Frage von Lilakarte 31.08.2011

Ist Scheidung für Rentner möglich ?

  • Hilfreichste Antwort von Brille99 31.08.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich würde mir ernsthaft überlegen, eine Trennung ohne Scheidung herbeizuführen, weil eine Scheidung richtig teuer ist. Das Existenzminimum eines jeden Menschen muss gesichert sein. Wenn Ihr die Rente teilt, ist der Mann auf die Altersgrundsicherung angewiesen, die er beantragen kann und auch erhalten wird. Welchen Ausgleich die Frau erhalten wird, ist fraglich und mit dem Sozialamt zu klären. Grundsätzlich ist man bis zum Rentenalter berufsfähig, da wird wohl HarzIV zum Tragen kommen. Bei Rentenantritt kann die Frau dann auch diese Grundsicherung beantragen. Eine Trennung kann man immer wagen, man wird halt auf Sozialhilfe angewiesen sein, das ist aber immer noch besser, als sich den Rest des Lebens in einer unglücklichen Ehe zu befinden. Ich würde empfehlen, dass ihr euch einen Beratungsgutschein vom Amtsgericht holt und damit einen Anwalt für Familienrecht aufsucht, der euch da genau beraten kann. Das kostet euch dann nichts.

  • Antwort von user1070 31.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich denke mal, wenn man sich schon einig ist, sollte man sich bei einem Rechtsanwalt für Scheidungsrecht beraten lassen.

    Wenn die Ehefrau kein eigenes Einkommen hat, wird es wohl auf Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe) hinauslaufen, dann wird Ihre Ehefrau auch über das Amt krankenversichert sein. Hartz 4 bekommt man ja nur, wenn man vorher auch gearbeitet hat.

    Denkanstoss: Warum sollte sich die Ehefrau denn nicht einen Job suchen (irgendetwas kann man immer machen)? Ansonsten müsste ja der Steuerzahler dafür aufkommen.

    Meine Meinung: Man sollte nicht wegen dem "Geld" zusammenbleiben, wenn die Ehe gescheitert ist. So kann jeder ein neues Leben anfangen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!