Frage von 12345OO, 44

Ist Nasentropfen oder Nasenspray besser?

Meerwasser oder tropfen. Hab das Gefühl das Meerwasser nicht hilft bei Mir

Antwort
von user8787, 26

Nasenspray lässt sich generell einfacher anwenden und verteilt sich besser in der Nase. Der Gebrauch sollte unbedingt zeitl. begrenzt sein, weil es besteht die Gefahr das die Schwellung der Schleimhaut auf Dauer ein Problem werden kann (siehe Beipackzettel). 

Gegen das austrocknen der der Schleimhaut gibt es Sprays die zusätzlich Panthenol enthalten. Panthenol schützt und pflegt zusätzlich.

Meersalz Produkte befeuchten zwar, aber die abschwellende Wirkung fehlt halt. 

Meersalz + ätherische Öle finde ich nicht gut, weil die Öle trockenen wiederum aus die Schleimhaut der Nase aus und können die auch zusätzlich reizen. 

Gute Besserung. 

Antwort
von MedDeutsch, 26

Wenn die Nase zu ist bringt Meerwasser generell eher wenig, egal ob Tropfen oder Spray. 

In so einem Fall helfen erfahrungsgemäß nur Präparate mit Xylometazolinhydrochlorid wirklich. Zu so einem Spray würde ich dir um die Schleimhaut zu pflegen allerdings noch zusätzlich GeloSitin Nasenspray empfehlen, da das andere die Schleimhäute austrocknen kann.

Antwort
von Roquetas, 19

Meerwasser befeuchtet nur die Schleimhäute und bewahrt sie so vor dem Austrocknen.

Nasentropfen oder Spray haben die gleiche Wirkung - sie sorgen für das Abschwellen der Schleimhäute und somit zum besseren Durchatmen.

Benutze sie aber nur maximal fünf Tage, da sie zur Abhängigkeit führen und du bist dann schnell dabei sie täglich mehrmals zu benutzen.

Die Sucht kann so groß werden, dass Du ohne dieses Mittel das Haus nicht mehr verlassen willst.

Antwort
von Katharsis036, 26

Spray zieht auf jeden Fall gut durch.
Nimm Nasenspray, wenn das andere nicht wirkt.

Antwort
von brido, 20

Meersalzlösung hilft nur  selten. Nasenspray nur kurz. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community