Frage von Oushiza, 82

Ist nur der Abiturschnitt/nc wichtig fürs Studium oder auch die Anzahl der Fächer?

Hey Leute !

Ich habe die Möglichkeit nächstes jahr in der Q1 einige Fächer abzuwählen und könnte da auf 9 Fächer, zumindestens in der Q2/im Endjahr beim Abitur, haben. Ist das "zu wenig" bzw. ist es wichtig fürs Studium und für die Bewerbung wenn man viele Fächer hat oder zählt nur der Schnitt am Ende?

PS: Ich erfülle bei den 9 Fächer und auch so die mind. Anforderungen was die Fächer anbelangt also mind. 1Naturwissenschaft usw.

Antwort
von MrHilfestellung, 48

Anzahl der Fächer ist komplett unwichtig. Manchmal sind halt bestimmte Fächer wichtig. Bspw. wenn du Anglistik studierst wirkt sich eine sehr gute Englisch-Note positiv auf deine Bewerbung aus.

Antwort
von januarbisjuli, 43

Es zählt nur der Schnitt. Im Grunde bringt es dir nichts, mehr als nötig zu belegen. Evt. könntest du dann am Ende eine bessere Note einbringen und eine schlechtere weglassen. Nicht alle deine Noten gehen in den Abischnitt ein und sie sind auch unterschiedlich gewichtet. Aber das, was man auswählen darf ist so wenig, dass es sich nicht lohnen wird, als "Backup" mehr zu belegen.

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 31

Wie viele Fächer du belegt hast ist bei der Bewerbung nicht wichtig. Wenn du dich für ein Studium bewirbst, zählt in den meisten Fällen nur der Durchschnitt.

Es gibt aber auch Universitäten, die je nach Studiengang auf die Noten in bestimmten Fächern achten. Und bei Studiengängen wie Anglistik muss man bei einer bestimmten Punktzahl auf dem Zeugnis oft keinen Sprachtest mehr machen.

Antwort
von Mimir99, 36

Die Anzahl ist eher irrelevant, wichtiger können die Fächer (welche du abwählst) an sich sein, aber das entscheidet letztlich die Uni.

Kommentar von Oushiza ,

Wie meinst du das ?

Kommentar von Mimir99 ,

Wenn du Chemie abwählst, könnte es schwer werden einen Studienplatz für Chemie zu bekommen.

Antwort
von Julia23899, 29

Die Anzahl der Fächer ist egal, es wird nur auf den Durchschnitt geachtet.

Antwort
von teule, 23

Hallo, bei der Bewerbung an einer Hochschule beziehungsweise Universität gibst du nur deinen Notendurchschnitt an. Somit ist bei der Bewerbung zunächst unwichtig, welche Fächer und in welcher Anzahl du diese belegt hast.

Andererseits solltest du dir gut überlegen, welche Fächer du abwählst. Insbesondere wenn das jeweilige Fach einen wichtigen Bestandteil für dein späteres Studium darstellt ist es wenig sinnvoll dieses abzuwählen. Auch wenn es die Universität höchstwahrscheinlich nicht interessiert ob das Fach abgewählt worden ist oder nicht, würde für dich der Einstieg in das Studium aufgrund weniger Kenntnisse in dem Fach natürlich schwerer werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community