Ist Schadenfreude etwas schlechtes?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Habe die Ehre, thisgirl.

Das ist nicht Schaden- sondern Vorfreude darauf, dass dein Freund nun erwachsen werden wird.

Bislang konnte er sich ja in Papas Windschatten halten und diese Deckung vor dem real live fiel nun weg, MUSS er nun selbst was tun.

Deine Denke ist absolut richtig, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst schon recht haben. Er wird jetzt ganz schnell erwachsen werden müssen.  So - ins kalte Wasser gestoßen zu werden - so lernt man es am schnellsten.

Ob das auch der beste Weg ist, sei dahingestellt. Das, was Du empfindest, ist keine Schadenfreude... ein treffenderer Begriff dafür fällt mir im Moment aber auch nicht ein.

Hast Du schon mit ihm gesprochen, ihm Dein Mitgefühl ausgedrückt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
19.11.2016, 15:42

Nein. Er weiß nicht einmal dass ich "mit"geweint habe, soll er auch nicht, da er mich wahrscheinlich längst vergessen hat. Außerdem möchte ich Menschen nicht belästigen, was vorbei ist, ist vorbei ...

0

Su soltest dich lieber nicht so weit in das Ableben von Menschen und deren Angehörige rein denken. Wenn es mir so ginge würde mir das selber nicht gefallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
19.11.2016, 05:11

Ich belästige ihn damit nicht mal ansatzweise. Nicht mal angeschrieben habe ich ihn, weil ich der Meinung bin dass es keinen Sinn mehr macht.

Trotzdem ist es mir irgendwie wichtig dass es ihm gut geht und er im Leben vorankommt und gewisse Reife erreicht. Das macht mich einfach glücklich, weil wir im Endeffekt auch schöne Momente hatten und uns mal geliebt haben.

2

Der von Dir verwendete Begriff "Schadenfreude" irritiert - und ist meinem Eindruck nach auch unpassend gewählt.
Wenn ich es richtig verstehe, siehst Du in dieser Situation auch eine Chance für Deinen Ex-Freund, und das scheint Dich zu freuen, auch wenn der Anlass (für ihn persönlich) schmerzhaft und traurig ist.
Dass er mit Gefühl reagiert, trifft bei Dir auf positive Resonanz.
Eigentlich sehe ich da mehr so etwas wie "Erleichterung" bei Dir, als "Schadenfreude".
"Schadenfreude" - übrigens ein ausschließlich deutsches Wort, es gibt keine direkte Entsprechung etwa im Englischen oder den romanischen Sprachen - meint ja so etwas wie Missgunst und sich am Leid anderer ergötzen. Den Eindruck hatte ich jetzt nicht bei Dir.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass hier Schadenfreude was hilft. Es wird ihn noch mehr verändern. Hoffentlich nicht ins negative.

Sein Verhalten wird er vermutlich auch nicht ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
19.11.2016, 05:13

Naja ich zeige ihm das ja nicht. Sind halt nur meine Gedanken, habe ihn wegen seinem Vater nicht einmal angeschrieben ....

1

Ich würde dem nicht Schadenfreude sagen...

Ist es nicht viel mehr so, dass du einen Sinn suchst für den offenbar viel zu frühen Tod seines Vaters.

Und du siehst den Sinn darin, dass sein Sohn da durch an Reife gewinnen wird und vermutlich seine Gefühlswelt etwas sensibilisieren wird.

Also verteufle dich nicht selbst, nur weil du nach etwas Gutem im Leid suchst....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein teuflisches Gefühl

Du machst das grad mit dir selbst aus.....denn Schadenfreude ist ein teufliches Gefühl. ..

.( Schadenfreude über das Leid eines anderen....ist "Rachsucht des Ohnmächtigen", sagte ein berühmter Mann)

Weißt Du ...was dich ...grad bewegt?.....du verzeihst ihm!

Verletzte Gefühle kann man bewältigen. ....indem man verzeiht!

"Verzeihen ist die beste Rache."

Also: Deine Schadenfreude...hat nur mit dir selbst zu tun...sie wirkt *psychisch  entlastend*.....und ist eine Aufwertung deiner selbst.

Denk drüber nach...und   komm'  zur Ruhe....und leg dein "teuflisches Gefühl"...beiseite!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?