Frage von LilaHaAre, 201

Ist Pfefferspray legal in Deutschland?

Hi, ich habe kurz eine Frage, und zwar ist Pfefferspray in Deutschland überhaupt legal? Da ich erst 14 bin, möchte meine Mutter, dass ich immer Pfefferspray bei mir führe. Das mache ich auch, allerdings mit bedenken. Ich habe auch schon im Internet recherchiert, allerdings sind die Antworten sehr ungenau (auf der einen Webseite heißt es Ja, auf der anderen Nein). Wenn es jemand sicher weiß, würde ich mich sehr auf eine Antwort freuen, Vielen Dank.

Antwort
von FloTheBrain, 172

ES1956 hat recht.

Pfeffersprays gibt es in Deutschland für Privatpersonen nur als Tierabwehrmittel legal zu haben. Das muss auch draufstehen, sonst wäre es verboten. Ausländische Sprays aus dem Urlaub oder so sind damit auch verboten.

Da sie Tierabwehrmittel sind, fallen sie nicht unters Waffengesetz, sondern sind normale Gegenstände des Alltags wie ein Schraubenzieher. Keine Altersbeschränkung, Führen in der Öffentlichkeit erlaubt. Wenn man dich fragt hast du es zur Tierabwehr dabei, bei Notwehr darfst du es auch gegen Menschen einsetzen.

Auch bei öffentlichen Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkten etc. sind Pfeffersprays erlaubt.

Wo sie verboten sind, sind Demonstrationen und Aufzüge. Dort sind alle Gegenstände verboten, mit denen man sich einer Verhaftung durch die Polizei entziehen könnte. Da sind also auch Schraubenzieher verboten.

WICHTIG:

CS Gas Spray ist kein Pfefferspray (OC). CS Gas ist erst ab 14 erlaubt und flällt unters Waffengesetz. Es ist ein Reizstoffsprühgerät. Ist bei allen öffentlichen Veranstaltungen verboten. Außerdem wirkt es nicht so gut wie Pfefferspray, bei gleichzeitigem Risiko von dauerhaften Verletzungen für die getroffene Person. Pfefferspray ist also in allen Punkt die bessere Wahl.

Du solltest ein Spray nehmen, was einen Strahl verschießt, ist windstabiler als eine Wolke. Wirst du bedroht und musst du davon ausgehen jeden Augenblick angegriffen zu werden, dann sprühst du sofort und fliehst. Du hast es sicher umgriffen in der Tasche. Man fühlt genau wie rum man es in der Hand hat, das ist immer eindeutig. Man verkramt es also nicht irgendwo und man droht nicht erst ewig damit, um dem Angreifer noch die Chance zu geben es einem aus der Hand zu schlagen. Ziehen. Sprühen. Umdrehen. Flüchten.

Wirkt leider nicht bei allen (Drogen, Alkohol, Adrenalin), bzw. entfaltet die volle Wirkung erst nach ein paar Sekunden bis Minuten. Daher immer auch die Flucht im Sinn haben.

Und als letzten Tipp: Nicht mit dem Spray vorher üben. Es reicht immer nur für einige wenige Sprühstöße. Lieber ein zweites Spray dafür anschaffen und immer nur ein noch volles Spray für den Ernstfall einpacken.

Kommentar von LilaHaAre ,

vielen Dank für die ausführliche Antwort

Antwort
von Kleckerfrau, 131

http://www.pfefferspray-kaufen.net/ab-welchem-alter-ist-pfefferspray-erlaubt/

Nach der aktuellen Gesetzeslage in Deutschland, fallen Pfeffersprays, die Ausschließlich zur Tierabwehr bestimmt und auch dementsprechend gekennzeichnet sind, nicht unter das Waffengesetz.

Somit können diese Pfeffersprays in Deutschland ohne Altersbeschränkung von jedermann erworben, besessen und geführt werden, da zur Tierabwehr bestimmte und als solche hergestellte und vertriebene Abwehrsprays eben keine Waffen und damit keine Reizstoffsprühgeräte im Sinne des Waffengesetzes sind.
Dazu zählen jegliche Varianten von Tierabwehrsprays, sei es Pfeffergel, Pfefferschaum, Pfefferspray-Pistolen oder eben herkömmlicher Pfefferspray.

Es darf also beispielsweise ein 15-Jähriger Jugendlicher jedenfalls Pfefferspray erwerben, besitzen und auch mit sich führen, solange der Bereithaltegrund in der “Tierabwehr” liegt.

Antwort
von azmd108, 132

Pfeffersprays zum Einsatz gegen Menschen sind so genannte Reizstoffsprühgeräte und damit Waffen im Sinne des Waffengesetzes.Jugendliche ab 14 Jahren dürfen mit ihnen umgehen. Der enthaltene Reizstoff muss jedoch als gesundheitlich unbedenklich zugelassen sowie die Reichweite und Sprühdauer des Gerätes begrenzt sein. Ferner muss ein Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt angebracht sein, das diese Einschränkungen nachweist.


Kommentar von LilaHaAre ,

Vielen Dank, für die schnelle Antwort

Kommentar von ES1956 ,

Falsch! Es gibt in D Pfefferspray ausschließlich als Tierabwehrspray. Damit fällt es nicht unter das WaffG.

Kommentar von azmd108 ,

Nicht falsch, lesen, denken, kommentieren.

"Pfeffersprays zum Einsatz gegen Menschen sind so genannte Reizstoffsprühgeräte"

Kommentar von ES1956 ,

Wo hast du denn den Quatsch her? Die Polizei, das BKA und das WaffG sehen das ganz anders. Deine Aussage stimmt für RSG, aber gerade darunter fallen Tierabwehrsprays nicht. ( Und nur als Tierabwehrspray ist Pfefferspray in D legal zu kaufen.)

Kommentar von FloTheBrain ,

Pfeffersprays sind keine Reizstoffsprühgeräte, obwohl es Geräte sind, die einen Reizstoff versprühren. Ist etwas irreführend wie unser gesamtes WaffG.

Reizstoffsprühgerät meint als juristische Vokabel die Sprays, die gegen Menschen gedacht sind. Also CS Gas und polizeiliche Pfeffersprays.

Tierabwehrmittel, also ziviles Pfefferspray fällt nicht darunter. Daher schon unter 14 Jahren erlaubt und keinerlei Einschränkungen durch das WaffG.

Antwort
von BilliWillis, 76

Achte vor allem drauf das auf der Dose deutlich steht das es ein Tierabwehrsprays ist: http://www.pfefferspray-versand.de/images/grossbilder/mk3-h20-gross.jpg : Bei manchen Dosen ist das nicht immer der Fall

Antwort
von JonasGelner01, 81

Eigentlich ist Pfefferspray in Deutschland nur gegen Tiere zu verwenden. In NOTSITUATIONEN ist es allerdings erlaubt (Notwehr) es gegen menschliche Angreifer einzusetzen.

Antwort
von priesterlein, 77
Antwort
von ES1956, 61

Pfefferspray = Tierabwehrspray = keine Waffe = keine Altersbeschränkung.

Antwort
von Anowie, 78

Ja, unter bestimmten Voraussetzungen

Hier findest du alle Infos 

http://www.pfefferspray-kaufen.net/ist-pfefferspray-legal/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten