Ist Rindfleisch als Nahrungsmittel für den Mensch ungesund?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Angeblich ist ja rotes Fleisch ungesund. Ich habe die Gründe auch mal gelesen und verstanden, aber nicht abgespeichert.

Vielleicht weil es alle paar Jahre neue Moden gibt, was nun gesund oder ungesund ist.
Und die Moden auch wieder vergehen, natürlich nicht bevor neue angetreten sind.

Alles ist im Übermaß ungesund. Man sollte sich ausgewogen ernähren. Und auf seine ganz persönliche Ernährung schauen.
Für mich kann Cola nicht ungesund sein, obwohl ich sie sehr gern trinke.
Weil ich sie nur alle paar Monate trinke, da kann auch mal ein Jahr zwischen liegen.

Auch Rindfleisch isst man in der Regel nicht täglich, schon weil es teurer als Schwein oder Huhn/Pute ist.
Und wenn du 2 Jahre nur in einer Burgerbraterei eine warme Mahlzeit bekommst, wird auch das dich nicht umbringen.
Wenn du die Pommes mit den Transfettsäuren weglässt, und die Cola.

Es gibt anerkannte Regeln, die sich über alle Moden erhalten haben:

  • nicht zu viel Fett, und noch weniger tierisches, nicht zu viel Fleisch und Zucker, mehr Obst und Gemüse, und andere
  • auf den Geschmack und das Empfinden achten . der Körper meldet schon, was ihm guttut - und irgendwann wirst du entdecken, dass Salz nur eine Tünche ist, um die Unfähigkeit des Kochs zu verbergen - das gilt auch für zu süßes

Also ein klares Jain, Rindfleisch ist nicht ungesund, zuviel davon schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben generell ist ungesund. Es endet immer mit dem Tod.

Langsam nervt es, daß alles nur unter dem Aspekt gesund betrachtet wird.
Als allererstes muß Essen schmecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akka2323
05.12.2015, 13:27

Endlich mal eine wirklich vernünftige Antwort. Diese ganzen Essneurotiker nerven ziemlich. Wahrscheinlich werden sie nie so alt wie ich jetzt schon bin!

1

Es kommt immer darauf an, WAS für (Rind-) Fleisch du isst!

Billige Produkte aus dem Supermarkt, taugen nicht viel. Aus Massentierhaltung und mit Antibiotika zu schnellem Wachstum angeregt, das kann nicht gut fürs Fleisch sein. Anders ist aber natürlich ein niedriger Preis nicht möglich...

Hochwertiges Fleisch stammt aus kontrollierten Aufzuchtbedingungen, unterliegt höchsten Futter-Standards. Wagyu, Kobe, US Beef - So ein Rindfleisch hat dann natürlich auch seinen Preis. Schau zum Beispiel mal bei http://www.albersfoodshop.de, oder Otto Gourmet oder Gourmetfleisch.de - dann siehst du was ich meine. Sowohl was den Preis, vor allem aber, was die Qualität und den GESCHMACK angeht :-)! Nicht zu vergleichen mit Supermarktfleisch...

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist eine Sache mit garantiert tödlichem Ausgang. Zumindest hat noch niemand das Gegenteil bewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MITTELBAR auf jeden Fall: Rinderfurzgase und Fäkalien sind einer der Faktoren, die neben KFZ-Abgasen und den Emissionen der Industrie zum negativen Klimawandel beitragen. Abgesehen davon braucht die Fleischproduktion irrsinnige Mengen an Wasser. Ich muß(leider) zugeben, dass ich doch gelegentlich ganz gern mal Rind- oder Kalbfleisch esse, bemühe mich aber, das wirklich sehr zurückhaltend zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Form von Buletten bei Burger King ganz bestimmt.:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Rindfleisch ist nicht ungesund.  Nur eine ausschließliche Ernährung könnte zu gesundheitlichen Problemen führen.  Aber auch der Verzehr von nur Schweinefleisch führt zu Problemen,   in Form von Artritis,  Knochenerkrankungen und ähnlichem.

Nur ein ausgewogener  Nahrungsplan mit genügend  Gemüse, Fleischauswahl, statt Schnitzel, bekanntlich aus Schweinefleisch, auch mal ein Rindersteak oder Rinderroulade, führen zu einer ausgewogenen Ernährung, die einigermaßen gesund ist.

Für viele Beschwerden  und Krankheiten gibt es Tabus,  was man tunlichst vermeiden sollte. Aber eben im geringen Maße doch noch verzehren darf, weil es eben schmeckt.  Und das Schmecken sollte eigentlich  der Hauptgrund für den jeweilign Verzehr sein.

Und der Körper signalisiert ja auch gewissermaßen  was ihm gerade  willkommen ist und deshalb auch schmeckt.

Ernährungsapostel können das nicht wissen und deshalb sind deren Empfehlungen auch nicht kompetent.

Und, auch  Gemüse oder Gerichte aus der Kaufhalle sind gesund bzw bekömmlich, wenn auch nicht immer optimal.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer kommt es auf die Menge an und in diesem Fall die Qualität.

Aber bei normalem Verzehr habe ich noch nichts schlimmes gehört.
Ich habe bloß gehört, dass schweinefleisch relativ ungesund sein soll, da es dem menschlichen Fleisch ähnelt und der Körper es deswegen nicht richtig verwertet sondern Anti Körper losschickt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hört ständig Fragen, was gesund und was nicht gesund ist. Man verwendet das Wort "gesund" ziemlich häufig, ohne eigentlich genau zu definieren, was man damit meint. 

Bevor wir darüber diskutieren, ob Rindfleisch nun gesund oder ungesund ist, solltest du uns erstmal mitteilen, wie du darauf überhaupt kommst?! Bitte aber mit Worten argumentieren, deren Definitionen nachvollziehbar sind.

Ungesund ist unsere Tierhaltung und die Tatsache, dass Fleisch immer billiger werden muss, damit der verwöhnte Mittelstandsbürger seinen Gewohnheiten nachgehen kann. Ungesund ist auch, dass die gängige Meinung sich dahingehend entwickelt, die Ernährung auf hohe Eiweißwerte umzustellen (ist angeblich gesund ;-)). Leider kommt diese Einstellung den oben beschriebenen Probleme nicht zu gute.

Also, auf was willst du denn hinaus?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 10Robin10
04.12.2015, 16:48

Das heißt Rindfleisch ist ungesund oder?

0

Die Frage läßt sich nicht wirklich befriedigend beantworten.

Zum einen isses so, dass es auf die Dosis ankommt, mit einem Wort mäßiger Rindfleichkosum ist ok, zum andern kommt es maßgeblich darauf an, Welches Rindfleich do Wo kaufst, denn Rindfleisch ist nicht gleich Rindfleisch! Ist es weder verseucht, infiziert noch sonstwie belastet, dann ist es durchaus gesund, sofern in Maßen verzehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Nur die Dosis macht das Gift, wie bei allen Lebensmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal in der Woche gegessen ist es wohl nicht ungesund. Aber wer zu viel rotes Fleisch isst, riskiert einen Dickdarmkrebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und Nein, die Frage sollte wohl eher heißen welches Fleisch aus welcher Haltung. Im vergleich zu anderen Ländern ist das Fleisch in Deutschland das billigste und unqualitativste.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geistwesen
05.12.2015, 22:00

Das ist traurig, aber wahr!!!

Was wir an Fleisch in Deutschland verzehren, würde anderswo nichteinmal der Hund bekommen.

Wer's nicht glaubt soll bloß mal in ein Nachbarland fahren(z.B. Dänemark) und dort ein Entrecote vom Rind kaufen und wie gewohnt selbst zubereiten.
Das Fleisch sieht schon ganz anders aus(Fleischfarbe, intramuskuläres Fett...) und vom Geschmack her ist es so intensiv, dass man den Eindruck hat, der Bulle stünde neben einem!

Wenn man dazu die Aufzuchtbedingungen sieht, wird der Grund dafür auch schnell klar.

0

heutzutage ist alles irgendwie ungesund. 

aber solange nicht jeden tag 3 steaks gegessen werden, sollte sich das nicht gesundheitlich auswirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung