Frage von NiSh1234, 114

ist rauchen eine sucht oder reine kopfsache?

Antwort
von BlackDoor12, 98

es ist nicht nur eine Kopfsache wie immer behauptet wird, auch der Körper gewöhnt sich an das Nikotin.

Es ist eine psyschiche sowie auch eine körperliche Sucht.

Antwort
von Thaliasp, 64

Rauchen ist beides. Das Nikotin ist der Stoff der süchtig macht.

Antwort
von fernandoHuart, 79

Beide, wobei wenn die Sucht noch nicht so fortgestritten sit, es einfacher ist los zu werden.

Dabei sollte man sich vorstellen dass viele der Entzugerscheinungen bei nicht so süchtige nicht so schlimm sind.

Kommentar von Thaliasp ,

Viele haben Angst wenn sie aufhören dass sie dann endlos zunehmen. Ich selber habe das nicht ganz verstanden da ich als ich nicht mehr geraucht habe einfach gleichviel gegessen habe wie mit rauchen. Ich hatte auch gar kein Verlangen nach mehr Essen. Darum habe ich vermutlich auch überhaupt nichts zugenommen ohne Zigaretten.

Antwort
von 2001Jasmin, 67

hallo,

ich finde es ist so ziemlich beides .

Antwort
von TheLegendary, 23

Was soll denn das bitte für ein Vergleich sein? Wenn es eine Sucht ist ist es eine Kopfsache ... rate mal wo Reize verarbeitet werden.

Antwort
von Arayni, 17

Ich habe auch mal geraucht dann hab ich mich gefragt "Wieso vergifte ich mich?" Ich hab innerhalb 5 min aufgehört zu rauchen und bin "clean" seit 4 jahren.
Meiner Meinung ist dies reine Kopfsache.

Antwort
von Borowiecki, 22

Jede sucht ist Kopf Sache

Antwort
von Alexuwe, 62

Sowohl als auch 

dazu kommt noch die Gewohnheit 

bei einigen auch noch der Gruppenzwang 

Mit festem Willen kann man den Kreis durchbrechen , einfach ist es nicht 

Antwort
von FooBar1, 14

Körperliche sucht.

Antwort
von Konzulweyer, 13

Nikotin ist eine der schlimmsten Drogen. Und der Staat ist durch seine ständigen Steuererhöhungen der größte Dealer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten