Frage von SohnVonSatan, 63

Ist ritzen für die meisten eine modeerscheinung geworden?

Viele jugendliche ritzen sich weil die cool sein wollen. Aber dabei macht man das doch eigendlich um seine Probleme zu vergessen

Antwort
von autmsen, 12

Nein. Schon die Unterstellung, Jugendliche würden Selbstverletzung betreiben, um cool zu erscheinen, ist falsch und asozial. Auch wenn sie verbreitet ist. 

Jugendliche ritzen sich, weil sie in einer lebensfeindlichen Welt aufwachsen. So einfach auf den Punkt gebracht. Selbstverletzung ist IMMER erst mal ein großer Hilferuf der Seele. Dieser kann dann tatsächlich bei Wiederholung zu einer eigenständigen Erkrankung werden. Dann aber ist die Erwachsenenwelt soziopathisch. 

Hier kannst Du Dich zur Thematik belesen

http://www.rotelinien.de/

Richtig ist, dass ein Teil Deutscher Psychitrie nicht nur diesbezüglich Ansichten der NS-Zeit seit einigen Jahren wieder aufleben lässt. Es ist unsere Entscheidung, die Entscheidung jeder einzelnen Person, ob wir diese Wiederbelebung durch unsere Haltung zur Thematik unterstützen wollen oder nicht .

Wir Alle sind aufgefordert zu überlegen, wie wir nach erlebter Straftat behandelt und beurteilt werden wollen. Abhängig davon fragen wir nach Ursache und Wirkung oder lassen uns von Menschenfeinden ein Trugbild als wahr aufbinden. 

Antwort
von souvisou, 18

Viele ritzen sich net wegen mode. Wenn dann eher weil sie merken das sie so viel mehr aufperksamkeit bekommen. Und so wie ich sagen nicht alle, was sie für ein problem haben und dann meint man halt viel nur weil man mal nicht erzählt, das die es einfach so machen. Gibt immer gründe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten