Frage von kanit124, 175

Ist Nachsitzen wegen Verschlafen erlaubt (Hessen)?

Ich bin jemand, der gerne mal verschläft. Einer meiner Lehrer denkt, ich mache das absichtlich. Also will er mich Nachsitzen lassen. Er sagt er hat alle Minuten die ich zu spät gekommen bin aufgeschrieben und lässt mich jetzt nachsitzen. Ist es überhaupt erlaubt jemanden weil er (ja zugegeben oft) verschläft Nachsitzen zu lassen??? Ich bin in der zehnten Klasse auf einem Gymnasium in Hessen.

Antwort
von mstrahm, 63

Das ist doch fair: Die Minuten die Du verschlafen hast, darfst Du nachsitzen. Du selber kannst steuern, ob Du das willst oder nicht. Noch fairer wäre, wenn der Lehrer während dieser Zeit nicht anwesend sein muss. Er hat nämlich nicht verschlafen und war stets pünktlich.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 20

Ich bin jemand, der gerne mal verschläft. 

Sieht stark nach Vorsatz aus. 

Einer meiner Lehrer denkt, ich mache das absichtlich.

Hat er nicht ganz Unrecht.

Also will er mich Nachsitzen lassen. 

Richtig. Abgesehen von der Unterrichtsstörung fehlen dir die Stunden, die du auf diese Weise nachholst. Du kannst gegen das Nachsitzen vorgehen. Erfolgsaussicht 0. 

Antwort
von Ybodonele, 66

JA, das ist erlaubt. Wenn das nämlich " Schule " macht und ungestraft bleibt, dann machen das demnächst auch andere Schüler / Schülerinnen. Folge: ein geregelter Schulalltag wäre nicht mehr möglich.

Kennst du das Sprichwort " wer nicht hören kann, muss fühlen? " :-D

Kauf dir einen zuverlässigen Wecker, oder noch besser ZWEI.

Kommentar von henzy71 ,

ich habe auch zwei Wecker. Einer direkt am Bett und der Zweitwecker oben auf dem Kleiderschrank, damit ich tatsächlich aus dem Bett raus muss um ihn aus zu schalten!!

Kommentar von kanit124 ,

Ja das kenne ich aber ich finde das unproduktiv bzw. zeitverschwendung >.<

Kommentar von henzy71 ,

Ich hoffe für dich und deine Lehrer, dass es keine Zeitverschwendung ist, dass sie versuchen, dir was bei zu bringen......aber Disziplin gehört anscheinend (noch) nicht dazu, bzw. da klappt es noch nicht so ganz....

Antwort
von nils1909, 4

Leider ja, denn im Schulgestz steht, dass man zwar nur nachsitzen lass darf, wenn auf eigenes versäumen Unterricht versäumt wird, leider ist dies hier der Fall, womit es erlaubt ist.

Antwort
von Demelebaejer, 29

Dann würde ich mir dringend mal mehrere Wecker anschaffen, wenn Dich Deine  Mutter nicht weckt. Du scheinst Dein Verschläfen als lustiges Delikt zu sehen. Natürlich kann man Deine Fehlstunden nachsitzen lassen. Die Frage erübrigt sich.

Antwort
von anja199003, 30

warum beschwerst Du Dich? Sitz nach und die Sache ist erledigt. Kauf Dir einen neune Wecker (oder einen zweiten, wenn Du den ersten schon nicht hörst)

Antwort
von Sanja2, 29

ja klar, du kannst deinem Chef später auch nicht erzählen, dass du halt verschlafen hast und nacharbeiten wirst du auch nicht.

Antwort
von henzy71, 38

Nachsitzen ist da noch die harmloseste Variante! Wie stellst du dir das später vor wenn du mal arbeitest. Wenn du da nicht pünktlich kommst, wird dir das vielleicht 1, 2 mal verziehen und du darfst es mit Überstunden ausgleichen, aber dann weht ein eiskalter Wind durch deinen Arbeitsvertrag. Nutze die Schulzeit dazu, Disziplin zu lernen und sei fortan pünktlich!!

Antwort
von Tellerwaermer, 24

Also ich würde mir das einfach nicht gefallen lassen. Ich gehe zur schule um was zu lernen und nicht um um Zeit beim Nachsitzen zu verschwenden.

Kommentar von henzy71 ,

Nachsitzen heisst nicht anwesend sein und nichts tun!! Da muss Verpasstes nachgeholt werden!!

Kommentar von Tellerwaermer ,

Weil man so viel verpasst, wenn man ein wenig zu spät kommt? Sollte man es nachholen wollen, wie sollte sich das gestalten? Ich meine immer der Anfang der Stunde bietet keinen thematischen Zusammenhang.

Kommentar von Tellerwaermer ,

Das ist im Endeffekt doch nur weil sich Lehrer nicht respektiert fühlen. Dafür kann der Schüler aber nichts. Also für den Anspruch respektiert zu werden. Allein der Job rechtfertigt das auch nicht. Man sollte Lehrern nur wegen ihrer Person Respekt entgegenbringen.

Antwort
von jimpo, 15

Wenn Du später in Deinem Arbeitsleben auch immer absichtlich verschläfts, dann gibt es kein Nachsitzen, sondern die Kündigung.

Antwort
von Yalana, 52

also meine lehrerin hat das damals auch so gemacht. bei einigen kamen so nachsitzzeiten von 8schulstunden zusammen :)

ob das zulässig ist, kann ich dir nicht sagen, aber an einem gymnasium in der oberstufe kommt mir das komisch vor. 

ich bin so oft zu spät gekommen, das ich es damit ins jahrbuch geschafft habe, das einzige problem dabei war dann, ob ich den kurs bestehe oder nicht :) 

die lehrer haben gesagt, wir sind alt genug um selber zu merken, das es wichtig ist pünktlich zu sein. gleiches mit hausaufgaben

Kommentar von henzy71 ,

Später erklärt dir dann dein Chef, wieviel wert er auf Pünktlichkeit legt... ich nehme an, dass dir seine Pünktlichkeit bei deiner Gehaltszahlung auch wichtig ist.....

Kommentar von Yalana ,

schule hat aber rein gar nichts mit arbeit zu tun :) ich glaube nicht, dass man da irgendeine gemeinsamkeit findet

Kommentar von henzy71 ,

Mal angenommen du gehst bis zu deinem 18. Lebensjahr zur Schule. Danach studierst du. An der Uni interessiert es tatsächlich keine Sau, ob du kommst und wann du kommst..... dann bist du vielleicht 25 und fängst das Arbeiten an. Du hast aber in 25 Jahren nie gelernt pünktlich zu sein.... und auf ein mal kannst du, von heute auf morgen glaubst du? Wenn ja, dann bist du naiver als ich dir so zugetraut hätte.

Kommentar von Yalana ,

ich denke, da kann ich dir widersprechen. ich bin noch nie zu spät zur arbeit gekommen, ob ich zu einer vorlesung gehe, entscheide ich trotzdem von fall zu fall und lebe dann damit, den stoff alleine nachholen zu müssen. 

die meisten fangen bereits in der oberstufe an, nebenbei zu verdienen, seis für parties oder den führerschein, da lernt man mehr darüber, zuverlässig zu sein, als in der schule 

Kommentar von Hooks ,

..?

In der Schule übt man das ein, was für später wichtig ist!!

Kommentar von Yalana ,

tut man das? ist mir nie aufgefallen. in der schule lernt man, dem lehrer das zu sagen, was er hören will. gut, das mag für die beziehung zum chef wichtig sein, aber sonst? 

ich weiß ja nicht, auf was für einer schule du warst, aber ich habe in der schule nichts darüber gelernt, wie man überweisungen ausfüllt, mit verträgen umgeht, was für rechte ich als mieter habe, wie man mit geld wirtschaftet,  welche versicherungen ich brauche.

das sind alles dinge, die man wirklcih im leben braucht. muss ich wirklich wissen, wie man integrale berechnet? ein bild analysiert? wie man eine chemische reaktionsgleichung aufbaut?  ich glaube, in den meisten fällen nicht. 

