Frage von haybae, 37

Ist "schwafeln" ein unübliches Wort?

Also, wird es im Alltagsgespräch verwendet?

Antwort
von joheipo, 19

Es ist ein umgangssprachlicher Ausdruck und steht für "herumreden", "reden ohne Inhalt bzw. Sinn", "umständliche Darstellung eines simplen Sachverhalts".

Antwort
von Dackodil, 17

Wie schon gesagt bezeichnet schwafeln die Kunst, mit vielen Worten nichts zu sagen.

Es gehört zur Alltagssprache, hat einen etwas abfälligen Beiklang und wird schriftlicher eher weniger gebraucht.

Antwort
von OlliBjoern, 12

Es wird verwendet. Ich sage auch gerne "schwadronieren".

Auf Kölsch (Kölner Dialekt) sagt man zu einem, der viel (unnötiges Zeug) redet: "dat es ene Schwaatlappes".

Antwort
von Bswss, 16

Nein, "schwafeln" für viel Unsinn reden oder ständig Trivialitäten von sich geben ist ein völlig übliches, normales Wort. Ich würde es nicht einmal als umgangssprachlich bezeichnen.

Umgangssprache wäre "labern", "quasseln".


Antwort
von Wonnepoppen, 18

nun ist aber genug "geschwafelt"!

Antwort
von ElizaD, 8

"Schwafeln" wird von jedem Muttersprachler verstanden.

Im Stil-Niveau ist es nach meinem Empfinden untere Mitte (Alltagssprache, wie auch ich sagen würde.).

In sehr offizieller Rede würde ich es umschreiben, zB mit "Er redete viel und sagte wenig" oder "Er hörte sich gern reden" oder Ähnlichem.

Antwort
von Leisewolke, 18

nein, ist kein unübliches Wort und ja, es wird in der Alltagssprache verwendet

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 11

Erste Frage: nein.

Zweite Frage: ja. 

Gruß, earnest

Antwort
von iwolmis, 5

http://www.duden.de/rechtschreibung/schwafeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten