Frage von Habibiiii, 15

Ist seine Reaktion gerechtfertigt oder sehe ich das zu eng und naiv?

hallo liebe gutefrage Community!

Ich habe eine Situation, die mich ein wenig beschäftigt. Nämlich habe/hatte ich einen guten Freund, den ich seit meiner Jugend kenne. Wir haben eine sehr komplizierte Vergangenheit hinter uns, jedoch haben wir uns mit der Zeit wieder als Freunde gefunden. Nun komme ich zu meiner Frage, denn wir beide sind in einer Beziehung. Ich ungefähr etwas länger als ein halbes als er. Da ich meinem aktuellen Partner alles über meine Vergangenheit erzählt habe, hatte er am Anfang sehr starke Bedenken, was den Umgang mit ihm anging, da er Angst hatte, er könnte mich an ihn verlieren oder dergleichen. Er hingegen schien sich den freundschaftlichen Kontakt zu wünschen. Bei mir biss mein Partner auch auf Granit, weil mir der Kontakt zu diesem Freund so viel bedeutete, er hatte einfach jahrelang einen besonderen Stellenwert in meinem Leben und es schien mir falsch da mir den Kontakt unterbinden zu lassen.

Allerdings hat sich die Situation bei dem letzten Gespräch geändert. Denn er erzählte mir, er wolle mit seiner Freundin, die er im Ausland kennen lernte, wieder zurück nach Deutschland ziehen. Dadurch will er aufhören, den Kontakt zu mir aktiv zu suchen, bis seine Beziehung hier gefestigt werde. Es hat mich natürlich verletzt, weil ich endliche Stunden mit meinem Partner verbrachte, dass ich ihm klar machen musste, dass da nichts ist und unser Kontakt nur noch auf einer freundschaftlichen Basis besteht. Seine Freundin dagegen wusste nicht einmal was von meiner Existenz, was ich natürlich nicht schlimm finde, ich mich jedoch frage, warum er mich so zu sagen versteckt und so pünktlich mit mir den Kontakt unterbindet. Auch auf die Frage, ob er mich (vor dieser Info) mal auf der Arbeit besuchen würde, (ich arbeite im Verkauf), entgegnete er immer als erstes, dass wir beide in einer Beziehung sind. Ich entgegnete immer drauf dass ich das weiß und er seine Freundin ja gerne mal mit bringen kann. Hinzu kommt, dass er genau weiß, dass ich seit einiger Zeit auf Wohnungssuche bin mit meiner Partner.

Er war, was sein normales Verhalten anging, schon immer ein recht unkomplizierter Mensch. Was das Thema Liebe dagegen angeht, das totale Gegenteil. Daher würde ich mich wirklich über die Sicht von unbeteiligten Personen freuen. Über den langen Text entschuldige ich mich schon mal im voraus !

Antwort
von MrMo85, 15

Sagen wir mal so, was bringt es dir wenn jetzt hier jemand schreibt, dass er auch findet dein Kumpel habe überreagiert. Das würde an der Situation an sich nichts ändern. Anders gesagt, suche mit ihm offen das Gespräch und lernt euch vielleicht alle 4 mal kennen. Wenn dein Kumpel das nicht möchte kannst du es nicht ändern, so schade das auch ist. 

Kommentar von Habibiiii ,

Ich würde ihn am liebsten auf das, was mich beschäftigt ansprechen. Das dumme bei mir aber ist, dass ich 1. mein Gesicht wahren will, und 2. ich aus diesem Grund auch gesagt hab, dass ich das voll verstehen kann, dass er seine Beziehung SO vertiefen will...

Antwort
von lolli1107, 11

Hmm.. Es ist immer so schwer, alles anhand eines Textes zu analysieren, aber irgendwie klingt das so, als ob in ihm ein Funken Gefühl für dich ist, den er durch diese virtuelle Art des Kontakts immer gut zurückhalten konnte..? Und vielleicht deshalb Angst hat, wirklich auf dich zu treffen, die Kontrolle zu verlieren. Oder seine Freundin ist die Eifersucht in Person und er will nichts falsch machen? Dazu müsste man eure damalige Geschichte kennen.. Aber ehrlich gesagt tippe ich auf ersteres

Kommentar von Habibiiii ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Wir waren echt gute Freunde früher bis sich auf beiden Seiten Gefühle entwickelten. Ich war echt lange und wirklich tief in ihn verliebt, man kann wirklich 3-4 Jahren reden, und das ist viel wenn man selber erst fast 20 ist! Mein jetziger Partner war die erste Person, der diese Lücke schließen konnte.:/ Denn bei uns ging es später die ganze Zeit hin und her, ich wollte ihn unbedingt, er hatte Angst, weil er davor eine traumatische Beziehung hinter sich hatte. Als er mich dann haben wollte (davor hatte er es beendet) , war ich so gefrustet, dass ich mit jemand anderes was hatte und n Knutschfleck als Souvenir aus der Geschichte mitgenommen habe. Zu allem übel hatten wir dann zwei mal noch was, bis er ins Ausland abgehauen ist. In den über 2 Jahren haben wir uns nur 2-3 mal an der Uni gesehen und geredet. Die restliche Zeit nur über Skype. :/

Ich denke aber eher nicht, besser gesagt, ich weiß es nicht, dass es die erste Antwort ist, weil ich einfach durch sein Verhalten die letzten Jahre gemerkt habe, dass ich nicht den selben Stellenwert bei ihm einnehme wie er bei mir. Ich habe ihm einfach trotz allem viel zu verdanken! Er selber sagt, dass seine Freundin echt eine lässige sei, er aber an ihrer Stelle über so einen Kontakt nicht erfreut wäre...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community