Frage von Petric30, 87

Ist sie noch die Richtige oder mach ich mir was vor?

Hey Leute... Folgendes ...: Ich bin seit 4 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie studiert 400 km entfernt von mir und wir sehen uns alle 2 Wochen und in den Semesterferien. Sie hat seid 3 Monaten Epilepsie. Seit dem ist sie immer sehr schnell erschöpft und oft ziemlich schlecht drauf aufgrund der ungewohnten Einschränkungen... Ihr fehlt ihre Familie und Freunde und mich (?).. Ich muss sie häufig trösten oder Sachen absagen damit ich für Sie da sein kann. Aber jetzt schränkt sie immer mehr die Zeit ein, in der wir uns sehen, weil sie mehr Zeit für sich braucht... Ich Versuch immer Verständnis zu zeigen aber ich denke sehr häufig daran vor allem wenn sie sich nicht da ist, ob es noch das richtige ist, dass wir zusammen sind, da ich auch häufig schlecht drauf bin und sie vermisse... Sie tut sich schwer sich von anderen Leute helfen zu lassen... Naja Leute was haltet ihr davon ? Gibt's Tipps ? Oder sagt ihr ist es noch das richtige?

Antwort
von Theorn, 26

Du musst selbst entscheiden ob es sich für dich richtig anfühlt oder nicht aber wenn du jetzt nach gerade mal 4Monaten dran denkst ob es nicht besser währe es zu beenden dann macht es auch keinen wirklichen sinn mehr.

In jeder Beziehung gibt es höhen und Tiefen doch nur jene die sich aufrichtig lieben können alles zusammen überstehen in dem sie im ruhigen über alles reden und auch kompromisse eingehen.

Und gerade wenn sie Gesundheitliche Probleme hat sollte man um so mehr hinter dem Partner stehen und auch völlig nachvollziehen können das man mal eine gewisse zeit für sich allein braucht um damit klar zu kommen und sich davon wieder einigermaßen erhohlen zu können.

Es ist letztlich deine entscheidung ob du sie wirklich liebst und immer zu ihr halten wirst umeinander kraft zu geben oder ob du nur weil es mal problematisch in der Beziehung wird gleich aufgibst doch das würde nur zeigen das du noch lang nicht bereit für eine Beziehung bist und sie dir scheinbar nicht zum ansatz so wichtig ist wie du es glaubst, den solche und schlimmere Tiefen kann und wird es immer in Beziehungen geben doch wenn man einander liebt sollte aufgeben niemals eine Option sein.


Antwort
von maumaufred, 25

Hey , Erstmal ein Vorwort : Deine Einstellung gefällt mir wirklich gut !!..

das Thema "Liebe" ist vermutlich ja immer ein schweres Thema .. aber das kann nur durch dich entschieden werden . Ich finde es gut das du dir so viele sorgen um deine Freundin machst , aber wenn es DIR dadurch immer schlechter geht muss du über eine Veränderung nachdenken . Ich persönlich denke Das die Trennung das falsche in deiner Situation wäre.. Eine Beziehung besteht nun mal nicht nur aus höhen sondern auch mal durch tiefen ... also ruf sie an am besten über skype und erzähle ihr was dir auf dem herzen liegt .. jetzt muss du "Eier" beweisen und deinen Mann stehen .. wenn du mit ihr schluss machst wirst du jämmlerlich daran scheitern sie zu ersetzten . Gibt euch ein ruck geht das Problem Gemeinsam an KOMUNIKATION !!! Dass ist Das A und O . Und erkläre ihr Das es dir sehr Ernst ist also soll sie dir bitte genau zuhören was du zu sagen hast .

Kommentar von Petric30 ,

Danke für die Antwort erstmal! 

Du hast schon recht, wenn wir das meistern wird unsere Beziehung nur dadurch gestärkt! Ich werde sie morgen wieder sehen und ihr meine Gefühle äußern. Sie geht trotz ihrer Krankheit eine Fernbeziehung ein und das heißt schon für mich eine Menge. So mal das wir beide keine Typen für eine Fernbeziehung sind. Bedeutet ja das wir zusammen gehören und das wir das meistern! 

Danke !!

Antwort
von beangato, 20

Ich fände es schäbig, wenn Du sie wegen ihrer Krankheit, die sie sicher sehr belastest, fallen lassen würdest.

Geh mal in Dich undf rage Dich, was Liebe ist.

Würdest Du auch in einer Ehe entscheiden, Dich wegen Krankheit Deiner Frau von ihr zu trennnen?

Kommentar von mojo47 ,

ich denke, dass das falsch rüberkam. es geht hier nicht primär um die krankheit. es ist nicht gut dauerhaft ein allgemeines emotionales ungleichgewicht in einer beziehung zu tragen.

Kommentar von beangato ,

ein allgemeines emotionales ungleichgewicht in einer beziehung zu tragen

Ich sehe das beim Fragersteller nicht.

Und wenn man wirklich ernsthaft liebt, kann man damit umgehen.

