Frage von achimhausg, 161

Ist schon jemals jemand von einer Kugel getroffen worden, wenn aus Übermut in die Luft geschossen wurde?

Ich meine beim Herunterfallen der Kugel

PS: Das ist eine Alternativfrage, und wenn JA, dann bitte Beleg  ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThommyGunn, 41

Aus Libyen:

http://derstandard.at/1315006220579/Libyen-Toedliche-Freudenschuesse-in-Tripolis

Habe gehört das sowas auch schon öfters bei albanischen Hochzeiten passiert sein soll.

Kommentar von achimhausg ,

Ach, hier ist die Studie ja auch dabei und eine Stunde früher als clemensw.

Antwort
von clemensw, 62

Es sind sogar so viele getötet worden, daß es Studien darüber gibt: 

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7996596

"The present study identified 118 patients treated since 1985 who were hit with spent bullets."

Und hier noch ein konkreter Fall:

http://articles.latimes.com/1999/jul/06/local/me-53324


Kommentar von achimhausg ,

Wow, nobi ist auch noch mit peer review!

Antwort
von Hamburger02, 86

Ja, habe schon gehört, dass wenn z.B. im Nahen Osten aus welchem Grund auch immer, in die Luft geschossen wird, dass es in seltenen Fällen auch mal Tote gibt. Versuche haben ergeben,  dass die Kugel mit rund 500 km/h auf der Erde auftrifft und das wäre absolut tödlich bei einem Kopftreffer.

Aus Los Angeles ist z.B. bekannt, dass es innerhalb von 10 Jahren 38 Tote durch herunterfallende Salutschüsse gab, meistens am Unabhägigkeitstag.

Kommentar von achimhausg ,

Ich war wohl zu blöd Salutschüsse einzugeben, aber habe heute auch schon  Sachen im Supermarkt vergessen  ;)

Gibt es f.d. Events in LA einen Beleg?

Ich fand nur Sowas:

http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Was-passiert-mit-Salutschuessen-article41...

Kommentar von Hamburger02 ,
Kommentar von ThommyGunn ,

Bei offiziellen Salutschüssen wird kein Projektil verschossen - eben weil viel zu gefährlich, du meinst eher Freudenschüße wie man sie aus dem Nahen Osten kennt.

Antwort
von grubenschmalz, 56

http://www.welt.de/print-welt/article344719/Schuesse-auf-Kind-Kugel-stammt-von-d...

Hier, ein Beispiel. Projektil kann aufgrund der baulichen Zustände auf Standortschießanlagen der Streitkräfte nur von oben gekommen sein. 

Antwort
von FloTheBrain, 26

Beispiele wurden ja schon genug gebracht.

Generell kann man dazu sagen, dass Schüsse senkrecht nach oben aus Kurzwaffen eher nur ein Verletzungsrisiko darstellen, die dünneren und spitzeren Geschosse aus Gewehren potentiell tödlich sind. Die erreichen höhere Geschwindigkeiten wenn sie zu Boden fallen. Da gab es sogar mal eine Mythbusters Folge drüber:

 

Antwort
von x9flipper9, 56

Ich finde die Frage gut, hab mich das selber schon gefragt.

Ich denk im Laufe der Geschichte ist das bestimmt schon mal passiert aber es gibt sicherlich keine Belege dafür.

Wenn man bedenkt, dass Bogenschützen im Mittelalter meistens auch richtung Himmel gezielt haben und die Pfeile quasi auf die Feinde herabgeregnet sind, wäre das bestimmt auch möglich auf so eine Art und Weise weit entfernte Ziele zu treffen, ist nur verdammt schwer und unsinnig.

Antwort
von Sigimike, 76

Hätte mich so eine Kugel am Kopf getroffen, könnte ich wohl jetzt nicht schreiben. 

NEIN, mich hat noch nie eine Kugel im freien Fall erwischt..
Vogel-Kacka hingegen schon.

Antwort
von elagtric, 67

Das ist unwahrscheinlicher als ein Blitz in den Hintern !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community