Frage von sarinajaus, 62

Ist Nissan Micra scheiße?

Ein neues Modell mit 80ps. Ich fahre Langstrecken. Ist die Beschleunigung schlecht?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 52

Fahrleistungen kannst du dir selber raussuchen. Ob du eine Beschleunigung als 'schlecht' empfindest, kommt auf deinen Anspruch an.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 22

Das ist immer eine Frage des Maßstabs. Mit einem Leistungsgewicht von 80 PS pro Tonne liegt das Auto auf dem gleichen Level wie ein älterer BMW 316 oder ein ganz normaler mittel motorisierter Golf.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1l7ZRyPC4OenPCtn43bR5fgrpHe4gZuvRvtbKB95L...

Nicht übermäßig flott, aber zum Mitschwimmen reicht es mit Sicherheit. Ist dann die Frage, wie sehr einen dieser Dreizylinder dazu einlädt, die Leistung auch auiszunutzen (oder ob der nicht vorher schon rappelt wie bekloppt.) (Was ich nicht weiß.)

Grundsätzlich würde ich immer dazu raten, für Langstrecken lieber ein bis zwei Klassen höher zu gehen. Mehr Radstand und Gewicht bringen immer mehr Komfort. Für den Preis des neuen Micra kriegst du sehr locker einen jungen, gepflegten Mitsubishi Lancer aus erster Hand mit wenig Kilometern. Oder so was in der Art. Kleinwagen nur bei dauernder Nutzung in katastrophaler Parkplatznot.

Antwort
von Nevermind1992, 36

Ob der Micra "scheiße" ist oder nicht hängt ganz davon ab wofür er verwendet werden soll. Als Stadtauto ist er sicher gut, für lange Strecken reichen 80PS bei so einem kleinen und leichten Auto meiner Meinung nach aus. Um sich auf der Autobahn mit Tempo 240 mit nem CLS AMG anzulegen ist er sicherlich die falsche Wahl.

Ob dir 80 PS ausreichen musst du selber wissen. Vereinbare einen Termin zur Probefahrt und finde es heraus

Antwort
von billootze, 31

Für Langstrecke ein Krampf. Aber nicht (nur) wegen der Leistung sondern wegen dem Komfort. Wenn man wenig Geld hat, keine Neuwagen holen. Hol dir ne alte e-klasse. Die sind Ultra komfortabel.

Antwort
von Jack98765, 40

Warum willst du das Auto, wenn du es jetzt schon scheiße findest? Da wirst du dich dann nie anfreunden damit.

Das Problem heutzutage ist, dass die PS-Zahl fast nichts mehr aussagt. Ein kleiner Hubraum verhindert, dass sich der Durchzug gut anfühlt weil du recht hoch drehen musst.

Die Beschleunigung von 0 auf 100 beträgt ca. 14 Sekunden. Kein Topwert, aber für Langstrecken reicht das ja eigentlich.

Ich fahre öfter mal mit einem 68 PS-Aygo auf der Autobahn. Ist zwar laut bei Tempo 150 aber trotzdem säuft er dich dabei nicht arm und mit der Beschleunigung (auch ca. 14,5 sec.) kann ich ganz gut leben.

Antwort
von wollyuno, 53

das auto ist doch ein leichtgwicht da sollten 80 PS reichen

Kommentar von sarinajaus ,

Ich hatte halt mal einen Opel von einer Werkstatt der 90ps hatte. Bei dem war es total mühevoll

Kommentar von ronnyarmin ,

Opel ist eine Firma und kein Fahrzeug. Welchen Opel hattest du?

Antwort
von TheAllisons, 47

Mache am besten eine Probefahrt, dann weißt du wie er funktioniert und wie das Fahrgefühl ist. Manche mögen das Auto, manche nicht

Antwort
von Fotoespana, 22

1. Scheiße ist ein brauner Haufen der stinkt 

2. Nissan Micra ist ein Auto 

3. Das Auto ist meiner Meinung nach eher für den Stadtverkehr geeignet, zum Einkaufen oder mal kurz ins Kino. Langstrecke eher nein. 

Antwort
von sebastianla, 30

Ich hatte mal einen Micra mit 40 kW (54 PS). Beschleunigung im Stadtverkehr war trotzdem super, da das Auto nix wiegt. Bei höheren Geschwindigkeiten geht ihm dann aufgrund der beschränkten Leistung und des Luftwiederstands die Puste aus.

Sprich: auf der Autobahn 160 fahren ist schön und gut, aber wehe, jemand bremst dich auf 100 aus. Bis der wieder auf 160 ist, vergeht eine Weile.

Kann aber sein, dass die 25 PS mehr von "deinem" da schon einen Unterschied machen.

Kommentar von RefaUlm ,

Längere Zeit maximale Geschwindigkeit mit so einem Ding zu fahren halte ich für schlecht, bezüglich des Motors, der verkraftet das sicherlich nicht über eine weitere Strecke...

Kommentar von sebastianla ,

Der Motor hat das Auto überlebt (war am Ende ein wirtschaftlicher Totalschaden u.a. wegen Getriebeproblemen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten