Frage von MonaKillert, 63

Ist Schwanzlurchgift gefährlich?

Hallo leudis
Ich war in der Nähe am Weiher und wurde dort von einem großen Schwanzlurchtier gebissen. Ist das Gift von diesen Lurchs gefährlich und wie soll ich nun vorgehen? (Ich hasse schwanzlurche)

Danke schonmal

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 55

Das Gift der Feuersalamander gehört zu den Alkaloiden und setzt sich aus den organischen Verbindungen Samandarin, Samandaridin und Samanderon zusammen.
Die Wirkung dieser Steroidalkaloide hängt von der Konzentration und der Menge ab. Das Samandarin wirkt auf das zentrale Nervensystem. Dabei beeinflusst es den Natriumtransport in den Zellen.
Bei einem Kontakt mit der Haut des Salamanders kann es bei Menschen gelegentlich zu Hautreizungen und Schwellungen kommen. Der Kontakt mit den Augen- und Mundschleimhäuten sollte vermieden werden, da dies zu starken Reizungen und Schwellungen führen würde. Bei Kleinkindern kann eine Vergiftung übelkeit, Erbrechen und im schlimmsten Fall Atembeschwerden auslösen. Mehr dazu , siehe Link > Gift > http://129.70.40.49/nawi/lernprogramme/Gifte/internetseite/tiere/feuersalamander...

Kommentar von Bitterkraut ,

Nur blöd, daß da nichts über Bisse steht und daß Feuersalamander nicht im Wasser/Weiher leben.

Kommentar von DerandereAchim ,

Da diese Stoffe aus Haut- und Ohrdrüsen abgesondert werden, besteht also dadurch keine Gefahr, wenn der Lurch Mona tatsächlich gebissen haben sollte, denn er hat keine Giftzähne.

Anders herum wäre ungünstiger :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Feuersalamander#Hautsekrete

Antwort
von OlliBjoern, 9

Ich denke nicht, dass es gefährlich ist. Es gibt hierzulande z.B. den Feuersalamander (wahrscheinlich heißt der so, weil sein Sekret auf der Haut brennt) oder den Kammmolch, die sehen beide recht unterschiedlich aus. Daneben gibt es noch andere Schwanzlurche (wie sah er denn aus?).

Salamandergift ist zwar toxisch, aber nicht vergleichbar mit so richtig toxischen Sachen wie z.B. von einigen australischen Schlangen. Das Gift wird aber nicht durch einen Biss übertragen, sondern ist auf der Haut des Tieres.

Brennt das immer noch? (Stelle am besten gut abwaschen; wenn es nicht besser wird, Onkel Doktor aufsuchen...) Sehr empfindliche Personen können Übelkeit und Atembeschwerden fühlen (falls das eintritt, natürlich auch zum Arzt gehen). Ich denke, dass die meisten Personen keine anhaltenden Probleme bekommen.

Antwort
von me2312la, 51

mich würde ja echt interessieren wie dich so ein wildes tier angefallen hat... wenn du lUrche nicht magst wirst du ja mit keinem gekuschelt haben... mir ist auch neu das sie agressiv potentielle opfer angreifen... wahrscheinlich wirst du es überleben, da das gift von z.b. salamandern über die haut austritt und nicht bei einem biss übertragen wird, und auch da hättest du es maximal mit einem juckenden gefühl zu tun

Antwort
von Bitterkraut, 28

Schwanzlurche sind nicht giftig und sie beißen auch keine Menschen. Geh schlafen...

Antwort
von Michiniser, 63

Jedes Gift ist gefährlich...es ist immerhin Gift...also...

Kommentar von MonaKillert ,

Was soll ich jetzt gegen dieses schwanzlorch Gift machen ?

Kommentar von Michiniser ,

Sterben?

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Dosis macht das Gift.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten