Frage von Scrubber, 71

Ist Naturkosmetik besser als herkömmliche Kosmetik?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 9

Natur-Reinigungsmittel (Shampoos, Duschgels) enthalten definitiv weder billige Industriereiniger, die die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe in den Körper einschleusen können  .. ebenso wenig enthalten sie Polyquaternium (spaltet krebsfördernde Acrylamide ab, die auch ungefiltert im Trinkwasser landen), Silikone (flüssiges Plastik und somit auch Mikroplastik im Trinkwasser), Nitrosamine (krebsfördernd), Parabene (hormonell wirksam)  .. und auch keine der weiteren gesundheits-/umweltschädlichen Inhalsstoffe, die in den meisten Chemie-Shampoos/-Duschgels zu finden sind.

So verhält es sich auch mit Pflegeprodukten, Cremes, u.s.w.

So gesehen sind wirkliche, reine Naturprodukte definitiv und von Haus aus besser als alle "Chemiebaukästen".

Wenn Du gegen irgendwelche Naturstoffe allergisch bist, wirst Du das natürlich spätestens nach der Anwendung von Naturprodukten merken  ....  was aber auch heißen kann, dass die bisher verwendeten Produkte diese Allergie hervorgerufen hat, die sich dann wiederum auch irgendwann mal wieder legen könnte, wenn Du auf Naturprodukte umsteigst (und auch bei entsprechener Ernährung.).

Allerdings gibt es ja zwischenzeitlich auch ein recht großes Angebot an Naturprodukten und somit genügend Auswahl, unter der für jeden etwas dabei ist und wenn man evtl. gegen irgendwelche natürlichen Inhaltsstoffe allergisch reagieren könnte, dann greift man einfach zum nächsten Produkt, das diese Stoffe nicht beinhaltet.

Beim "Shampoo & Duschgel Basis" von Sanoll hatten wir z.B. im Langzeit-Test 3 von 20 Kundinnen, die nach ein paar Tagen/Wochen ein leichtes Kopfhaut-Jucken verspürt haben und wir hatten dann irgendwann herausgefunden, dass es am rein natürlichen Zuckertensid lag, das eigentlich sehr gut für die Kopfhaut ist.         Ein absolut ähnliches Tensid in einem Produkt von MARiAS Oerganic Hair machte díesen 3 Kundinnen widerum absolut nichts aus. 

Qualitativ sind die meisten richtig guten, wirklich reinen Naturprodukte definitiv besser als jedes Chemieprodukt  .... besser für die Haut, die Haare, die Gesundheit und die Umwelt . . . lediglich die Verträglichkeit kann unterschiedlich sein.

Und lass' Dich nicht von "Unkereien" bezüglich der Alkohole in Naturprodukten verunsichern (hier gibt es ein paar Verfechterinnen der Theorie, alle Naturprodukte würden dehalb übelst auf die Haut wirken), denn würden hochwertige, reine Naturprodukte die Haut wirklich angreifen, hätte kein Naturfriseur mehr Kunden  ... und sowohl die Anzahl Naturfriseure hat sich in den vergangenen 15 Jahren verzehnfacht  ...  die Kunden/innen in dem Breich ganz sicher verhundertfacht  .... und es werden immer mehr.

Kommentar von Barbdoc ,

Darfst du hier Werbung machen?

Kommentar von Andreas Schubert ,

Weshalb "Werbung"?  Ich nenne lediglich Beispiele anhand der Produkte, die wir verwenden und mit denen auch unsere Kundinnen absolut glücklich sind. 

Würde jetzt irgendwer z.B. über die Website/den Online-Shop von MARiAS Produkte kaufen, hätte ich ja absolut nichts davon.

By the way werden hier vielen Konsumenten von anderen Konsumenten ebenso Produkte emfpohlen  ... und meist ist es auch noch ziemlich Müll, der empfohlen wird ... nur weil es Produkte sind, in die sehr viel Geld für Marketing/Werbung gesteckt wird und viele Konsumenten/innen sich in dem Hamsterrad bewegen, die Defizite, die die einen Chemieprodukte generieren, mit den nächsten temporär zu beseitigen, bis diese dann die Haare kaputt machen.

Es gibt kaum ein Produkt, das ich nicht kenne, stehe allen Dingen immer erst einmal neutral gegenüber und lasse mich dann von dem überzeugen, was sie können  . . . oder auch nicht können.

Bin auch mit keinem Hersteller und keiner Marke "verheiratet" und würde unser Lieferant morgen etwas an den Produkten zum Nachteil verändern, hätten wir übermorgen einen neuen Lieferanten, denn es gab in unseren Langzeit-Tests auch noch einen Platz 2, 3, u.s.w.

Daher lache ich jetzt noch einmal kurz über Deine Frage und frage mich, welch "Geistes Kind" da am anderen Ende der Leitung sitzt. 

Aber auch das frage ich mich nur ganz kurz, denn ansonsten grenzt es an Zeitverschwendung. ;-)

Antwort
von skjonii, 25

"Besser" ist ein sehr relativer Begriff. 

Im Wesentlichen ist Naturkosmetik meistens verträglicher.

Für Leute wie mich, die keinerlei Unverträglichkeiten oder Allergien haben, ist das von der Handhabung her absolut dasselbe in grün. Außer, dass es meiner Erfahrung nach zumindest im Drogerie-Bereich weniger gut funktioniert. 

Antwort
von jarabhm, 13

ich würde jetzt nicht direkt besser sagen, das kommt ganz auf deine haut an.

wenn du ein sehr empfindlich typ bist dann würde ich dir echt zur naturkosemtik raten denn das verträgt dein körper einfach besser .

wenn du mit soas überhaupt keine problem hast dann, dann kannst du klar "normale" kosmetik benutzen aber es sind halt mehr schädlich inhaltsstoffe enthalten die dein Körper wieder verarbeiten muss.

kannst auch mal abwechseln mal eine woche naturkosemtik und eine woche "normale" kosemtik

hoffe ich konnte helfen

Lg  Jara

Antwort
von Keana, 32

In der Naturkosmetik sind vermutlich nur wenig oder gar keine Synthetischen Stoffe drin? Jedenfalls vertrag ich alles :-)) aber bei der herkömmlichen Kosmetik etliches nicht.

Kommentar von Andreas Schubert ,

In wirklich reinen, hochwertigen Naturprodukten befinden sich überhaupt keine synthetischen Stoffe, denn dann wären es keine reinen Naturprodukte mehr.  Dafür muss man dann halt damit leben, dass diese Produkte nicht ewig haltbar sind.

Kommentar von Keana ,

Ist doch toll, Hauptsache meine Haut macht keinen Aufstand :-)

Antwort
von Barbdoc, 19

Natürlich ist nicht gleichbedeutend mit verträglich. Worunter leiden jedes Jahr tausende von Pollenallergikern? Unter den natürlichen Pollen. Gibt es giftigeres als den blauen Eisenhut oder den Knollenblätterpilz? Alles ist reine Natur.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Es geht um Naturkosmetik-Produkte und nicht um Lebensmittel oder um Pollenflug und man sollte immer zunächst einmal gründlich nachdenken, statt einfach nur so viele Fragen wie möglich beantworten zu wollen.

Es geht hier um Konsumenten-Fragen und da sehr viele Konsumenten ja auch schon jeden Quatsch in der Werbung glauben (sonst gäbe es ja niemanden, der Syoss, Garnier, H&S, Guhl, etc. kauft) könnte es ja auch Deine Antwort sein, die geglaubt wird.

Handelt es sich dann um eine Falschaussage, dann ist das schlicht und einfach völlig kontraproduktiv.

Zudem generieren sich auch schon seit Jahrzehnten Allergien/Allergiker unter Anderem auch durch die Inhaltsstoffe im Großteil aller Chemie-Kosmetikprodukte (inkl. Duschgels, etc.)

Kommentar von Barbdoc ,

Was willst du eigentlich sagen? Mir scheint das völlig verworren. Meine Antwort ist eindeutig. Naturkosmetik oder Pollen, wo ziehst du da die Grenze?

Kommentar von Andreas Schubert ,

Keine Ahnung, was nun "verworren" sein soll, aber ich versuch es mal so, dass es auch jemand verstehen könnte, der scheinbar nicht das hellste Licht am Horizont ist.

1) Pollen fliegen durch die Luft  .. was Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten nicht tun und somit auch nicht in reiner Form z.B. über Atemwege und/oder Schleimhäute in den Organismus gelangen.

De facto dürfen kosmetische Produkt sowieso nicht in den Organismus gelangen  . . dann wären sie verboten.

Dass die Chemieprodukte wie Duschgels und Shampoos Sulfate enthalten, die die Haut durchlässiger machen und Schadstoffe in den Körper einschleusen können, widerspricht dem zwar, aber dahinter stecken halt meist Konzerne mit viel Einfluss und teilweiser "Narrenfreiheit" (Thema "Grenzwerte").

2) Wer z.B. gegen Rosmarin, Lindenblüten, etc. allergisch ist, wird ja logischerweise auch kein Rosmarin- oder Lindenblüten-Shampoo kaufen/verwenden und Inhaltsstoffe lassen sich auch schon vor einem Kauf nachlesen.

3) Auch Allergien, die z.B. durch jahrelange Nutzung von Chemieprodukten gefördert wurden, können sich mit der Zeit wieder legen, wenn man den ganzen Müll aus seinem Leben verbannt.

Auch ist mir kein Naturkosmetik-Produkt bekannt, das auf dem blauen Eisenhut oder dem Knollenblätterpilz basiert und selbst wenn, dann wären diese Produkte ja auch lediglich zur äußeren Anwendung bestimmt.

Richtige Naturprodukte unterliegen sehr strengen Auflagen und die meisten richtig guten Hersteller erlegen sich selbst auch hohe Auflagen auf und haben einen hohen Anspruch sich selbst und ihren Produkten gegenüber.

Zudem kommen viele der besten Naturprodukte (gerade im Haarbereich) aus Österreich und dort sind die Auflagen noch höher/strenger. 

Kommentar von Barbdoc ,

Du mußt nicht gleich beleidigend werden. Deine Qualifikation schlage ich auf jeden Fall um Längen.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Beleidigend werde ich ganz sicher nicht, aber ich halte auch nicht hinter dem Berg, was ehrliche und offene Worte betrifft, denn everybody's darling = everybody's Depp.

Wenn Du Dich seit 35 Jahren sowohl mit Haut & Haaren befasst, als auch mit sämtlichen Haarprodukten und am Rande auch noch generell mit Körperpflege- und Kosmetik-Produkten, können wir uns gerne mal zusammensetzen und darüber fachsimpeln.

Wenn Du dann auch noch innerhalb der letzten Jahrzehnte die meisten wirklich sinnvollen, unbedenklichen und definitiv wirkungsvollen Produkte jeweils mindestens 3 - 6 Monate an freiwilligen Probantinnen getestet hast, reden wir ebenso gerne weiter.

Es gibt hier auch ein weibliches Mitglied, die stets behauptet, alle Naturprodukte würden Alkohol enthalten, der zu Hautreizungen führt  . . . was ebenso abstrus ist, wie Deine Allergiker-Theorie hinsichtlich solcher Produkte.

Alleine die Anzahl Naturfriseure hat sich in den vergangenen 16 Jahren mindestens verzehnfacht und sowohl die Naturfriseure, die es vorher schon gab, als auch die neu hinzu gekommenen, hätten statt mehr Zulauf eher reichlich Kundenschwund durch massive Kopfhautprobleme  .... oder   . .  gemäß Deiner Theorie  . . . aufgrund allergischer Reaktionen auf Naturprodukte.

Genau das Gegenteil ist der Fall und selbst etliche der Menschen, die mich (und auch andere Fachleute) vor 10, 15 oder 20 Jahren noch halb ungläubig belächelt haben, erzählen nun selbst deren Bekanntenkreisen und Familien, wie begeistert sie von Naturprodukten sind und wie gut sie ihnen und deren Haut tun . .. . inkl. der Tatsache, dass sie plötzlich sowohl weniger Produkte benötigen, als auch weniger von den Produkten, die sie noch verwenden. 

Ebenso gab es unter tausenden von Kunden/innen noch keinen einzigen Fall einer allergischen Reaktion auf die reinen Naturprodukte, die wir oder andere Kollegen/innen verwenden. 

Antwort
von lordy20, 18

Ja, wenn diese auch wirklich zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht.

Kommentar von Barbdoc ,

Das ist doch Quatsch.

Kommentar von lordy20 ,

Aha, kannst du deinem sinnfreien Kommentar eventuell auch noch eine vernünftige Begründung beifügen oder widersprichst du schon aus Prinzip?

Kommentar von Andreas Schubert ,

Das kann man höchstens als "Quatsch" abtun, wenn man absolut überhaupt keine Ahnung davon hat.

Antwort
von Linda616, 29

Kann - Muss aber nicht zwangsweise. Denn auch ein reinnatürlicher Inhaltsstoff kann Allergien auslösen, wenn ihn jemand nicht verträgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community