Antwort
von Jessy1210, 29

Am besten wäre wenn du sie fragst wiso sie immer weniger zeit für dich hat und ob sie dich noch liebt aber sag ihr nicht das du am überlegen bist dich zu trennen . Vielleicht kann sie nicht mit ihrer Krankheit umgehen und will dich damit nicht belasten, deshalb sag ihr einfach immer das du für sie da bist und wenn sie etwas brauchen sollte dir Bescheid sagen soll.

Antwort
von Bethmannchen, 3

Geh mal davon aus, dass deine Freundin im Moment extrem überfordert ist. Studieren und dann krank werden - und Epilepsie ist nicht so etwas wie Erkältung oder eine Blasenentzündung - dann noch fern der Heimat, von der Familie isoliert, und dann auch noch eine tolle Fernbeziehung auf die Reihe bringen. Das kann sie doch kaum alles wuppen. 

Wenn man plötzlich als ambitionierter junger Erwachsener damit konfrontiert wird, Epilepsie zu haben, dann ist das ein kleiner Weltuntergang. Es gibt ganz verschiedene Formen der Epilepsie. die Auswirkungen auf den Alltag können ganz verschieden sein. Hast du dir davon schon das richtige Bild gemacht?

Sicher muss sie derzeit ganz neue Strategien für die Alltagsbewältigung entwickeln. Wirklich helfen kann ihr dabei auch kaum jemand, bestenfalls seelische Unterstützung geben und Verständnis entgegenbringen. Und bis da die richtige Behandlung gefunden ist, kann auch sehr lange dauern. 

Und dann ist Epilepsie auch für den Betroffenen selbst zunächst stark verunsichernd. Ein Anfall kann einfach darin bestehen, dass man einen Augenblick lang einfach dummes Zeug erzählt, oder eben zehn Minuten weggetreten ist und mit schweren Krämpfen am Boden liegt (oft hat man danach noch die Hose gestrichen voll). Das sind Herausforderungen! 

Das waren die beiden Extremformen, aber wie auch immer, es sind ja meistens Leute um einen herum. Und vielleicht weiß deine Freundin noch gar nicht genau, wie bei ihr Anfälle aussehen können. Da kannst du dir wohl vorstellen, dass sie "etwas durch den Wind" sein wird. 

Und dich soll sie nun auch noch aus der Ferne zufriedenstellen...

Antwort
von elisabetha0000, 3

Falsche Partner gibt es eigentlich nicht. Mit jedem Menschen der einen begegnet, lernt man etwas dazu. Höre auf dein Herz und handle danach. Ich persönlich behandle meinen Partner immer so, wie ich selbst gerne behandelt werden möchte. In schlechten wie auch in guten Tagen. Es heißt nicht umsonst, Liebe und Geduld heilt alles. Das Leben zeigt sich halt nicht immer von seiner schönsten Seite!

Antwort
von mojo47, 29

wenn du sie liebst, solltest du gucken in wiefern du das aushalten kannst und dann die entsprechenden entscheidungen treffen. 

wenn die beziehung hingegen nur noch eine emotionale abhängigkeit ist, werdet ihr wrsl auf dauer nicht glücklich werden.

entscheiden kannst es sowieso nur du alleine.

Kommentar von Petric30 ,

Danke für deine Antwort! 

Wenn wir uns sehen ist wirklich ist alles top! Wir haben uns auch noch nie wirklich gestritten... Es sind einfache die äußere Umstände die das ganze so Schwierig machen! Ich weiß es nicht weiter einfach hin und her gerissen.

Kommentar von mojo47 ,

dann solltest du gucken, dass du einfach so gut wie möglich deinen eigenen weg gehst und deine interessen verfolgst. ob es später noch mit euch klappt wird sich dann zeigen. setz dich nicht so unter druck und sieh es locker. auch in den stärksten beziehungen gibt es ab und zu mal zweifel.

es ist ja keine leichte situation für deine freundin, aber es ist auch nicht gut wenn sie sich trotz der großen entfernung mit ihren problemen nur auf dich stützt, das kann man als partner nicht immer alleine stemmen, da du mit sicherheit auch deine eigenen problemchen hast, die ja jeder irgendwie mal hat.

vielleicht wirst du fürs durchhalten belohnt und es wird morgen oder in ein oder zwei jahren dafür umso besser.

Kommentar von Petric30 ,

Ja hast recht. Es ist sicher jetzt falsch eine Entscheidung zu treffen und erstmal abzuwarten wie sich das ganze entwickelt. Sie ist die richtige und stell mir häufig vor wie unser Leben in 10/20 Jahren verläuft. Ich gebe nicht auf und werde Größe zeigen. Es wird sich lohnen! 

Kommentar von mojo47 ,

steh zu deiner entscheidung und handel dementsprechend, egal wie sie ausfällt. du musst dich letztendlich immer nur vor dir selbst rechtfertigen. 

ich denke, dass das nicht sehr viel mit größe zu tun haben sollte, viel mehr mit ausdauer. ich kann deine situation recht gut nachvollziehen glaube ich. man sollte nicht aus mitleid oder angst oder sonst welchem blödsinn eine beziehung aufrecht erhalten.

aber wenn du denkst, dass sie die richtige ist, dann wusstest du die antwort auf deine frage doch schon vorher! :)

vermutlich brauchst du bloß mal jemanden der dir den rücken stärkt. freunde und familie können da übrigens auch wunder bewirken :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten