Frage von Henry2014, 57

Ist nach einer herzkatheteruntersuchung alles wieder gut?

Hallo zusammen mein Vater 58 hatte schulterschmerzen Erbrechen und dann ein auffälliges ekg. Er sollte dann ins Krankenhaus. Er liegt jetzt auf einer Überwachungsstation (nicht intensiv) und es soll noch eine herzkatheteruntersuchung gemacht werden ggf mit Stent. Der Arzt sagte seien Sie froh das sie Beschwerden hatten bevor es einen Infarkt gibt. Ich bin echt überrumpelt und hab wahnsinnige Angst. Herz und Lunge soll auch noch geröntgt werden. Kann da noch was anderes auf uns zukommen ? Oder ist nach dem evtl stent alles wieder gut ?! Wäre lieb wenn mir jemand was dazu schreiben könnte

Antwort
von Hexe121967, 42

der arzt hat doch schon alles gesagt:  "glück gehabt das er bisher keinen infarkt hatte"  d.h. natürlich nicht, dass er 100% gesund ist. daher wird ja jetzt untersucht. also: ergebnisse abwarten und dann mit dem arzt besprechen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 30

Von einer Untersuchung ist noch niemand wieder gesund geworden.

Einen Stent setzen, ist aber keine Untersuchung sondern bereits eine Therapie. Und ja, damit kann man weiterleben. Gesund wird man dadurch aber auch nicht.

"Alles wird wieder gut" ist eine Formulierung, die Mamas verwenden, wenn ihrem Kind im Sandkasten die Schaufel geklaut wurde. Geh davon aus, dass nicht "alles wieder gut" wird. Dein Vater wird lernen müssen, mit seiner Erkrankung zu leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community