Frage von mandarina123, 93

Ist sein Verhalten normal für einen Cousin oder ist da mehr (bitte ernstgemeinte Antworten)?

Hallo, ich schwärme schon ziemlich lange für meinen Großcousin (2. oder gar 3. Grades - bin mir nicht sicher, jedenfalls nicht direkt). Wir sind Mitte 20, sehen uns nur 1-2x im Jahr und ich frage mich, ob ich mir das einbilde oder da irgendwas bei ihm ist. Da wären Außenstehende vielleicht hilfreich.

Folgendes:

  • Er hat sich bei Familientreffen oft genau neben mich gesetzt, wenn auch woanders Platz gewesen wäre. Das war insbesondere der Fall, als wir noch jünger waren (er 16, ich 19. Heute sind wir 22 und 25). Habe das damals einige Male getestet. Zum Beispiel bin ich vom Tisch weg auf das Sofa, kam er dazu. Oder ich hab mich hinter den Bartresen gesetzt und er hat sich zwischen den Leuten durchgeschoben - und sich wieder neben mich gehockt.

  • Wir saßen mal bei ihm in der Küche und eine Verwandte von ihm (nicht von mir) hielt mich für seine Freundin hielt und sagte: Ihr versteht euch aber gut, wärt ein schönes Paar) - das wurde dann aber abgeschmettert von ihm, ja, aber geht nicht, selber Nachname...

  • Wir haben damals einmal einen Film bei ihm im Zimmer geschaut, wo er mir einen Sessel hinstellte, anstatt mich zu sich aufs breite Bett zu bitten. Da fragte ich mich auch, wenns normal zwischen uns ist, warum kann ich dann nicht da sitzen? Oder war ihm das unangenehm? Er hatte bis dahin jedoch auch keine weiblichen Erfahrungen, ist auch paar Jahre her.

  • Wir sind viele Cousins und Cousinen und weitere Verwandte bei Familientreffen, hocken aber meist den Abend über beieinander und suchen indirekt die Nähe des anderen und quatschen miteinander

  • Wenn wir am Tisch sitzen mit den anderen und wir hören jemandem zu, der erzählt, streifen sich die Blicke immer mal wieder. Wenn man über was lachen muss, lacht man sich an. Oder er schaut und ich schaue und er schaut dann weg. Das kann ich mir auch einbilden, aber ich sage jetzt einfach mal, ich hab mir das nicht eingebildet.

  • Sein Bruder brachte mal den Kommentar "Bist du wegen uns länger geblieben, oder wegen XY? XY hat sich auch sehr gefreut, dass du heute noch da bist."

Demnächst besucht er mich und ich bin ein bisschen nervös. Auf der einen Seite denke ich, es ist total unwahrscheinlich, dass er auch so denkt, auf der anderen... ich weiß es nicht. Habt ihr einen Rat für mich?

Antwort
von Steffile, 64
Steht eindeutig auf dich.

Jedenfalls hasst er dich nicht.

Kommentar von mandarina123 ,

Sehr hilfreich :-))))

Kommentar von Steffile ,

Steht auf dich, ich war nur genervt dass ich da noch was tippen musste ^^

Kommentar von mandarina123 ,

Sieht man das so eindeutig? Wir haben halt nur Smalltalk miteinander... aber er besucht mich und schläft auf meiner Couch und ich überlege jetzt, was wir machen könnten. Wie ich ihn aus der Reserve kriege, ohne mich selbst zu verraten. Irgendwelche Tipps? 

Kommentar von Steffile ,

Setz dich naeher :)

Antwort
von Alpenvorland, 50

Ich glaube er mag dich gerne, hat aber beklemmungen es dir zu sagen. Wir wenn du dir sicher bist hol ihn mal zur seite und sprich ihn drauf an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten