Frage von MichaelFreedom, 158

Ist Russlands Bankensystem gefährdet?

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/sanktionen-schwach...

Der schwache Rubel, die Sanktionen und die Ölpreise belasten Russlands Banken. Viele Russen stehen ihnen deswegen skeptisch gegenüber – und das mit Recht. Denn wer Schulden in Euro oder Dollar hat, der hat ein Problem.

IN Russland herrscht derzeit die schwerste Krise aller Zeiten und das russische Volk kann wieder die Rechnung zahlen! Die Banken finden kaum Kapital für ihr tägliches Geschäft.

Was könnte in Russland alles passieren?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Huckebein, 94

Wir alle wissen um die Schwierigkeiten, die Russlands Bankensystem derzeit hat:
Sie sind den Sanktionen geschuldet, die für die Sezession der Krim und den von Kiew, durch die USA finanzierten Krieg in der Ostukraine, geschuldet sind.
Das hat Russland zweifellos geschwächt, nachdem es Russland unter Putin  so gut ging wie nie zuvor.
Also hat dies mit Putin und seiner Politik nur insofern etwas zu tun, dass er mit seinen Maßnahmen dem Hegemoniestreben der USA und seiner Anhängsel den Riegel vorgeschoben hat.

"Firmen besorgen sich ihr Geld nicht mehr bei westlichen Banken

Auf den Sanktionslisten von EU und USA wegen Russlands Annexion der
Halbinsel Krim und des Krieges in der Ostukraine stehen vor allem die
großen Staatsbanken: Sberbank, VTB, VEB und Rosselchosbank. Das schließt sie vom westlichen Kapitalmarkt weitgehend aus. „Andere russische
Banken zahlen wegen gestiegener Risiken höhere Preise, wenn sie an den
Kapitalmarkt gehen“, sagt Helaba-Vertreter Steinhauer.

Die Strafmaßnahmen wirkten sich aber nicht nur negativ auf die Banken aus. Russische Energiefirmen etwa, gegen die ebenfalls Sanktionen gelten, besorgen sich Geld nicht mehr bei westlichen Banken. Sie machen das Geschäft nun mit Geldhäusern im eigenen Land."
(Money online)

Deine wiederholten Beschwörungen des Untergangs Russlands, diesmal unter MichaelFreedom (FreedomPeace etc.) sind pures Wunschdenken.

Kommentar von Huckebein ,

edit: "geschuldet sind" ersetzen durch "von den USA und der EU verhängt wurden".

Kommentar von MichaelFreedom ,

Mein Freund arbeitet in Moskau in einer Fabrik. Alle Arbeitnehmer wollen streiken, da die,Löhne nicht mehr bezahlt werden können. Die Gewerkschaft wird leider von Putins Regierund unterdrückt. Die Firmen bekommen auch kein Geld mehr, da die Leute nichts mehr kaufen können.

Wollen Sie diese Wahrheiten einfach ignorieren?

Kommentar von Huckebein ,

Was Wahrheiten betrifft, so orientiere ich mich ganz bestimmt nicht an dir und deinen Behauptungen. Wir wissen alle, auch ohne deine ständigen Wiederholungen, dass es Russland schon einmal besser ging, vor den Sanktionen.  Die Gründe dafür sind bekannt.
Mir erschließt sich noch immer nicht, was du wirklich willst.
Dass alle hier in hyterische Putin- und Russlandphobie ausbrechen? Das erledigst du doch schon. Also vergiss es.

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Dem gibts nix hinzuzufügen und erspart mir meine Antwort 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community