Frage von Johannisbeergel, 41

Ist so ein Vorgehen des potentiellen Arbeitgebers zulässig?

Hallo!

Es heißt ja immer, dass ein Jobinserat nicht diskriminierend sein darf. Da hat das Unternehmen auch alles richtig gemacht, also dass sie Mitarbeiter/innen für ihr Restaurant suchen. War in einer Facebook-Gruppe.

Nun haben aber alle Frauen, die einfach nur nach mehr Infos gefragt haben (Arbeitszeiten, Stundenlohn usw) gar keine Auskünfte erhalten, sondern ein abschätziges "das ist nichts für Frauen, ihr schafft nicht tüchtig genug" bekommen, selbst wenn viele Jahre Erfahrung vorhanden waren.

Wie man sich vorstellen kann, will jetzt auch keiner mehr für den arbeiten ;)

Aber ist sowas eigentlich "zulässig"? Dachte dass Ablehnungen nicht diskriminierend begründet werden dürfen?

Antwort
von herakles3000, 19

Nein so etwas ist nichr erlaubt es häte nur eine ihn mal anzeigen sollen Dan wäre ihm das klar geworden eine auskunft kann er zwar verweigern aber so eine Äuißerung darf er nicht machen und bei so jemanden will  so wieso nimand arbeiten wen er es nicht muß. Es gab sogar mal den fall das eine frau die wegen zu fett sein von dem Potientellen Arbeitgeber ihn vor gericht brachte und der muste sie sogar einstellen.

 

Antwort
von Waldemar2, 16

Das dachte ich auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten