Frage von Vvvln333, 120

Ist Selbstmord das einzige was noch helfen würde..?

Wenn man eine psychische Krankheit hat, die nicht therapierbar ist und die betroffene Person, andere gefährden könnte... ist Selbstmord dann die einzige Lösung?

Support

Liebe/r Vvvln333,

bitte bedenke: Selbstmord ist keine Lösung - egal in welcher Situation Du Dich befindest. Wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können.

Sprich bitte nach Möglichkeit auch mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

Du kannst Dich auch jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Loreen2000, 55

Selbstmord ist gar keine Lösung!

Man kann helfen.

Antwort
von turnmami, 56

Selbstmord ist nie eine Lösung

Antwort
von sandrosandro0, 31

Selbstmord ist NIE eine Lösung! Selbst wenn man eine unheilbare, psychische Krankheit hat,kann man sein Leben immer noch schön gestalten

Antwort
von imakeyourday, 24

Selbstmord um andere zu schützen ist kein guter weg. Du hast genau so ein Recht auf Leben wie alle anderen gesunden Menschen auch.
Es ist klar dass es nicht einfach ist, aber du darfst dich nicht selbst aufgeben. Wer sich selbst aufgibt hat schon verloren!
Wünsche dir alles gute.

LG imakeyourday

Antwort
von Still, 55

Dafür gibt es geschlossene Abteilungen und gute Ärzte!

Antwort
von HeymM, 47

Natürlich nicht. Selbstmord ist nie eine Lösung! Nur aus Sicht des Betroffenen kann Selbstmord eine Lösung sein. Aber das ist irrelevant.

Da der Betroffene selbst nicht objektiv handelt.

Antwort
von sveaneymarlove, 23

Weißt du, ich weiß nicht wie alt du bist.
Warte noch, vielleicht ändert sich etwas, vielleicht lernst du Menschen kennen die dich so nehmen wie du bist und die mit deiner Krankheit klarkommen, vielleicht wirst du sogar trotz deiner Kranheit total glücklich und denkst dir dass wenn du selbstmord begangen hättest du all das schöne nicht erlebt hättest.
Man soll wenigstens versuchen zu leben, nicht nur überleben und existieren!:)

Antwort
von Lword, 16

Vielleicht ist das interessant für Dich..Ich fand es sehr aufschlussreich -->

Es gibt keine unheilbaren Krankheiten sondern nur unheilbare Klienten

Antwort
von ichweisnetwas, 50

Quatsch.

Ich bin irgendwas zwischen soziopath und psychopath. Theoretisch würde auch ich menschen in meinem umfeld gefährden aber ich tu eigentlich keinre fliege was zu leide. Verbal oder psychisch verletze ich durchaus manchmal menschen aber das ist oft keine absicht da ich im grunde unfähig bin zu realisieren WANN und WIE ich jemanden verletze.

Einige leute kommen dennoch gut mit mir klar und von daher läuft doch alles gut.

Den leichten ausweg wählen nur weil man nicht der norm entspricht?? NIEMALS

Antwort
von BlauerSitzsack, 67

Es gibt keine psychische Krankheit, welche man nicht heilen kann.

Kommentar von imakeyourday ,

sicher?

Kommentar von Lword ,

Ja! Es gibt keine unheilbaren Krankheiten sondern nur unheilbare Klienten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community