ist pizza trotzdem ungesund?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Nur mal nachgefragt: Themenangabe "lackieren".

Was hat lackieren mit Pizza oder Essen zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o0bellaAnna0o
30.10.2016, 14:34

Wenn er zum Thema Lackieren eben Antworten geben kann, nimmt er das in seine Themen auf. Womit man sich gut auskennt, dazu muss man wohl keine Fragen stellen, hm? und was sind deine Themen so? Logik, vielleicht?

0

Pizza "an sich" ist nicht ungesund - was für den "schlechten Ruf" und dieses Vorurteil sorgt, ist die häufig verwendete Salami darauf: die sorgt mit ihrem Salz und Fett für ein schlechtes Image. Ohne diese ist Pizza ein Nahrungsmittel, was in der Wertigkeit mit anderen Gerichten mithalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an xD : Ob ihr noch Käse und weitere fettigen Sachen rauf macht, ( es kommt auf die Pizza an ) zb könnt ihr im Internet nach einer Veganen oder Vegetarier Pizza umschauen die sind gesünder als eine Salami Pizza mit Käse xDD ( lach ) xDD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hauking
30.10.2016, 14:02

Wieso lachst du ?

0

Ob Pizza gesund ist oder nicht, hängt in erster Linie vom Belag und ihra zubreitung ab, und welches Öl man verwendet!.

Einer Mailänder Studie zufolge ist der regelmäßige Verzehr von Pizza
trotz der vielen Kalorien gar nicht schlecht für unsere Gesundheit. Die
Studie ergab nämlich, dass Personen, die zweimal pro Woche Pizza essen,
nur halb so oft einen Herzinfarkt erleiden wie Personen, die nur
gelegentlich Pizza verzehren

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/pizza-schuetzt-effektiv-vor-herzinfarkten-13371901

Aber das gilt nicht für jede Pizza, das fängt schon beim Teig zubereiten an. Mehl mit ein wenig wasser Salz hefe und ein Reines Olivenöl, gutes Ol erkenst du an den Siegel der Anbauverbände Demeter und Naturland sind die mit der Besten kontroll und Relativ hochwertige Qualität!.

Den Teig 24 Stunden zuvor zubereiten, damit er gut aufgehen kann, dann nochmal ordentlich nachkneten, 30 minuten warten dann erst Pizza draus machen!.

Tomatenmarck selber machen, geht einfach und schnell Tomaten im Kochtopf, du kannst sie zu vor in vier hälften teilen,( geht aber genauso gut sie einmal nur in der Mitte zu teilen!.) kurtz auf kochen lassen mit ein klein wenig wasser, Du erkennst schnell wenn sie weich werden. Dann in ein Sieb kippen, jetzt die Tomaten mit einen Loffel passieren(durch das sieb pressen), sodass das Fruchtfleisch von Kernen und Haut getrennt wird. Danach wird der Tomatensaft durch Erwärmung verdickt, leicht mit Pfeffern und Salzen und einen kleinen löffel öl verfeinern.

Den Teig zu einer Pizza formen und mit den tomatenmark bestreichen, aber noch nicht belegen, die vorbereitet Pizza für 15-20 vorbacken, ich mach das immer bei ober unterhitze bei 180 grad. Aber jeder ist da drin sein eigener Meister.Danach kannst du deine Pizza belegen wie es dir Beliebt und noch mal Nachbacken!.

Mein Tip: erst Mozzarella dann etwas Gemüse nach wahl. dann noch mal 15-20 minuten Backen,wenn sie fertig ist beleg ich sie mit Fischen Rucola mit Pinienkernen und Balsamico!. Aber das ist geschmackssache und jede Pizza ist Lecker wenn sie selbst gemacht ist!.

Wünsch dir gutes Gelingen!.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza ist oft recht fetthaltig und der Teig hat viele Kohlenhydrate, grundsätzlich ist Pizza nicht ungesund, vor allem wenn sie überlegt und gut gemischt belegt wurde. Bei mir besteht immer die Gefahr, dass ich zuviel davon esse. Aber es soll ja auch Menschen geben, die das besser steuern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach die Pizza selber:

Vollkornteig
Selbstgemachte Tomatensauce
Gemüse
Bissl Käse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein paar Maiskörner machen aber noch lange keine gesunde Pizza aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei der Pizza gehts aber nicht nur um den Belag an sich. Es geht auch um den Rest, wie Teig und Tomatensauce, wenn man da die richtigen Sachen nimmt, ist die Pizza nicht zwangsläufig ungesund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie sie gemacht ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza ist nicht unbedingt ungesund. Du musst ja kein Käse drauf tun :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich leg jetzt auf jede meiner Schokoladentafeln ein paar Maiskörner und dann ist die Schokolade gesund, oder was?

Wobei es nicht stimmt, dass eine Pizza ungesund ist. Eine Pizza hat nur ziemlich viele Kalorien, aber wirklich ungesund ist es nicht Pizza zu essen. Es ist ungesund wenn man sich nur von Pizza ernährt. Ab und an eine Pizza hat noch keinem geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbstgemachte Pizza aus Vollkornmehl, mit Gemüse belegt und wenig und fettreduziertem Käse belegt, ist durchaus auch gesund.

TK-Pizza ist ungesund, da es auch viele Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe enthält. An sich hat eine Pizza sehr viel Kalorien und ist gerade aufgrund des Käses sehr fettig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erst einmal hier die Faustregel in Maßen und nicht in Massen.

Aber wahrscheinlich wird die Pizza mit massenhaft Käse überbacken aber auch wenn nicht Pizza ist und bleibt nicht gerade das gesündeste.

Ich habe mir angewöhnt Pizza selbst zu machen dann habe ich das Gefühl halbwegs zu wissen was ich esse ^^ ist natürlich auch Schwachsinn aber vielleicht hast du ja Lust das auch zu machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza ist erstmal nicht ungesund. Es ist eine Frage der Zubereitung. 

Machst du selbst einen frischen Teig, ist daran schon mal nichts verkehrt. Wer jetzt über Weißmehl schimpft, kann gerne Vollkornmehl verwenden, das schmeckt aber nicht. 

Ein dünner Belag aus frischem Gemüse ist lecker und gesund. Wer über (Qualitäts-) Salami und Schinken meckert, es sei ja so schrecklich ungesund, lebt hoffentlich vegetarisch, sonst kann er sich auch diese Kritik sparen. 

Auf eine gute Pizza gehört wenig Käse, alles andere wäre Frevel. Wer vegan lebt, lässt den Käse eben weg, das tut der Pizza auch nicht weh. 

Tiefkühlpizza, Fertigteig und Co sind ganz bestimmt nicht gesund, egal, welcher Belag. Aber auch nicht lecker, also ohnehin keine Option.

Randnotiz: Mein ehemaliger Chef, Gourmetkoch und Italiener, hat fast niemandem Pizza serviert, weil er die Angewohnheit der Deutschen, extrem viel Belag und extrem viel Käse zu wollen, einfach eklig fand. Wer dann doch eine Pizza bekam, und sich über zu wenig Käse beschwerte, wurde rausgeworfen und nie wieder bedient 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt vermutlich immer darauf an, mit was du die Pizza vergleichst. Es gibt ungesündere aber auch gesündere Lebensmittel.

Wenn du dich z. B. Rohkost ernährst und auf Bioqualität achtest, dann ist das wahrscheinlich gesünder.

Wenn du hingegen Fast Food von Burger King oder McDonalds isst oder viele Süßigkeiten könnte das noch ungesünder sein als Pizza.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza ist ja nun nicht unbedingt ungesund. Aber eben auch nicht unbedingt gesund. Je nachdem, was - und wieviel so drauf ist.

Salami z.B. soll ungesund sein, wenn sie erhitzt wird - hab ich mal gehört...wenn das stimmt, ist Salamipizza also nich so dolle !

Aber ne kleine Thunfischpizza mit viel Zwiebeln, wenig Käse, Peperonis drauf, Mais - dazu eine große Portion Salat - ich denke, das geht schon. Nur eben auch nicht jeden Tag.

Andererseits - was ist heute noch gesund ?

Von Hamburg bis nach Kurdistan -
viele sind im Rinderwahn.
Von München bis nach Bukarest
sterben manche an der Schweinepest
Von Thailand bis nach China hin
ist überall die Seuche drin.
Kunigunde und Xantippe verrecken an der Vogelgrippe!
Und die Äpfel vom Johannes-Stift sind
behandelt mit Insekten -Gift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts ist ungesund. Nur wenn man zu viel davon hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung