Frage von Emil121, 19

Ist Schifffahrtskaufmann als Beruf zukunftssicher?

Ich interessiere mich für eine Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann oder zum Kaufmann für Logistik und Speditionsdienstleistung. Ich muss nun abwägen, welche Ausbildung ich antreten will. Da die Containerschifffahrt ja schon seit Jahren in der Krise ist, prognostiziert wird, dass über die Hälfte der Hamburger Reedereien dicht machen wird, aber trotzdem fast alle noch jährlich neue Kaufmänner zum Eigenbedarf ausbilden würde ich jemanden der tatsächlich Ahnung von der Schifffahrt hat die obige Frage stellen wollen.

Danke!

Antwort
von DerHans, 7

Es werden doch sogar immer mehr Güter auf Schiffen befördert. irgendjemand muss da ja wohl die Abwicklung machen.

Antwort
von Cruiser01, 7

Hallo,

das ist aufjedenfall eine gute frage;)...

Ich persönlich denke das der Beruf des Schifffahrtskaufmannes eine gute Zukunft hat. Es ist ein Beruf in dem du viel Planst und organisierst. Mit Sicherheit nicht das schlechtestes.

Ob der Beruf jetzt in 50 Jahren auch noch gebraucht wird kann man nicht sagen, das geht aber bei keinem Beruf. Man kann heute einfach nicht sagen wie die Technik in den nächsten Jahren voran geht (mit digitalisieren und automatisieren).

Heutzutage einen wirklich sicheren Job zu finden ist nicht leicht. Mit diesem Beruf wirst du meinermeinung nach aber für die nächsten Jahre sicher sein. Ich denke es wird immer jemanden geben müssen der das ganze überwacht;)))

Viel Erfolg;)

Antwort
von Marcel89GE, 10

Die Containerschifffahrt ist seit Jahren in der Krise, da unglaubliche Überkapazitäten auf dem Markt sind. Das heißt es gibt ein starkes Überangebot. Dadurch sind die Preise extrem gesunken. Zu diesen geringen Preisen mussten einige Reedereien dicht machen. Das sind aber Marktzustände, die nicht auf ewig zementiert sind. Es wird pleite gemacht, fusioniert oder künstlich verknappt. Erst vor kurzen ist ein großer asiatischer Anbieter vom Markt verschwunden. Die Containerpreise stiegen dadurch um 40% (Asia-EU) und sogar 50% (Asia-US).

Was aber sicher ist: Die Schifffahrt ist auf jeden Fall noch auf Jahrzehnte eine sichere Branche.

Die einzige Gefahr für die Arbeitsplätze (nicht der Schifffahrt an sich) der Branche sehe ich durch eine weiter voranschreitende digitalisierung. Das heißt die Schiffe werden bald Führerlos wie Drohnen übers Meer schippern. Die Planung wird ebenfalls irgendwann automatisiert sein. Das heißt es brauch weitaus weniger Personal in der Disposition. Aber das ist Stand heute kein Grund dort nicht zu lernen.


Antwort
von Gini2309, 8

Eigentlich bist du in dieser Branche schon genau richtig, denn der Handel wird immer weiter zunehmen. Man kauft immer mehr im Internet und auch der Warenaustausch mit weit entfernten Kontinenten nimmt immer weiter zu. Deshalb bist du da schon in einer sehr zukunftsfähigen Branche. Die Schifffahrt wird bestimmt nicht so schnell einbrechen, nicht in einem Exportland wie Deutschland. Hier sind ja auch die Verdienstmöglichkeiten sehr viel besser als in dem Ausbildungsberuf Kaufmann für Logistik und Spedi... Ich würds machen

Antwort
von Violetta1, 11

Naja, grad ist Hanjn in der Pleite. Und doch.. für mich wär es auch ein bisschen das Faible für die Schifffahrt, die mich diesen Job ergreifen ließe.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hanjin-pleite-treibt-container-frac...

Logistik, Spedi.. ist jetzt auch nicht der Job, für den es kaum Leute gibt. Gut,d enn kannste überall machen. aber doch.. (Du merkst, es kann auch was ganz anderes mitbeeinflussen)

Antwort
von lifefree, 6

Evtl.findest Du einen Ausbildungsplatz bei einer Schifffahrtsbehörde, wenn Dir Sicherheit wichtig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community