Frage von Mysticf, 13

Ist Nikotin in E-Zigarette schädlich?

ohne Tabakverbrennung, ohne weitere andere tausenden von krebserregenden Stoffen. lediglich mit Propylenglykol, Glyzerin und Aromen.

1- Ist Nikotin an sich schädlich? hab ja mal gehört in geringer Dosis ist es nicht mal giftig und wird sehr schnell im Körper abgebaut nicht so wie Teer oder ähnliches.

2- Wie zur Hölle kann eine E-zigarette schädlicher sein als eine normale? Wird ja ab und zu behauptet.

Danke

Antwort
von RayAnderson, 1

Hallo,

zu Deiner Frage:

Ist Nikotin in E-Zigarette schädlich?

Bei Nikotin muss unterschieden werden zwischen Aufnahme durch das rauchen einer Zigarette oder durch dampfen von Liquids, mit Hilfe einer E-Zigarette.

Nikotin in Reinform ist zwar nicht gesund, aber auch bei weitem nicht so schädlich wie durch das Rauchen einer Zigarette.

Das liegt zum Einen an der Verbrennung und zum Anderen an den vielen Zusatzstoffen, die die Tabakindustrie, dem Tabak beimischt.

Nikotin in Reinform ist auch wesentlich weniger suchtgefährdend.

Das sind langzeitbekannte und einheitlich anerkannte Fakten.

Die extreme Gesundheitsgefährdung durch das Rauchen geht nicht vom Nikotin aus, sondern vielmehr von der Art, nämlich durch Verbrennung und den Zusatzstoffen, wobei die erhebliche Suchtgefahr des Nikotins durch den Cocktail der Zusatzstoffe in Einklang mit dem Nikotin entsteht.

Bei E-Zigaretten dampfen entsteht keine Verbrennung und die Zusatzstoffe oder Grundsubstanzen beschränken sich auf eine handvoll an sich unbedenklicher Bestandteile.

Beim Nikotin ist es eine Frage der Dosis, ob und wenn, wann Nikotin sich schädlich auswirkt.

Propylenglycol, pflanzliches Glycerin, Wasser und Aromen kommen in unseren altäglichen Lebensmitteln vor.

Leider werden Langzeitstudien boykottiert, die nachweisen könnten, wie sich Liquid beim Dampfen auswirkt.

Das das Dampfen von E-Zigaretten wesentlich weniger gesundheitsschädlich ist, gilt als unumstritten.

Durch fehlende Lagzeitstudien soll es vereinfacht werden, Rauchen mit Dampfen gleichzusetzen und gleichzubehandeln. Dadurch lässt es sich dann einfacher besteuern.

Die ersten Vorreiter innerhalb der EU mit der Besteuerung von Liquid gibt es bereits. Portugal und Italien erheben eine Steuer, die den Preis von Fertigliquid in diesen Ländern mehr als verdoppelt haben.

Deutschland arbeitet bereits an einem Gesetz zur Besteuerung.

Auf Grund fehlender Langzeitstudien lässt sich da schnell etwas gleichsetzen was nicht gleich ist.

Gruß, RayAnderson

Antwort
von theantagonist18, 13

1. Mit der Aussage hast du meiner Information nach recht. In geringer Konzentration passiert nicht viel, solange wir von der Reinsubstanz reden. Nikotin wirkt nachweislich entspannend und kann die Verdauung (kommt auf die Dosis an) anregen. Die kanzerogene und die abhängig machende Wirkung entsteht durch dieKombination mit anderen in der Zigarette enthaltenen Stoffen.

2. Es gibt immer Leute, die irgendetwas behaupten. Was stimmen mag ist, dass Stoffe wie Propylenglycol oder Macrogole, die ja an sich nicht schädlich sind (sind auch pharmazeutische Hilfsstoffe), durch die Erhitzung, die stattfindet, in potentiell schädliche Verbindungen überführt werden können. 

Auch soll schon Formaldehyd nachgewiesen worden sein. Das wäre in größeren Mengen wirklich kein Spaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten