Frage von NUTZ3RNAME, 143

Ist Philips eine gute Fernseh Marke?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von volker79, 76

Auf jeden Fall war Philips mal eine gute Marke. Der Konzern hat sich allerdings aus dem Unterhaltungselektronik-Geschäft zurückgezogen. Nachdem zuerst der japanische Hersteller Funai (in Deutschland eher für Geräte zweifelhafter Natur bekannt und in Japan trotz "Buy Japanese" Mentalität fast nie in Elektronikläden zu finden) im Gespräch war und einen Rückzieher gemacht hat, ist der Laden nun in den Händen von TP Vision aus China.

Die Anteile des Displaypanel Joint Ventures LG-Philips-Displays wurden komplett an LG übergeben (du wirst dich wundern, wo überall LG Panels drin stecken - bei 3D recht leicht zu enttarnen durch die auch in Kinos verwendete Passiv-3D Technik RealD, auf deren Umsetzung bei TV-Panels LG ein Patent hat)

Ging vielen Traditionsmarken so, wie

  • Grundig (Deutschland) - jetzt Beko (Türkei - also quasi Gründig) - Typisch Grundig, außen pfundig, innen schundig
  • Telefunken (Deutschland) - jetzt Vestel (Türkei - also quasi Telefünken) - Hat's geknallt, geraucht, gestunken, war's bestimmt von Telefunken
  • Thomson (Frankreich) - jetzt TCL (China)
  • Philips (Niederlande) - jetzt TPV (China)
  • Nordmende (Deutschland) - Markenname jetzt in irischer Hand, baut jetzt Küchengeräte statt Fernseher und auch lustigerweise nur noch in Irland zu haben, beruft sich aber auf das Erbe von "German Engineering"

Wie sich das auf die Qualität der Geräte auswirkt, muss sich bei Philips wohl erst mal zeigen. Aber da es Philips noch gibt und sie einen Markenlizenzvertrag eingegangen sind, sind sie wohl als immer noch existente Marke (für Haushaltstechnik und Medizinprodukte) daran interessiert, dass in ihrem Namen kein Vollschrott verkauft wird. Die deutschen Grundig und Telefunken sind pleite und haben nix mehr zu kamellen, was die Türken jetzt in ihrem Namen machen, und auch wenn Beko und Vestel garnicht mal so üble Geräte bauen, sind die von mir oben zitierten Spott-Sprüche, die sich damals zu deutschen Zeiten Grundig- und Telefunken-Händler gegenseitig an den Kopf warfen, heute zumindest etwas aktueller, als damals.

Übrig sind aus Deutschland:

  • TechniSat (Entwicklung der Elektronik in Deutschland, Fertigung von Elektronik und Endmontage in Europa z.B. Polen und bei den Top-Serien in Deutschland) - eine Edelmarke mit gehobenem Preis aber auch einer unschlagbaren Qualität und unverwüstlich (TechniSat hat für einige Produkte bereits Auszeichnungen für Langlebigkeit und gegen "geplante Obsoleszenz" erhalten)
  • Metz (Entwicklung und Fertigung der Elektronik sowie Endmontage in Deutschland) - preislich allerdings... uff!
  • Loewe (Entwicklung/Fertigung der Elektronik und Endmontage in Deutschland) - preislich auch alles andere als ein Schnäppchen

Die Display-Panels werden von allen Herstellern selbstredens zugekauft, da die Entwicklung und Produktion von Panels enorm aufwendig ist und es deshalb auch nur eine Handvoll Hersteller gibt (unter den bekannten Marken fertigen LG und Samsung sowie in Teilen, teils auch zugekauft, Sony und Panasonic noch selbst, LG und Samsung gehören auch zu den größten Lieferanten anderer Hersteller)

Wie gesagt zum Ausgangsthema - die Zeiten von Philips als Unterhaltungselektronik-Hersteller sind vorbei, und schon davor wurden die Geräte in China bei TPV gefertigt - aber in Eindhoven/Niederlande entwickelt. Jetzt ist es rein chinesisch.

Aktuelle Alternativen im niedrigeren Preissegment wären unter Anderem (die gängigsten, gibt natürlich viel mehr):

  • LG (Südkorea): Der Tip wenn man weiß, was man tut: Top-Bildqualität (manche Geräte haben Full-LED statt Edge-LED und können so besser dimmen aber auch homogener ausleuchten - das hat heute kaum ein Hersteller), sehr farbechte und blickwinkelstabile Darstellung, gute Passiv-3D-Technik, eigene Panel-Produktion, allerdings stellenweise Softwareprobleme die man aber in der Regel behebt (man sollte also wissen, wie man ein Firmware-Update eispielt) und in der Vergangenheit nicht selten Ausfälle im gehobenen Alter (man sollte also löten können oder gerne mal einen neuen, besseren Fernseher kaufen wollen - wobei das bei den heutigen Geräten deutlich besser zu sein scheint)
  • Panasonic (Japan): Sehr gute Elektronik, sehr gute Bilddarstellung (eigene Panels oder LG Panels), recht stabile Software, allerdings oftmals fehlende Apps (viele Panasonics können kein Amazon Prime)
  • Sony (Japan): Sehr gute Elektronik und Software, Display-Panels allerdings aus verschiedenen Quellen (eigene Produktion, Samsung, AU Optronics, ...) mit leichtem Einfluss auf die Bildqualität (Samsung hat z.B. einen leichten Grünstich, Mängel beim Blickwinkel und brennt bei langen Standbildern schon mal ein)
  • Samsung (Südkorea): Features und Apps im Überfluss, eigene Panelproduktion (wobei Samsung-Panels wie schon bei Sony erwähnt grünstichig sind, keinen so guten Blickwinkel haben wie die von LG und Panasonic - andere Technologie - und bei langen Standbildern brennen sie ein - wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich nicht von 3 Stunden Spielpause Playstation, sondern von wochenlangen statischen Anzeigen rede - trotzdem brennen andere dabei nicht ein), aber darauf optimiert, dass man nach Garantieablauf zum Generationswechsel auch mal neu kaufen muss (sprich kein Fernseher fürs Leben). Eher eine Hype-Marke weil Samsung bei Smartphones ja auch das Apple für Apple-Hasser ist.
Antwort
von Benedikt789, 79

Ja! Ich habe 2 Philips-Geräte in Verwendung (LCD, 5 bzw 8 Jahre) und sie tun ihren Dienst noch immer absolut einwandfrei! Und sie haben schon gewaltig viele Betriebsstunden auf dem Buckel...

Ich kann allerdings nicht sagen, ob sich die Qualität in der Zeit bis jetzt verändert hat. (Die Fertigung und Technik hat sich ja auch verändert)

Antwort
von Bswss, 80

Philips gehört zu den klassischen und renommierten Herstellern von Elektrogeräten. Wie bei allen anderen Herstellern werden die Geräte aber allenfalls im "Herkunftsland" der Firma  (in diesem Fall:  Niederlande, Eindhoven) zusammengebaut/montiert, denn die eigentliche Produktion bzw. der Hauptanteil der Produktion findet in  Ostasien statt.

Kommentar von herja ,

Naja, daran ist ja erstmal nichts Negatives!

Antwort
von Spectre007, 53

Ja
Ich habe selbst nen guten von Philipps

Antwort
von darklaser1, 65

Such mal auf youtube nach LG ULTRA

Antwort
von kenibora, 55

Gut, besser, am Besten.....das ist hier die Frage!? Um welchen handelt es sich denn? Was kostet er? Wie groß ist er ?

Kommentar von NUTZ3RNAME ,

4k, 800hz, 108cm, 850€

Kommentar von NUTZ3RNAME ,

3D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten