Frage von ikujta, 76

Ist sigmar gabriel ein geeigneter Bundezkanzler?

WAS SAGT IHR wäre Sigmar Gabriel ein guter Bundekanzler ?e

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 1

N E I N !!!

Der Mann hat kein Rückgrat und positioniert sich gerade so, wie es ihm politisch für seine Person geeignet erscheint. Dabei verwickelt er sich immer wieder in Widersprüche. Vor zwei Jahren war er z. B. für TTIP, dann, als sich Protest erhob, plötzlich dagegen. Jetzt aber ist er wieder für "Klein-TTIP", also für CETA, obwohl dieses Freihandelsabkommen dieselben Mängel aufweist wie TTIP.

Was auch besonders, außer seiner zweideutigen Haltungen, negativ aufgefallen ist: bei einem Weltwirtschaftstreffen beschimpfte Gabriel das deutsche Volk auf üble Weise, weil es gegen TTIP und die Aushebelung europäischer Standards, Demokratie und Rechtsstaat protestiert, guckst du hier:

Besonders die HARTZ-IV-Empfänger werden begeistert sein, wie "reich" sie doch - auch unter der damaligen Mitwirkung Gabriels! - von der SPD gemacht worden sind! Hat sich was geändert?

Nein, ein solcher Mann ist weder fachlich noch menschlich befähigt, Bundeskanzler zu sein!

MfG

Arnold

Antwort
von livechat, 8

Sigmar Gabriel ist der einzige Genosse bei der SPD, der sich bereit erklärt hat, als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl zu ziehen – das macht ihn aber nicht zum richtigen. Nur weil weit und breit keine Alternative in Sicht ist, kann man ihn nicht als bestmöglichen Kanzlerkandidat verkaufen. Da könnte der Eremit in der Wüste genauso gut sagen, am allerliebsten trinke er sandiges Wasser aus seinem Brunnen, nur weil er sich nicht eingestehen möchte, dass Cola oder ein kaltes Bier nun mal ganz einfach nicht zur Verfügung stehen.
Nein, Herr Gabriel ist nicht der richtige Kanzlerkandidat für die SPD, da man dem derzeitigen Bundeswirtschaftsminister eines ganz einfach nicht abnimmt: das Soziale. Zu selten stellt er sich hinter die Rechte und Bedürfnisse der arbeitenden Bevölkerung, zu oft gibt er klein bei vor dem Wirtschaftsflügel der Union.
Für viele Wähler, die bei der kommenden Bundestagswahl eine soziale Partei wählen wollen, ist die SPD deshalb außen vor, da Sigmar Gabriel als eines der prominentesten Gesichter der Partei sich mit seinen Ansichten und Forderungen einfach nicht genug von der Union abhebt. Vielmehr macht er den Eindruck, dass Deutschland unter einem Kanzler Sigmar Gabriel genau so weitermachen würde wie bisher unter Kanzlerin Angela Merkel. Und wer das möchte, kann gleich die CDU wählen.

Antwort
von hutten52, 11

Nein. Er ist sprunghaft, opportunistisch und planlos. Er hat in der SPD gerade Ceta durchgedrückt, obwohl die Basis Ceta nicht will. Er hat Protestierer gegen die Regierung als "Pack" beschimpft und ihnen den Mittelfinger gezeigt.  Er ist gegen Grenzkontrollen und Einwanderungsbeschränkungen. Wenn Gabriel, dann SPD unter 15 %. 

Antwort
von voayager, 16

Der alte Schaumschläger ist gewiß ein geeigneter Anwalt für die Konzerne, gut für TTIP, gut für CETA und für sonstige Sauereien, dazu eignet er sich hervorragend. Für die breite Masse ist er ein großes Manko.

Antwort
von teafferman, 35

Siegmar Gabriel hat öffentlich erklärt, es werde Zeit, ,dass Deutschland wieder einen Krieg hat oder zumindest an einem beteiligt ist. 

Wenn Du der Meinung bist, so ein Subjekt wäre gut als unser Kanzler, dann bitte. 

Siegmar Gabriel will unbedingt CETA, TTIP und andere sogenannte Handelsabkommen abschließen. Aktuell sind vor dem Bundesverfassungsgericht über 200.000 Klagen gegen CETA anhängig. Was diesen Menschen nicht interessiert. 

Solche Verträge werden nachweislich nicht nur die deutsche Wirtschaft massiv beschädigen, sondern auch unser Rechtsstaatsprinzip abschaffen in wesentlichen Teilbereichen. 

Ja. Mir ist bewusst, dass es Wirtschaftsvertreter gibt, die behaupten,, solche Verträge seien notwendig und so fort. Das sind aber Vertreter von Großunternehmen, die für ihren jeweiligen Bereich davon träumen, eine weltweite Monopolstellung zu erringen. Monopole schaden immer, egal ob in der Natur oder menschlich gemacht. 

Kommentar von SchakKlusoh ,

Siegmar Gabriel hat öffentlich erklärt, es werde Zeit, ,dass Deutschland wieder einen Krieg hat oder zumindest an einem beteiligt ist. 

Bitte die Quelle nennen.

Aktuell sind vor dem Bundesverfassungsgericht über 200.000 Klagen gegen CETA anhängig.

Bitte die Quelle nennen.

Meines Wissens  nach, gibt es eine Verfassungsklage, die von 125 Tsd Bürgern unterstützt wird, aber keine zig Tausend Einzelklagen.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Meines Wissens  nach, gibt es eine Verfassungsklage, die von 125 Tsd Bürgern unterstützt wird, aber keine zig Tausend Einzelklagen.

Unsere Medien untertreiben gern, wenn es um Themen geht, die nicht gefallen. Aktuell (Stand: heute) lautet die Zahl:

  • 243.958
Kommentar von SchakKlusoh ,

Unsere Medien untertreiben gern, wenn es um Themen geht, die nicht gefallen.

Das ist eine Unterstellung. Unterstellungen beeindrucken mich nicht.

Aktuell (Stand: heute) lautet die Zahl:

243.958

Gibt es dafür eine Quelle? Oder ist das auch nur eine Behauptung?

Kommentar von Joneson ,

Wo und Wann hat Gabriel behauptet, dass Deutschland wieder einen Krieg braucht? Hast du eine Quelle? Mit Ceta hast du vollkommen recht

Kommentar von teafferman ,

Ich erinnere, dass er sich so vor der letzten Bundestagswahl geäußert hat. Als Quelle würde ich dann die bei mir üblichen "Verdächtigen" danach durchforsten. Die haben ja alle ein Online-Archiv. Also so Namen wie Spiegel, Focus, Handelsblatt, Süddeutsche und so fort fallen mir dazu ein. War damals auch im Deutschlandfunk Thema. 

Wurde dann aber nach so zwei Tagen von einem dieser Verdummungsthemen wieder überlagert, also Eurokrise, die angeblich faulen Griechen, jetzt hat vor über einem Jahr Merkel einen sogenannten Flüchtlingsstrom thematisiert mit ihrer öffentlichen Einladung, alle sollen zu uns kommen, da die deutsche Wirtschaft dringend qualifizierte Arbeitskräfte braucht. - Kursierte als Video über Upworthy, wird gerne von Kabarettisten genutzt... - 

Ich habe mir auch nicht die Quelle abgespeichert, wo Merkel erklärt, die große Flüchtlingswelle sei aus politischen Gründen notwendig gewesen. Es ist ja noch nicht so lange her, dass sie diesen Satz fallen ließ. Wäre auch lustig, mal nach zu schauen. 

Kommentar von SchakKlusoh ,

Also keine Quelle. Nur mal wieder so eine Behauptung, die in die Welt gesetzt wird.

Man sollte auch Politikern nur das vorwerfen, was sie wirklich gesagt oder getan haben.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Gibts da auch Quellenangaben dazu?

Kommentar von teafferman ,

SchakKusoh

Das Deutsche Recht kennt die Möglichkeit, sich einer Klage anzuschließen,, um eben eine Flut von Einzelklagen zu vermeiden. Bzw. die Pflicht. 

Zu CETA gibt es also zwei Klagen, denen sich insgesamt über 200.000 Menschen angeschlossen haben. Ich werde dazu von change dot org regelmäßig informiert. 

Es besteht nach meiner Kenntnis immer noch die Möglichkeit, sich einer der Klagen durch Erteilung einer online ausdruckbaren Vollmacht anzuschließen. 

Als zu empfehlende Quelle würde ich also change dot org hier nennen. 

Kommentar von SocialistRUSSlA ,

Das mit ceta mag Stimmen,  allerdings Krieg wünschen?  

Für so dämlich halte ich selbst Garbriel nicht 

Kommentar von SchakKlusoh ,

Also war die erste Aussage falsch und erst auf meine Nachfrage kommt jetzt mehr Wahrheit ans Licht.

Naja, die Hauptsache erst einmal Halbwahrheiten in die Welt setzen.

Kommentar von SchakKlusoh ,

change.org ist eine Plattform ohne Impressum. Keiner weiß, wer dahinter steckt.

Es ist eine "Kampagnen"-Plattform. Jeder, der irgendetwas vom Zaun brechen möchte, kann sich darauf verewigen. Nichts wird überprüft.

Dort gibt es nur Meinungen.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Also doch billige Stimmungsmache auf  unqualifizierte Art und Weise. Danke, das wollte ich bloß wissen.

Kommentar von teafferman ,

DreiGegengifts

Ich habe geschrieben, wo ich nach einer Quelle oder mehreren suchen würde. Wenn ich diese Zeit investieren wollte. Mir reicht aber, ich daran zu erinnern, dass darüber im Deutschlandfunk diskutiert wurde. 

Wenn Du also unbedingt die Quelle haben willst, dann übernehme für diesen Deinen Wunsch bitte auch die Verantwortung und investiere DEINE Lebenszeit. 

Ich nenne es Selbstverantwortung, für eigene Wünsche auch gerade stehen zu wollen. 

Diese Mode, sich einzubilden, es könne verlangt werden, dass andere Menschen sich für die Erfüllung der eigenen Wünsche Arbeit machen, die sie sich sonst nicht machen würden, ist das Niveau von Kleinkindern. 

Kommentar von Crack ,

@teafferman

Ich habe geschrieben, wo ich nach einer Quelle oder mehreren suchen würde.

Dann mach das doch bitte auch.

Denn:
Immer noch gilt, das derjenige der eine Behauptung aufstellt diese auch nachzuweisen hat!
Du kannst doch nicht ernsthaft erwarten das wir nach etwas suchen von dem wir wissen dass es das nicht gibt?

Kannst Du für Deine Behauptung keine Quelle anfügen dann muss auch ich sagen: Du schreibst Unsinn.

Kommentar von Crack ,

Wo wird denn da die Aussage von @teafferman bestätigt das Gabriel gesagt haben soll dass Deutschland wieder einen Krieg haben oder zumindest an einem beteiligt sein soll?

Ich denke Du hast den Überblick verloren, Dein Link behandelt ein völlig anderes Thema.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Das ist Russia Today. O-Ton Wladimir Putin.

Das ist keine Quelle. Das ist eine Lachnummer.

Kommentar von Joneson ,

Ja, das mit Ceta ist ja bekannt. Eine Quelle zur Aussage das Deutschland ein Krieg braucht, wäre interessant? Auch nach Recherchen konnte ich leider nichts finden

Kommentar von SchakKlusoh ,

Russia Today - der Propaganda-Sender des Kremls.

Ich lache mich kaputt.

Antwort
von soissesPDF, 5

Ist?
a) er ist es nicht und b) er wird es auch nicht werden.

Wie denn auch?
Versuchen wir das, rot-rot-grün 2017, SPD 23% - Die Linke 9% - Die Grünen 10% = 42%
Verbliebe CDU 34%, FDP 6%, AFD 12% = 52%
R2G wäre eine Minderheitsregierung.

Was also dann?
CDU/Grüne 44% reichte nicht.
CDU/Grüne/FDP 50% würde reichen!
CDU/SPD 57% reichte ebenfalls.

AfD = "Angie fürchte Dich" , dafür reicht es bei weitem noch nicht, falls jemals.

Antwort
von SocialistRUSSlA, 43

Wohl kaum 

Jemand der es geschafft hat das die SPD sich nicht nur von Sozialdemokratie sondern auch komplett aus dem linken verabschiedet hat,  ein no go 

Kommentar von DreiGegengifts ,

Wenn ich damit Gabriel verhindern kann, würde ich sogar Schwarz wählen (vorausgesetzt dort steht Merkel als Kandidatin). Hört sich echt komisch an - is aber so :O

Antwort
von Rosenblad, 7

Gabriel - und hier werde ich polemisch - hat es geschafft den Politikstil in ein Mummenschanzgewand einzukleiden und Politik mit den folgenden Abschlußworten von Thomas Manns (in Tonio Kröger) beschreibbar zu machen:

" Komik und Elend – Komik und Elend.“
Antwort
von chatschaturjan, 7

eher nicht, er hängt seine meinung nach dem wind um an der macht zu bleiben, machtgefühl macht süchtig.

Antwort
von neuimverkehr, 22

Nein, sicher nicht, aber ich wüßte auch nicht, wer von den Figuren etwas taugen würde.

Am ehesten noch die AfD, damit die anderen Parteien mal wieder Politik für das eigene Volk machen.

Antwort
von Joneson, 21

Angela Merkel ist vermutlich immer noch die beste (momentan)

Kommentar von hutten52 ,

Schön, dass du Mutti das sagst. Wo sie doch so trotzig aufstampft: "Keiner mag mich mehr, bald geh ich, denn sehr ihr mal ..."

Antwort
von DieDaria, 31

unwahrscheinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten