Schäden als jemand, der erst zwei Schachteln geraucht hat, aber trotzdem ist die erste Zigarette schon schädlich für den Körper, wenigstens für die Lunge.

Für mich macht das den Eindruck, als würdest du dir mit Gewalt nicht eingestehen wollen, dass das, was du machst, schädlich ist. Aber ist nur eine Vermutung, ich kenne dich ja nicht.

Antwort
von JohnWilliams, 20

Mach dir nichts vor. Es ist definitiv schädlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community