Frage von HalloRossi, 53

Ist per PN flirten schon verwerflich?

Ich hab einen Sportsfreund, der ist seit über 20 Jahren verheiratet. Die Kinder sind aus dem Haus oder dabei. Ich würde mal sagen ( weil ich die zwei ewig kenne), die Ehe ist " so mittel" es gibt keine großen Kriege, aber auch keine Gemeinsamkeiten. Sie sitzen abends auch nicht mehr Zusammen.. Die Häufigkeit von Sex in den letzten 10 Jahren kann man an einer Hand abzählen. Aber es geht so. Nun hat sich wohl offensichtlich eine Frau in ihn verliebt. Er hat mir den Chatverlauf gezeigt. Ich finde es zauberhaft und es gibt ihn so viel! Ich glaube nicht, dass es Ehegefährdend ist. Er behauptet selber, dass die Frau ein paar Nummern zu hoch für ihn ist ( was auch immer Männer damit meinen). Nun plagt ihn aber das Gewissen und er lässt die Frau oft hängen, antwortet nicht, zieht sich Tagelang zurück. Aus Angst/ Sorge das sie sich bald mit ihn treffen will. Sie weiß aber, das er verheiratet ist. Also, was denkt ihr? Schon mal so eine Situation gehabt? Sie kennen sich aber auch in echt von einer Reha letztes Jahr.

Antwort
von ShinyShadow, 26

Naja, das bedeutet wohl, dass er Interesse hat... Sonst hätte er kein schlechtes Gewissen seiner Frau gegenüber. Die Gute Dame scheint nicht der Meinung zu sein, dass sie "zu hoch für ihn" ist.

Meiner Meinung nach ist sowas sehr wohl "ehegefährdend", denn das klingt nicht nach einer Freundschaft, sondern nach romantischem Interesse. Meiner Meinung nach hat er 3 Möglichkeiten:

-Er bricht den Kontakt mit der Frau ab

-Er ist ehrlich zu seiner Frau, dann wird es früher oder später zur Trennung kommen

-Er macht so weiter und fängt vielleicht irgendwann eine Affäre mit ihr an.

Wobei ich von letzterem abrate... Denn scheinbar plagt ihn ja sein Gewissen. Mal davon abgesehen, dass es natürlich unfair ist. (Aber ich will keine moralische Predikt halten)
Und Affären kommen ganz oft raus, und das ist dann für alle Beteiligten eine besch... Situation.

Antwort
von Ostsee1982, 15

Schon erstaunlich was du von einem Sportsfreund alles so weißt, wann er mit seiner Frau ins Bett steigt, was sie für Gemeinsamkeiten haben, wie die Beziehungsqualität aussieht.  Es zauberhaft zu finden und zu befürworten, dass er sich auf eine andere Frau einlässt, finde ich befremdlich. Wenn man deine anderen Fragen so miteinbezieht könnte man schnell auf die Idee kommen, dass die "andere Frau" du bist. Ich könnte das mit meinen Prinzipien nicht vereinbaren und würde von verheirateten Männer grundsätzlich die Finger lassen, einen natürlichen Abstand einhalten und ein Maß an Selbstwert und Anstand an den Tag legen.

Kommentar von HalloRossi ,

Na die andere Frau bin nicht ich. Das ist eine die er letzte Jahr auf der Reha traf. Und ja, wir reden über alles, wir kennen uns seit 30 Jahren.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Und wie würdest du das finden, wenn dein Partner sich dazu veranlasst fühlt mit seinem besten Kumpel euer Sexleben zu besprechen?

Antwort
von Bambi201264, 26

Also ich finde das nicht in Ordnung. Er soll sich mit seiner Frau aussprechen und seine Ehe wieder in Ordnung bringen.

Oder sich scheiden lassen.

Parallele Gleise...

Antwort
von SerenaEvans, 23

Würde seine Frau das gleiche machen, nämlich quasi Fremdgehen planen, wäre die Hölle los.

Ich finde sein Verhalten ist unterste Schublade. Entweder ist er verheiratet oder er trennt sich. Man kann sich nicht überall die Rosinen rauspicken und das auf Kosten seiner Ehefrau!

Kommentar von HalloRossi ,

Er schreibt nur!

Kommentar von Ostsee1982 ,

Er schreibt nur!

Er schreibt nur.... wie sein Sexleben aussieht und er schreibt nur... ohne das Wissen der Ehefrau. Wenn es eh nichts ist dann gäbe es wohl keinen Grund dies zu verheimlichen.

Antwort
von Alienchen3, 2

Geht ja wohl gar nicht! !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community