Frage von PositiveAura, 28

Ist sein Verhalten mir gegenüber normal?

ständig diskussionen mit mein Partner, meist wegen das gutte Geld. Es sieht so aus, das ich im Moment finanziell etwas geschwächt bin. Ich habe schon was, aber manchmal reicht es eben nicht ganz, aber ich komme irgendwie durch.

Das Geld das ich habe reicht nur für eine Person. Mein Freund hilft mir manchmal, ohne das ich ihn darum bete und ich bin wirklich sehr froh und dankbar darüber. Was mich bei den ganzen stört ist, dass er es mir bei jeder Gelegenheit sozusagen "in´s Gesicht schmiert" was er für mich tut und wieviel, wo und wann er etwas für mich bezahlt oder eben wann er mir hilft. Es heißt immer, dass er meinentwegen wenig hat, weil er für mich "immer" ausgibt, dabei frage ich nicht mal danach. Ich habe ihn auch gesagt das er das alles zurück bekommen wird, aber eben in raten weil ich nicht viel verdiene im Moment. Diesen Monat zb muss ich ihn viel zurückgeben, mir wird fast nichts übrig bleiben, weil er sein Geld haben will, die er für mich "ausgibt" ohne das ich danach bitte oder frage.

Wir sind beide Erwachsen, doch wenn es ums Geld geht, seinerseits, gibt es immer wieder streits. Er droht mich zu verlassen, weil er der Meinung ist ich würde ihn ausnützen, dabei ist das völliger quatsch.

In den ganzen Jahren die wir zusammen sind, habe ich nie nach Geld gefragt oder nach irgend einen "Geschenk" oder sonst was. Es gab eine Zeit, da hatte ich für uns beiden sorgen müssen weil er nicht arbeiten wollte.

Gerade macht er eine Ausbildung und lebt mit seinen fast 33 Jahren wieder beim Papa, weil es näher zu seiner Arbeit ist und er sämtliche Vorschläge die ich ihn gemacht hatte abgelehnt hatte. Er zahlt weder Miete noch Nebenkosten oder sonst was. Ich lebe aber alleine und muss mit dem was ich eben verdiene auskommen.

Allein schon wenn er zumir zur Besuch kommt gibt es stress. Ich ernähre mich eben gesund, er aber nicht. Ständig meckert er weil ich dies und das nicht zuhause habe. Erst heute als ich von der Arbeit nachhause kam, total erledigt und müde, sagte er "ich hab hunger, mach was zu essen" . Ich habe das Haus um 7:30 verlassen und gegen 17 Uhr war ich erst zuhause. Er hat weder für sich eingekauft, noch etwas für sich gekocht. Er beschuldigt mich auch noch, schüttelt den kopf und sagt das " was für eine tolle Frau ich doch habe ". Er droht auch und sagt, wenn es so weiter geht, dann werde ich ihn verlieren.

Ich weiss nicht ob sein Verhalten mir gegenüber gerechtfertigt ist, denn vielleicht liege ich auch falsch und da ist nicht dabei. Er wundert sich auch noch warum es intim bei uns gerade nichts läuft.

Was haltet ihr davon? Hat er recht?

Antwort
von christina3456, 13

 wenn man sich das alles was du geschrieben hast durchliest dann merkt man schon dass das ganz und garnicht normal ist. Er sollte dir nicht die ganze zeit vorwürfe wegen etwas machen wofür du einfach nichts kannst. Du hast definitiv etwas besseres verdient, mach dir keine vorwürfe wegen dem ganzen was er da sagt. Am besten wäre es natürlich wenn du dich von ihm trennst, andererseits ist es auch ziemlich schwer wenn man die person liebt. Ich wünsche dir viel glück in der zukunft! :)

Antwort
von Unnutzer, 7

Eigentlich ist es doch egal ob sein Verhalten "normal" ist. Fakt ist hingegen, dass du dir das nicht gefallen lassen solltest wenn du es als dreist empfindest.

Antwort
von OIivix, 16

Was ist schon normal?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community