Kommentar von henzy71 ,

Jow......du stellst deine Naivität beispielhaft unter Beweis.

Kommentar von Yalana ,

ich bin nicht naiv, ich spreche aus erfahrung :) ich weiß nicht, wo du dein wissen hernimmst und vor allem das recht, mich zu beleidigen. 

Kommentar von henzy71 ,

Mein Wissen nehme ich aus deinen Kommentaren. Neben der Tatsache, dass du nicht zu wissen scheinst, dass Substantive groß geschrieben werden, strotzen sie vor Dummheit.

Kommentar von Demelebaejer ,

Diese Sachen hat mir mein Vater beigebracht.

Kommentar von furbo ,

muss ich wirklich wissen, wie man integrale berechnet? ein bild analysiert? wie man eine chemische reaktionsgleichung aufbaut? 

Wie wär's für den Anfang mal mit Rechtschreibung?

Ich glaube, dass du, auch wenn du vielleicht Abitur hast, bis dato nicht verstanden hast, was ein Abitur darstellt. 

Kommentar von Ifm001 ,

Das bezieht sich aber auf Lerninhalte. Dass generell jeder, der in der Schule nicht Pünktlichkeit gelernt hat, damit im Berufsleben Probleme hat, ist grandioser Quatsch.

Bei den meisten Menschen ist der Kontext für die Nebenpflichten relevant ... und der Kontext an der Schule ist, dass es nicht abträglich für das Verstehen der Lerninhalte ist. Das ist auch im Berufkeben nicht anders. Bei vielen Jobs kommt es nicht auf Pünktlichkeit an. Da gibt es immer mehr flexible Arbeitszeitmodelle. Auch Arbeitgeber haben längst kappiert, dass es bei den typischen Bürojobs auf das Erbringen der Leistung ankommt und nicht, ob der Arbeitnehmer pünktlich um 7:00 Uhr auf den Bildschirm starrt.

Antwort
von Eichbaum1963, 36

Nachsitzen ist lt. der Schulgesetze immer noch erlaubt.

Im Übrigen könntest du u. U. auch von der Schule fliegen, wenn das zu häufig vorkommt

Geh halt früher ins Nest oder hol dir einen Wecker Marke "Trompeten von Jericho". ;))

Denn in deinem späterern Arbeitsleben beschert dir sowas sehr schnell die Kündigung - und du stündest nahezu ohne Kohle da...

Antwort
von Ifm001, 40

Ich würde sagen, dass ist sogar der Grund No. 1, da es einen Schulpflicht gibt. Ob es nun sinnvoll ist, sei dahingestellt. Als Strafe ist es IMHO hirnrissig.

Wenn Du die Lerninhalte drauf hast und der Unterricht durch dein verspätetes Erscheinen nicht gestört wird, sehe ich persönlich keinen guten Grund zum nachsitzen. Insbesondere sollte nicht übersehen werden, dass Du das ggf. schon zu Hause nachgeholt hast.

Antwort
von Roquetas, 37

Na klar, sonst könnte jeder kommen wie er wollte und die Pünktlichen sind die Looser.

Antwort
von musicmaker201, 15

Natürlich. Wenn du es nicht schaffst pünktlich zu kommen...

Antwort
von Shalidor, 17

Klar ist das erlaubt. Wer zu spät kommt, muss die verlorene Schulzeit nachholen. Bist ja selber Schuld.

Antwort
von botanicus, 15

Selbstverständlich. Es kann erwartet werden, dass Du pünktlich kommst und Dir einen Wecker stellst. Du versäumst Zeit und musst sie nachsitzen. Das ist das Natürlichste von der Welt.

Wie soll denn das mal in Deinem späteren Beruf werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community