Frage von RomanAtwood, 178

Ist Sex ein angeborenes Verhalten - Menschenversuch?

Wenn ich ein junges Mädchen isoliert von einem jungen Typen großziehe, sagen wir bis zum Alter von 16 Jahren und mit erreichen ihrer 16 Jahre stecke ich sie zusammen und sie dürfen zusammenleben... würden sie dann trotzdem miteinander schlafen, auch wenn sie während ihrer Aufzucht nie etwas über Sex, Selbstbefriedigung usw. gehört/gesehen haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BeautygirlTJ, 50

Sex ist ein angeborenes Verlangen. Tiere tun es ja auch von alleine ohne das ihnen jemand sagt was es ist oder wie es funktioniert.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Sex, 48

Hallo! Sex ist bei Menschen wie auch bei Tieren ein Resultat des angeborenen Triebes das ist ausreichen belegt und erforscht. Es ist sogar nachweisbar welche Hormone da verantwortlich sind. 

Man kann Sex sogar als Teil des Selbsterhaltungstriebes sehen.

Alles Gute.

Antwort
von chantalle3214, 39

Sex ist "angeboren" die Menschen früher hatten ja auch kein Sexualkunde, die haben auch ohne dieses Wissen kinder gekriegt.

Kommentar von RomanAtwood ,

Die Menschen früher waren aber auch von kleinauf ständig mit ihren nackten oder halbnackten Artgenossen konfrontiert, haben mitgekriegt wie andere Sex hatten, usw... und es irgendwann selbst probiert.

Aber mir gehts darum, dass man jegliche sexuelle Information von den Kindern bis 16 fernhält.

Kommentar von Mich32ny ,

Auch dann hätten sie  irgendwann  Sex. 

Antwort
von DrDralle, 37

Ganz sicher kommt es bereits im Kindesalter zum Herumspielen an den eigenen Genitalien. Das Lieblingsspielzeug wird einfach entdeckt. Es braucht hierzu keine Anleitung.

Die Evolution als Vererbung von Anpassungen sorgt ganz von alleine für den Trieb der Arterhaltung.

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Sex, 26
  • Konkret zu deiner Frage: Ja, Sexualität stellt sich von alleine ein und benötigt keinerlei Anleitung. Verlieben und das Suchen von Geselligkeit ist biologisches Grundmuster der Species.
  • Bedenke aber, dass Facetten wie Selbstbefriedigung ohnehin natürlich sind und auch alleine entstehen, ohne Kenntnisse von Geschlechtern. Selbst kleine Kinder masturbieren schon unbewusst oder stimulieren sich selbst zumindest in sexueller Weise.
Antwort
von ThemegaGenie, 89

HI,

Ich denke schon,ob das Experiment so ausgehen würde...keine Ahnung.Aber ob sich Tiere bewusst sind was Sexualität ist?Und trotzdem tun sie es.Es muss ein angeborenes Verhalten sein,sonst würde die Art Mensch nicht exestieren.In Biologie LeistungsKurs,Thema Evolution,haben wir gelernt,dass imgrunde alle Lebewesen eine Veranlagung fürs Vortpflanzen haben müssen.Grob gesagt,die nicht eine solche Veranlagung haben,sterben aus,da sie sich mit niemanden paaren.Übrig bleiben Arten/Rassen ,die eine Veranlagung zum Vortpflanzen haben.

Kommentar von ThemegaGenie ,

Meiner Meinung nach ja,wie schon gesagt,die Veranlagung sich Fortzupflanzen liegt in den Genen,ist also angeboren.Desswegen würde ich ja sagen.Irgendwann würde es dazu kommen.Außerdem schreibst du ja nicht ,dass der Typ issoliert ist ;D Der würde sich bestimmt nicht zurückhalten.

Kommentar von RomanAtwood ,

@ThemegaGenie doch...beide sind isoliert!

Kommentar von ThemegaGenie ,

...Meine Meinung bleibt auch dann.Also ich habe nochmal darüber nachgedacht.Aus eigener Erfahrung kann ich sagen,dass es stimmt ,das es oft vorkommt,dass Frauen kurz vor ihrer Regel das starke Bedürfniss nach Sex haben oder "wuschig" werden,wegen den Hormonen. ich habe vor 2Jahren gelesen,dass es bei Männer auch so einen Hormonüberschuss einmal im Monat geben soll.Vielleicht ist das ein Teil ,des angeborenen parrungs Bedürfnisses.Aber ich bin mir sicher,dass die 2ausvdeinem Versuch,früher oder später ,sex haben werden.Kennst du den Film "Blaue lagune"?Das ist zwar nicht Wissenschaftlich,aber 2Kinder kommen auf eine Insel,leben zwar nicht getrennt,aber abgeschottet von der Zivilisation.Und nach der Pubertät haben sie Sex ,obgleichsie garnicht wissen ,was das ist...das wäre meine Meinung.Wozu brauchst du das alles ^^?

Antwort
von Jidar95, 69

Ja der Mensch ist ein Forscher. Er erweckt Ideen und forscht.

Antwort
von napoloni, 22

Diesen Versuch hat man schon einmal im 19. Jahrhundert an der Universität Heidelberg durchgeführt. Mehrere Kleinkinder beiderlei Geschlechts wurden getrennt und weitgehend isoliert von anderen Menschen aufgezogen.

Als man die Gruppen dann knapp 18 Jahre später spontan zusammenführte, wurden die Mädels aufgegessen.

Kommentar von RomanAtwood ,

Meinst du aufgegessen jetzt im übertragenen Sinne?

Antwort
von CaptnCaptn, 75

Um die Selbstbefriedigung zu entdecken braucht es nicht das andere Geschlecht, das entdecken eigentlich alle von selbst. Das sie dann trotzdem miteinander schlafen kann man so nicht direkt sagen. Wenn sie ihm oder er ihr nicht gefällt werden sie wohl kaum Sex haben. Wenn sie sich jedoch attraktiv und sympathisch finden ist die Chance natürlich hoch das sie miteinander anbandeln werden.

Eine Isolierung von Jungs bringt absolut nichts, bestes Beispiel sind die Mädchenschulen: Aus meiner Jugend kann ich, zumindest nach meiner Erfahrung, sagen das dort oftmals die "schlimmsten" Mädels herkamen. Weil sie solange nichts mit Jungs zutun hatten haben sie dann alles später nachgeholt (natürlich nicht jede, aber als ich jünger war kamen tatsächlich die meisten freizügigen Mädels von einer Mädchenschule) und ähnlich wird es sich wohl mit Schulen für Jungs verhalten.

Antwort
von Gummibusch, 66

Vergiß nie die Instinkte! ☺

Antwort
von GtrktinmaBMW, 45

1.000 Kugelschreiber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community