Frage von Abnehmen114, 63

ist onlien betrug strafbar?

huhu eine frage an euch.

ist es strafbar Geld für Leitung zuverlangen aber sich dan nimmer zumelden ?

beispielt du darfst mit mir ins bett wen du mir 100 euro überweist und dan meldet sich die Person nimmer

Antwort
von wfwbinder, 16

Was ist Betrug? § 263 BGB

Betrug ist, wenn man einen Irrtum hervorruft (ich bin bereit mit Dir zu schlafen) und den Anderen damit zu einer Verfügung über sein Vermögen veranlasst (Zahlung 100,- Euro) und das dazu führt, dass sein Vermögen geschädigt wird um sich selbst oder einem anderen einen Vorteil zuzuführen.

Also klarer Fall.

Hier aber Kleinkram.

Antwort
von FragaAntworta, 42

Bei Deinem Beispiel nicht, denn wenn Du 100 Euro verlangst, diese bekommst und sich dann derjenige, der das bezahlt hat nicht mehr meldet, dann hast Du Geld bekommen, ohne dafür eine Leistung zu erbringen. Den umgekehrten Weg will ich nicht beschreiben, zu wenig Infos.

Kommentar von Abnehmen114 ,

meine es anders rum ich bekomme 100 euro und melde mich dan nimmer

Kommentar von apophis ,

Dann ist es Betrug und ebenso strafbar wie selbiges außerhalb des Internets.

Kommentar von FragaAntworta ,

Ich dachte mir das schon, darum mein letzter Satz im ersten Kommentar. Aber wenn Du es ungefähr wissen willst, ja Du versprichst eine Leistung und erbringst, nach gefordertem Einsatz, diesen nicht. Das nennt man landläufig Betrug, egal ob off- oder online, Straftat bleibt Straftat.

Antwort
von ciubacka, 35

Tja, in Deinem Fall ist das zunächst einmal Prostitution und dann auch noch Vorschußbetrug.

Geh arbeiten.

Antwort
von BurkeUndCo, 32

Na klar, definitiv ist Betrug strafbar. Auch dann, wenn er online durchgeführt wird.

Kommentar von Abnehmen114 ,

auch wen kein vertrag zu stande kam ?

Kommentar von Shinjischneider ,

Jede Abmachung ist rechtlich bindend. Egal ob mündlich oder schriftlich. Für einen einfachen Tauschhandel Geld vs Sex ist kein ausgeklügelter Vertrag notwendig.
Oder glaubst Du die Damen auf dem Strassenstrich haben an der nächsten Ecke einen Notar anwesend?

Kommentar von BurkeUndCo ,

Das ist der Unterschied zwischen Recht-haben und Recht-bekommen.

Jeder Betrug ist rechtlich strafbar.

Aber ohne Zeugen und schriftliche Beweise ist der Betrug schlecht nachweisbar.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Deshalb ist ja Online-Betrug besonders dumm, denn im Internet bleiben immer digitale Spuren zurück.

Kommentar von Nico0363 ,

Mein aber die Damen haben sicher eine Genehmigung. Es ist noch nicht strafbar! Wenn jemand keine Ahnung hat, sollte er auch nicht eine so unnötige Antwort abgeben!

Antwort
von apophis, 23

Haha, natürlich ist das strafbar. :)
Das Gesetz bleibt doch nicht vor dem Internet stehen.

Und wenn Du glaubst, dass Du im Internet anonym unterwegs seist,  wenn Du einen falschen Namen benutzt(oder die MAC änderst), irrst Du Dich gewaltig.

Antwort
von Peter501, 26

Das war ja nur ein Kostenvoranschlag ,-)) Es wurden ja noch keine Leistungen erbracht.Also keine strafbare Handlung.

Kommentar von apophis ,

Falsch.

Es wurde eine Vereinbarung getroffen, Leistung gegen Geld. Damit ist ein Kaufvertrag zustande gekommen (welcher keineswegs nur über Papier + Unterschrift gültig ist), dessen Leistung nicht erbracht wurde.
Da das Ganze vorsetzlich geschehen ist, um an das Geld zu kommen, ist es Betrug. :)

Antwort
von doesanybodyknow, 39

Leitung ? Internet ? Du darfst die Leitung garnicht weiterverkaufen. Damit hast du dich schon strafbar gemacht.

Kommentar von apophis ,

Er/Sie meinte warscheinlich Leistung.

Kommentar von doesanybodyknow ,

:-) hast wahrscheinlich recht.

Antwort
von muliro, 38

Äh. Ja klar ist das strafbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten