Ist so viel Nachdenken noch normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und laut Google gehöre ich in die Geschlossene, mindestens. Da würde ich also nicht so viel drauf wetten. :p Wobei... auf mich könnte das eigentlich schon gut zutreffen...

Wie dem auch sei. Es ist normal. Wenn man Probleme (und Stress ist ein Symptom dafür) hat, denkt man eben viel nach. Das einzige Problem dabei: wenn ein kleiner Stein auf unserem Weg liegt, denken wir nicht nur darüber nach, diesen zu umgehen, sondern auch, auf wie viele verschiedene Arten man ihn umgehen oder beiseite schaffen kann, auch, wenn es heißt, anzunehmen, dass unter einem winzigen Steinchen ein Monsterkrakenclown aus einer anderen Dimension sitzen könnte, der nur darauf wartet, uns hinterrücks umzubringen. Will sagen: wir machen uns viel zu viele Gedanken über die kleinsten Dinge, anstatt wirklich mal was zu tun.

Schreib doch einfach mal alles auf, flieg jeden Abend mal kurz drüber, ergänze es, höre Musik und vielleicht hilfts. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke manchmal die ganze Nacht nach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das Problem auch, mir hat folgender Trick ein wenig geholfen: schreibe alles was du abends vor dem schlafen gehen im Kopf hast auf, das macht den Kopf frei weil dein Gehirn dann keine Angst hat etwas zu vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?