Frage von Sleepwalker91, 85

Ist Rache edel oder primitiv?

Antwort
von Pescatori, 15

Anderen Schaden zufügen um dann Genugtuung zu fühlen –

also „edel“ kann das wohl kaum  sein.

Wie schon gesagt wurde: „Das Gemeinste an der Rache ist, das sie zumeist nur Schaden anrichtet.“

„Primitiv“ ist sie  vielleicht in dem Sinn, dass wir uns unseren „niederen Instinkten“ überlassen.

Allerdings ist es ja auch allzu menschlich, dass wir uns an dem Verursacher einer als bösartig erlebten Tat rächen wollen.

Ich frage  mich, ob es eventuell auch eine akzeptable Form der Rache gibt.

Der Schriftsteller Alan Sillitoe schildert in seiner Erzählung „Die Einsamkeit des Langstreckenläufers“  die Geschichte eines jugendlichen Strafgefangenen, dem der Direktor der Einrichtung eine vorzeitige Strafentlassung in Aussicht stellt, falls er sein außergewöhnliches Talent als  Langstreckenläufer bei einem bedeutenden Wettkampf einsetzt und für die Einrichtung den Sieg davonträgt.

Beim Wettkampf zeigt er seine läuferische Überlegenheit. Aber kurz vor dem Ziel verlangsamt er für die Zuschauer klar erkennbar absichtlich sein Tempo und  lässt  einen zuvor weit abgeschlagenen Konkurrenten gewinnen.

Er „rächt“ sich (u.a.) an der Einrichtung und dem ehrgeizigen Direktor indem er alle um den ersehnten Sieg bringt.

Man mag darüber streiten, ob dieses Verhalten als „Rache“ bezeichnet werden kann. Doch in einem wesentlichen Punkt - jemanden absichtlich Schaden zufügen für erlebtes Unrecht -trifft es.

Allerdings gehört es u.a. auch zur Rache, dass das Opfer zu Schaden kommt, der Rächer aber immer  dafür sorgen will,  in Sicherheit zu sein.

Der Langstreckenläufer fügte sich ja aber auch selber schweren Schaden zu.

Da auch dieses Beispiel nicht überzeugend belegt, dass es auch eine Rache in annehmbarer Form gibt, neige ich zu der Meinung, dass Rache grundsätzlich von Übel ist und unter „mitmenschlichen Verhältnissen“  immer nach alternativen Lösungen gesucht werden muss.

Antwort
von Schnoofy, 31

Das gemeine an Rache ist, dass sie zumeist nur Schaden anrichtet.

Kurzfristig mag sich derjenige, der sie ausübt, vielleicht noch in dem Hochgefühl sonnen, es dem anderen einmal richtig gezeigt zu haben.

Mittel- bis langfristig wird er aber feststellen, dass er sich damit auch selbst geschadet hat.

Das fatale an Rache ist, dass dadurch niemals etwas Positives aufgebaut  sondern immer nur Zerstörung anrichtet wird.

Antwort
von Lalala1718, 4

Kommt immer drauf an was das Ziel ist. Edel wäre es zu verzeihen, doch wenn das nicht möglich ist sehe ich auch keinen Grund gegen Rache.

Antwort
von MMighty, 25

Rache an sich ist nicht gerade die feine englische Art. Es hängt allerdings von den Umständen, dem Zweck und den Konsequenzen ab.

Wenn du z.B. eine Lektion für's Leben damit erteilen willst, dass man wirklich etwas daraus lernen kann (außer, dass man etwas nicht erneut tun sollte), dann ist es nur unter Umständen sogar ein Gefallen für dich und die andere Person.

Aber die reine Rache zum Zweck des Hinzufügens von Schaden wäre wirklich eher primitiv als edel oder hilfreich, finde ich.

LG

Antwort
von Qochata, 4

edel fühlen sich diejenigen, die rache verabscheuen. rache ist Privatsache. und primitiv hat auch seine existenzberechtigung

Antwort
von JungerKater, 11

Primitiv. Weil man bei der  Rache immer und hauptsächlich einen möglich großen  Schaden für eine andere Person erreichen will. 

Antwort
von Tragosso, 47

Je nachdem worum es sich handelt...

Antwort
von latricolore, 31

Rache ist nie positiv.
Schon deshalb nicht, weil du nichts an deiner Situation änderst, für die du die andere Person verantwortlich machst. = Man fühlt sich nachher nicht besser.

Kommentar von MMighty ,

Wenn die Rache gelungen ist, verspürt man durchaus das Gefühl von Befriedigung. Sicherlich können die Umstände auch schlechtes Gewissen hervorrufen und z.T. hast du auch recht, dass Rache nicht gerade gut ist, aber ich wollte diese Aspekte trotzdem einmal einbringen.

LG

Kommentar von latricolore ,

Wenn die Rache gelungen ist, verspürt man durchaus das Gefühl von Befriedigung. 

Wie lange?
Und inwieweit verbessert es deine Situation?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community