Frage von Yoshiro21, 53

Ist Salz eigentlich Gesund?

Also benötigt man Salz zum Leben oder so? (Kein Iodsalz)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sarahj, 35

Die Chemie in den Zellen benötigt einen (Koch-)Salzgehalt der innerhalb eines gewissen Bereichs bleiben sollte. Weder zuwenig, noch zuviel Salz ist gesund. Man verliert Salz z.B. mit dem schwitzen und auch durch die normale Ausscheidungen.
Dies muß dem Körper wieder zugeführt werden (daher war Salz schon seit Urzeiten eine wichtige Handelsware).

Der Salzgehalt bestimmt die elektrische Leitfähigkeit von Wasser. Und hat damit Einfluß auf viele chemische und elektrische Vorgänge im Körper (in den Zellen).
Salz ist außerdem hygroskopisch (wasseranziehend) und der Salzgehalt beeinflußt damit auch den Wasserhaushalt in den Zellen (Wasserauf- bzw. abgabe). Kochsalz (NaCl) gehört damit zu den wichtigsten Mineralien.

Eine direkte Auswirkung von zuviel Salz ist ein erhöhter Blutdruck und auf Dauer nicht gesund. Richtig viel Salz kann Organe schädigen. Genauso aber zuwenig. Allerdings ist (heutzutage) in den meisten Lebensmitteln genügend (wenn nicht gar zuviel) Salz enthalten, so daß Salzmangel seltener auftritt als Kreislaufprobleme durch zu viel Salz.

Kommentar von sarahj ,

nochmal: vielen dank für's *-chen!

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 10

Salz (im Sinne von Natriumchlorid, NaCl) ist absolut lebensnotwendig. Iod übrigens auch, ohne Iod keine Schilddrüsenhormone.

Natrium-Ionen brauchen wir für die Erregungsweiterleitung in allen Nervenverbindungen (Aktionspotential). Ebenso auch noch Kalium, Calcium, Magnesium.

Chlorid-Ionen brauchen wir zur Herstellung von Salzsäure (HCl) für den Magensaft.

Es wäre wohl denkbar, Natrium, Chlor und Iod in anderer Form (andere Salze, gibt ja nicht nur Natriumchlorid=Kochsalz und Kaliumiodat=Iodzusatz in Iodsalz) zu sich zu nehmen. Aber gesünder ist das dann auch nicht - nur schwieriger.

Allenfalls eine Überdosierung sollte man vermeiden. Wobei nierengesunde Erwachsene 'ne ganze Menge Kochsalz abkönnen. Da ist eher Iod kritisch zu sehen, insbesondere bei Selenmangel.

Antwort
von fairwind27, 34

"

Salz gibt nicht nur dem Frühstücksei die Würze, sondern ist ein
lebenswichtiges Mineral, das im Körper zum Teil im Knochen fest gebunden
ist, zum Teil im Blut und Gewebewasser zirkuliert. Den Salzgehalt von
0,9 Prozent kann man schmecken, nämlich in den Tränen. Etwa 200 Gramm
beträgt der Salzgehalt im Körper. Ohne Salz wären die Zellen nicht
lebensfähig, die Organe würden nicht funktionieren und der
Wasserhaushalt geriete aus dem Lot.


"

http://www.welt.de/wissenschaft/article1677815/Ohne-Salz-wuerde-der-Mensch-nicht...

Antwort
von Brunnenwasser, 3

Salz ist lebensnotwendig zur Regulierung des Wasserhaushalts im Körper.

Zum Thema Überdosierung habe ich letztens einen Bericht gelesen, wonach der Körper dies wohl auch regulieren kann und überschüssiges NaCl ausscheiden kann. Klappt aber nicht bei jedem Einzelnen, solche Leute leiden dann vermehrt unter Bluthochdruck durch zuviel Einnahme von Salz.

Antwort
von latricolore, 29

Ja, denn du verlierst es auch immer, du schwitzt es aus.
Hier steht mehr:
http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/11109/warum-sondert-der-mensch-beim...

Antwort
von gerti77hotchick, 14

Ja. Bedenke: Die Dosis macht das Gift.

Antwort
von Julutex, 41

Salz ist gesund aber man darf nicht zuviel danvon essen sonst stirbt man

Kommentar von Yoshiro21 ,

Und was bringt mir Salz? Was versorgt es denn? Oder eher gesagt was benötigt in meinem Körper Salz?

Kommentar von Julutex ,

salz wird zur verbrennung in den zellen benötigt aber es bindet auch das blut und trocknet den körper aus

Antwort
von Omnivore08, 5

Salz ist sogar lebensnotwendig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community