Frage von toneRing, 28

Ist Rache sinvoll in einem gewissen Grad und was ist der Unterschied zu Rache und Streich?

Hallo ihr da :)

was denkt ihr denn über Rache? ich habe mich gefragt ob Rache nicht auch einen heilenden Aspekt für die Psyche hat wenn man denn dann demjenigen oder derjenigen nicht zu sehr "weh " tut dabei oder folgen bleiben

Rache ist ja ein gewagtes Wort. Bsp: jemandem ein Utensil aus der Arbeit/Schule/Zu Hause kurzfristig entfernen (welches dringend nötig ist) aber zum schluss auch wieder geben ist ja eher ein Streich und keine Rache

die Aufregung dabei kann aber für manche schon "heilend "sein.

Würdet ihr euch Rächen? und was ist der Unterschied RACHE und STREICH

Antwort
von hugyou, 28

Hallo

für mich ist Rache auf jeden Fall extremer wie ein Streich. Es kommt denke ich auch auf die eigenen Gedanken an. Wenn es vorstellbar ist das der andere(opfer) mitlachen kann würde ich sagen es ist ein Streich. Wenn der andere weint ist es Rache.Grob gesagt.

Streiche kenne ich eher als kreative Aktionen, Rache ist wohl eher aggressiv.

Das Beispiel das du beschreibst zählt für mich noch als Streich, da ja etwas zurückgegeben wird. Rache wäre dann das Gerät vor den Augen des Betroffenene in Brand zu setzten.

Es gibt zwar das Sprichwort "Rache ist ein GEricht das am besten kalt serviert wird" allerdings halte ich Rache für wenig sinnvoll. Es ensteht schnell ein Teufelskreis. Damit meine ich das es gut möglich ist das die betroffene Person sich zurückrächt usw.

Ich bin eher der freund von kreativen Streichen. Und ich denke es ist möglich durch Rache eine kurzzeitige Befriedigung zu verspüren, alleerdings wird das eigentliche Problem dadurch nicht entschärft sondern verschlimmert.

Tu nur Dinge bei denen du auch bereit bist das Echo zu vertragen ;]

viel Erfolg beim streichen;]

Antwort
von Platzregen, 24

Rache hat für mich einen negativen Aspekt. Man will sich für erlittene Schmach rächen, weh tun, austeilen. Einziges Ziel ist dabei oft ein falsch verstandenes Ehrgefühl oder kleinrariertes Denken.     

Ein Streich ist irgendwo immer noch lustig. Also auch der, dem der Streich gespielt wird, kann noch drüber lachen. Kann natürlich auch ein Kontra sein. Ist im Prinzip aber immer harmlos.

Wie Du mir, so ich Dir.......das kann manchmal heilsam sein. Meist bewirkt das aber eher das Gegenteil. Reaktion und Gegenreaktio, eine nicht enden wollende Spirale...sollte man vorher bedenken. Schnell kann das ausarten. Und das stoppt dann schneller als man denkt...

Antwort
von Schnarchix, 20

Rache ist, wie auch immer geartete Gewalt gegen eine andere Person auszuüben. Diese Gewalt muss dabei auch nicht körperlicher Natur sein. Sie verstößt jedoch immer gegen geltende Rechtsvorschriften, so z.B. gegen das Gewaltmonopol der Polizei.

Ein Streich artet nicht in irgendeine Form von Gewalt aus, denn dann ist es kein Streich mehr. 


Antwort
von nepp68, 24

Ein Streich ist (eigentlich) ein Scherz bei dem niemand zu Schaden kommt.
Bei Rache begeht man eher einnen Anschlag und will dem Anderen Schaden.
Wenn eine Meinungsverschiedenheit oder eine Beleidigung zu Grunde liegt, sollte man die Sache durch Reden (evtl. über einen Vermittler) versuchen beizulegen oder sich eine Zeitlang aus dem Weg gehen.
Racheakte verschlimmern alles nur - für beide Seite.

Antwort
von nettermensch, 22

rache ist nie sinnvoll, das geht immer nach hinten los. reden ist sinnvoll und nach einer lösung suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten