Frage von FrankoLogo, 47

Ist Robert Enke der Beweis das Depressionen nicht heilbar sind - schließlich hätte er sich die besten Heilmethoden,Ärzte und Kliniken leisten können?

Antwort
von Schokolinda, 9

nein, robert enke ist kein beweis für die unheilbarkeit von depression.

selbst ein 102jähriger, der zeitlebens depression hatte und eines natürlichen todes in einer depressiven phase stirbt, wäre kein beweis.

auch mit viel geld kann man sich nicht unbedingt heilung kaufen- es gibt keine 1-mio-pille oder -therapie, die von heute auf morgen von depression kuriert. das gleiche gilt für krebs oder andere erkrankungen.

den wissenschaftlichen beobachtungen zu folge tritt bei 1/3 der betroffenen nur eine episode auf - bei ihnen wurde die depression geheilt.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 7

Nein, Robert Enke ist nicht der Beweis, dass Depressionen nicht heilbar sind. Er ist der Beweis, wie schlimm Depressionen sind. Wie es ist, wenn einem so extrem schlecht geht und man keinen Ausweg sieht bzw. keine Hoffnung hat.

Mit Geld kann man sich nicht gesund kaufen. Enke hat Suizid begangen obwohl er noch nicht alles (wie z.B. EKT) probiert hatte. Der Moment ist schlimm. Es geht einem unendlich mies und man sieht kein Ende.

Depressionen sind in ca. 40% der Fälle heilbar. Bei rund 50% der Fälle verlaufen die Depressionen rezidivierend, also wiederkehrend (immer wieder Rückfälle wobei der Patient zwischendurch symptomfrei ist). Bei rund 10% verlaufen sie chronisch.

Antwort
von Indivia, 6

Nein, denn von geld kann man sich keine gute Therapie kaufen.

Man darf nciht vergessen, das dieser Papa ein Kind verloren hat ( wenn ein elternteil stirbt, stirbt die Vrgangenheit,wenn ein kind stirbt,stirbt die Zukunft), das ist schon ein sehr großes schicksal und die depression kam noch hinzu.

In der Klinik hatte ich leute die von der Priavt auf die gv station wechseln wollten, einfach weil sie mit den Menschen udn Ärzten da besser klar kamen.

Hinzu kommt die Therpie, ein Therapeut der für einen gut st kann für den anderen schlecht sein, hier kommt es drauf an auf welchem gebiet der Thera besonders Erfahrung hat und ob die Chemie zwischen beiden stimmt.

Ob depressionen heilbar sind ist schwer zu sagen, denn man kann ja nicht wie zb bei einer Blasenentzundüng untersuchen ob noch wa sim harn ist oder bei anderen krankheiten im Blut oder röntgen ob etwas verheilt ist, demnach finde ich es sehr schwer zu sagen depressionen sind heilbar. (aber man kann auf jeden Fakk seine Zustand wesentlich verbessern udn gute Phasen haben)

Antwort
von Apfelbirnbaum, 3

Hallo,

Robert Emke, der Fußballer, in der Öffentlichkeit stehend, wollte seine Depression unbedingt verstecken. Depressionen sind tückisch, Du hast schwarze Gefühle und bildest Dir ein, dass Du selbst Schuld daran hast, wenn Du nicht "kannst" und schreibst Dir das Versagen selbst zu, wenn sie unbehandelt bleiben.

Bei ihm war es sehr tragisch, erst nach seinem Freitod wurde bekannt, dass Robert Emke an schweren Depressionen erkrankt war.

Wäre er in stat. Behandlung gegangen, wäre ihm geholfen worden, da bin ich mir sicher. Doch in diesem schrecklichen Zustand musst Du Dir helfen lassen und ein Helfer muss auch da sein. Aber inwieweit seine Frau davon wusste, weiß ich allerdings nicht.

Und die Öffentlichkeit, auf die kann doch jeder pfeifen, hoffentlich laut genug. Die zieht Dich nicht raus, wenn Du im Schlamm untergehst. Die kennen doch Deine privaten Probleme nicht und wollen dies meist auch nicht.  

Robert Emke hatte Angst, zu versagen und ich kann mir einfach nur vorstellen, dass die Depression immer weiter gearbeitet hat, bis kein Licht mehr da war und keine Hoffnung und so der Freitod als einziger Ausweg gesehen wurde.

Seiner Familie kann man keine Schuldgefühle machen, die wissen nicht, was los ist, da wird gesagt: Kopf hoch, es wird wieder, lenk Dich ab, arbeite etwas und und und ...

Ich selbst war mehrere Male betroffen und weiß sehr gut, wovon ich rede. Eine qualvollere Zeit hatte ich nie erlebt trotz sehr schwerem Autounfall.

Allerdings bekommst Du Deinen Schwarz-Weiß-Film ausgetauscht gegen einen richtig tollen Farbfilm, das ist ein ganz tolles Ergebnis.

Schönen Abend noch ...

Antwort
von LonelyPixels93, 27

Depressionen kannst nur DU bekämpfen und da spreche ich aus Erfahrung. Klar gibt es Ärzte, Medikamente und Co aber wenn du nicht daran glaubst, dann wird es auch nichts.

Antwort
von miboki, 13

Dazu braucht man keinen Beweis. Niemand behauptet, dass Depressionen heilbar sind. Es ist eine Krankheit, die behandelbar ist, aber nicht heilbar.

Antwort
von LittleMistery, 4

Depressionen sind heilbar, wenn man es selbst möchte. Die besten Heilmethoden, Ärzte und Kliniken helfen nicht, wenn man es selbst nicht will.

Kommentar von Apfelbirnbaum ,

Hallo,

das ist Quatsch ! Depressionen sind auch heilbar, wenn Du es nicht willst oder es Dir nicht vorstellen kannst, Du musst nur Dein Ja zu einem stat. Aufenthalt geben !

Kommentar von LittleMistery ,

Wenn man sich weigert wird das nichts.

Antwort
von FelinasDemons, 19

Es beweist nur,dass er einfach nicht stark genug war um gegen die Depressionen zu kämpfen. Wie alle anderen Selbstmörder auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten