Frage von NekoChanCeli, 47

ist psychische Verdrängung eine Krankheit in diesem Fall?

Letzten habe ich etwas sehr unangenehmes erlebt, weil ich so ziemlichen bock mist gebaut habe. Ich habe eigt nach paar stunden nicht mehr daran gedacht und mir ist dieses Thema erst wieder eingefallen als ich wieder darauf angesprochen wurde.

Solche Fälle sind mir schon öfters passiert, dass ich einfach nicht an solche Dinge mehr gedacht habe bis sie mir wieder eingefallen sind, weil wir über ein ähnliches Thema geredet haben bzw ich drauf angesprochen wurde. und sowas schon sehr oft, bei kleinigkeiten oder auch schon bei größeren Erlebnissen.

Handelt es sich jetzt um ein pures menschliches Verhalten im größeren ausmaß vielleicht sogar oder könnte es auch sein dass ich eventuell eine psychische Krankheit habe? Weiß da selber leider nicht weiter und in psychatrie möchte ich auch nicht gleich gehen :/

danke schonmal für die hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AndersArtixx, 5

Hey.

Das muss Dir keine Angst haben, ich kenne das und das ist absolut menschlich. 

Die Psyche versucht immer, Dinge, die unangenehm oder schwer zu verarbeiten sind, zu verdrängen - unterbewusst. Der beste Weg damit umzugehen ist es nicht. Wenn du zu viel verdrängst, kann irgendwann eine große innere Unruhe entstehen und zu größeren Problemen kommen.

Schau dir dein Problem an. Schau dir an, inwiefern du Bockmist gebaut hast und wie du aus dieser Situation rauskommst. Wenn du keinen Ausweg findest, sprich mit Freunden drüber oder schreibe alles, was dich an diesem Thema beschäftigt, auf. Hauptsache, du wirst deine Sorgen und Ängste im Bezug auf das Thema los. Und da ist reden, bzw. schreiben gar nicht mal so schlecht. :)

Aber keine Angst: In eine Psychiatrie musst du deswegen nicht und so etwas muss auch nicht behandelt werden. Das ist ein völlig natürliches Verhalten. 

Wenn du was brauchst, meld dich gerne hier oder per PM. 

Alles Gute und lieben Gruß. 

Antwort
von Promised111, 5

Laut Freud ist das was ganz normales, es handelt sich um ein Abwehrmechanismus des Menschen um sich selbst zu schützen.
Unangenehme Dinge werden somit ins Unterbewusstsein verdrängt. So verdrängt man auch die schlechten Gefühle, die dein ICH quasi bedrohen.

Wenn du an das Erlebnis erinnert wirst, kehrt es in dein Bewusstsein zurück und Gefühle kommen wieder hoch.

Antwort
von Sensendengler, 27

Nene. Ich war auch einer der als zeug angestellt habe und bin auch in einen Konflikt geraten... und habe mir gedacht wie geht es weiter. Hab manchmal vergessen das ich nixmehr machen wollte aber mit freunden gings weiter. Kommt auf die freunde an aber das mit dem Zeug anstellen hat sich schnell gelegt gehabt. Ich würde mich an deiner stelle entspannen und ablenkende dinge tun wie z.B. ein Bad nehmen oder sowas. Und denke drüber nach ob dich deine Eltern deswegen hassen würden? Ich meine die Familie war für mich immer der Ausweg. Zwar hab ich einiges nicht erzählt, aber ich wusste genau, das wenn ich irgendwas verbock das die für mich da sind.

Kommentar von NekoChanCeli ,

es ist ja nicht so das ich nicht darüber reden wollte, sondern dass ich es einfach vergessen habe zu erzählen. und solche sachen passieren immer wieder, weswegen ich mir langsam sorgen mache :/

Kommentar von Sensendengler ,

Hmm. Ich denke das du es vergessen hast, weil du es möglicherweise mit aufruhr verbunden hast. Ich würde mir keine sorgen machen. Jeder hat mal höhen und tiefen im leben aber das wir schon wieder. Ich glaube an dich :D

Kommentar von NekoChanCeli ,

Danke :) habe jz halt wieder riesen streit weil ich es wie gesagt nicht gesagt habe und alle denken dass es nur eine ausrede ist.. naja niemand kann einem in den kopf schauen 

Kommentar von Sensendengler ,

Da hast du wohl recht. Ich denke wenn du denen das ans herz legst oder die situation schilderst werden sie verständnis zeigen.

Kommentar von NekoChanCeli ,

habe ich auch, will aber niemand verständnis zeigen weil das schon so oft passiert ist :/

Kommentar von Sensendengler ,

Diesen fall kenn ich auch. Aber ich würde nicht sagen dass das etwas ungewöhnliches ist. Was unternimmst du denn wenn weiterhin keiner Verständnis nimmst? Abhaken und fertig oder fällt dir das schwer?

Kommentar von NekoChanCeli ,

eigt ja nicht, aber wenn mein freund deswegen jz stresst weil ich ihm dass nicht erzählt habe, fällt mir dass schon ein bisschen schwer

Kommentar von Sensendengler ,

Hmmm okey. Ich wünsche dir viel glück und hoffe du stehst das alles durch !nicht jedem fällt es leicht und dein Freund müsste als freund verständnis dafür finden

Antwort
von stracciatella33, 10

Nö, Verdrängen ist menschlich und normal. Geht mir nicht anders, und vielen anderen sicher auch.

Behandlungsbedürftig ist da sicher nichts dran. Beziehungsweise kannst du diese Situationen auch einfach umgehen, indem du KEINEN Bockmist baust, hast du es mal damit probiert? ;)

 Oder würdest du sagen, dass dich dieses Verdrängen - Vergessen in irgendeiner Weise bei Bewältigen eines Alltags einschränkt?

Es handelt sich ja bei dem, was du verdrängst, auch nicht und traumatische Erlebnisse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community